Sabine Bamberger-Stemmann, Chefin der Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg….. 1

ACHTUNG, FESTHALTEN!

DER IRRSINN DER SUPERSUPPENKASPERTRUPPE DER LACHNUMMER BRD SCHLÄGT IMMER UNGLAUBLICHERE KAPRIOLEN

http://www.n-tv.de/panorama/Nazi-Symbole-im-Edeka-Spot-article19170756.html

In einem Werbestreifen von „Edeka“ taucht ein Auto mit Nummernschild „MU-SS-420“ auf – und die Supersuppenkaspertruppe der BRD steht Kopf! Einfach mal genießen, das ist Kabarett von Geisteskranken, das ist BRD-pur und der Beweis:

Dieses Regime „hat fertig“ – es folgt der bisherige Gipfel an unglaublichstem Schwachsinn im „Kampf gegen Rechts“ schwerst erkrankter Hirne: >Kritiker sehen in der Buchstaben- und Zahlenkombination eine Anlehnung an die NS-Zeit. „SS“ steht für die sogenannte Schutzstaffel von Adolf Hitler.

In Deutschland ist es verboten, diese Buchstabenfolge auf Nummernschildern zu verwenden. „Da das verboten ist, ist es nicht vertretbar, das in einem Werbespot zu nutzen, auch wenn es sich um ein fiktives Kennzeichen handelt“, sagt Sabine Bamberger-Stemmann,  Bild in Originalgröße anzeigen Chefin der Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg, im Interview mit dem „Manager Magazin“. Zudem erkennt Bamberger-Stemmann in der Zahlenfolge 420 einen klaren Zusammenhang der Zahl mit Hitlers Geburtstag am 20. April.

In dem Clip taucht noch ein zweiter Wagen auf, der das Kennzeichen SO-LL 3849 trägt. Bei der Zahl 84 handele es sich laut Bamberger-Stemmann um einen Code für „Heil Deutschland“. „Sie ist umrahmt von den Zahlen 3 und 9. Die 39 steht für ‚Christliche Identität‘. Dies bedeutet in rechten Kreisen im Umkehrschluss Antisemitismus“, stellt die Extremismusexpertin fest.<

Ausgerechnet die Stemmann sagt das! SteMMann, das sagt doch alles! Das „M“ ist der 13. Buchstabe im Alphabet:  1 + 3 = 4; das „M“ ist zweimal vorhanden – also 8; und da die „M“ in „Stemmann“ hinterlistigerweise unmittelbar hintereinander folgen, spiegelt sich das eine „M“ im anderen, das heißt die 4 verdoppelt sich durch die Spiegelung jeweils – und so haben wir die 88 als zentrale Botschaft dieses Namens! Also gemäß der Interpretationsmetode Stemmann der Code für die glühende Hitler-Verehrung der Ste88ann! Was noch dadurch unterstrichen wird, daß sich an der 8 durch Spiegelung nichts ändert, sie ist spiegelungsstabil. Und damit haben wir die Botschaft: „Was immer auch geschieht, ich lasse mich nicht verdrehen, ich bleibe meinem Führer Adolf Hitler treu – 88!“

Das ist aber noch nicht alles: Da der Name Stemmann an zweiter Stelle steht, ist davon auszugehen, daß dies der angeheiratete Name der Bamberger-Stemmann ist. Und da muß man sich dann schon die Frage stellen: Jemand bzw. Jefrau die so feinsinnig ist, daß sie erkennt, was bisher kein Mensch der Welt wußte, daß die 39 für „christliche Identität“ steht und damit völlig logisch für „Antisemitismus“, geht die vielleicht gar nicht deshalb mit einem Stemmann ins Bett und vor den Traualtar (oder vielleicht auch nicht, der Traualtar wäre ja als christliche Einrichtung antisemitisch) weil sie ihn liebt oder in auch nur attraktiv findet, sondern weil sie unbedingt an seine „MM“ ranwill, weil sie ganz scharf ist auf die „88“ – weil sie unbedingt das „Heil Hitler!“ in ihrem Namen haben will?

Und bei einer Chefin einer Landeszentrale für „politische Bildung“ (das ist übrigens der Code für „völlige Verblödung“), welche weiß, daß „84“ für „Heil Deutschland“ steht und „39“ auf dem Umweg über „christliche Identität dann aber schnurstracks auf „Antisemitismus“ verweist, bei der fällt es schwer, zu glauben, daß sie nicht ganz genau wußte, was sie tat und wollte, als sie sich – womöglich sogar mit in ihrem bebenden Herzen wehenden Hakenkreuzfahnen – an den „88“-, den „Heil Hitler!“-SteMMann rangemacht hatte.

Und wer immer noch Zweifel hat, der soll sich mal anschauen, wie die „88„-SteMMan mit Vornamen heißt: Sabine heißt sie! – Also SA-Biene! (Waren ihre Eltern, die sie so nannten, etwa nicht richtig entnazifiziert?) Und dann hat sie sich eben auch noch an den SteMMan rangemacht – wie man vermuten könnte und bei der von ihr vorgelegten wirklich umwerfenden Nummernschildexegese vielleicht sogar vermuten muß, nicht nur um an seine zwei „M“ für „Heil Hitler“ zu kommen, sondern auch an das ihr fürs Bekenntnis zur SS noch gefehlt habende zweite „S“. Ganz schön geriSSen, unsere SA-Biene SSte88ann!

Und bitte, SA-Biene SteMMann, zähl´ doch mal ein bißchen weiter als immer bloß bis zum Führer, zähl´ einfach nur bis dorthin, was nach 88 kommt: 89 – was das wohl heißen mag: „HI“?

Gerhard Ittner

den 24. November 2016

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s