An Ihren Taten werdet ihr sie erkennen 1

Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden. Wenn du die Wahrheit suchst, sei offen für das Unerwartete, denn es ist schwer zu finden und verwirrend, wenn du es findest. Heraklit von Ephesus (etwa 540 – 480 v. Chr.)

Patriarch Kyrill der Vorsteher der Russisch-Orthodoxen Kirche gewährte RT ein exklusives Interview, in dem er über den Glauben sprach. Allerdings kamen auch die Lage der Christen im Nahen Osten, die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten und der europäische Multikulturalismus zur Sprache. Die katholische und die evangelische Kirche sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Gesellschaften ohne Religion (auch Kapitalismus, Kommunismus, Liberalismus und Sozialismus sind Glaubensreligionen) wird es niemals geben. Wenn das Christentum verschwindet, werden andere Religionen den Platz einnehmen.

Alois Irlmaier Seher des 20 J. „Vor dem Krieg wird Russland zum Glauben zurück finden“ … Damit liegt Patriarch Kyrill goldrichtig, wenn er sagt, dass dies eine „Historische Bedeutung sei

 

.

Leider ist Demokratie in der BRD nicht verfügbar, da sie Grundrechterechte enthalten könnte, die die ReGIERung vorenthält. Die BRD ReGIERung will sich nicht zu dem, was im Grundgesetz steht bekennen, weil das unerwünschte politische Konsequenzen hätte. Man müsste den Menschen als Menschen ins Recht setzen und könnte nicht mehr mit den Menschen, genannt Untertanen, so schalten und walten wie es unklare und nicht geklärte Begriffe ermöglichen.

Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider

.

Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in den Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet. Tritt eine Idee in einen hohlen Kopf, so füllt sie ihn völlig aus, weil keine andere da ist, die ihr den Rang streitig machen könnte.

Charles Baron de Montesquieu

 

Die Menschenwürde gebietet ein Leben aller Menschen in Freiheit. Freiheitliche Gemeinwesen sind Republiken. Diese sind Staaten des Rechts. Rechtlichkeit ist die Wirklichkeit von Freiheit. Rechtlichkeit ist Staatlichkeit und Staatlichkeit ist Rechtlichkeit. Die politische Form dieser rechtlichen Staatlichkeit, der Republik also, ist die Demokratie, die zugleich das Sozialprinzip verwirklicht.

Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.

Voltaire

 

Die Republik ist keine Demokratie im freiheitlichen Sinne mehr. Sie ist kein Rechtsstaat mehr, in dem durch Gewaltenteilung und Rechtsschutz die Grundrechte gesichert sind.

 

Viele beklagenswerte Entwicklungen der Politik und der Wirtschaft hängen mit dem Mißverständnis des bürgerlichen Freiheitsbegriffs zusammen. Das Bundesverfassungsgericht hat nie zu der dem Grundgesetz gemäßen, besser gesagt: der Menschheit des Menschen gemäßen Freiheitslehre gefunden, obwohl es richtige Ansätze gab und gibt. Das ist auch ein Versagen der Rechtswissenschaft. Man will sich nicht zu dem, was im Grundgesetz steht, bekennen, weil das unerwünschte politische Konsequenzen hätte.

 

Wenn Sie eine Vision der Zukunft wollen, dann stellen Sie sich einen Stiefelabdruck im Gesicht der Menschheit vor – für ALLE Zeiten!

Eric Arthur Blair besser bekannt als George Orwell

 

Einzelne Akte der Tyrannei können einer Tageslaune zugeschrieben werden, aber eine ganze Serie von Unterdrückungsakten, die zu einer bestimmten Zeit beginnen und unverändert alle Ministerwechsel überdauern, beweisen klar, daß ihnen ein vorsätzlicher und systematischer Plan zugrunde liegt, nach dem wir in die Sklaverei geführt werden sollen.

Thomas Jefferson

 

Was wir erleben ist eine organisierte Verfassungsfeindlichkeit der Exekutive, unter dem Deckmantel des guten Willens wenn man so will. Man will vorgeblich die Demokratie schützen, man will die Demokratie optimieren, Cui bono – wem von nutzen? Wir haben einen Zustand erreicht, dass die Exekutive eine Allmacht darstellt, die keinerlei verfassungsrechtliches Gewissen mehr hat. In ihrem Ermächtigungsstreben vernichtet sie sämtliche Grundrechte, die in dieser Republik bisher heilig waren. Das Schlimme ist, dass der Politik die Achtung vor der Verfassung verloren gegangen ist.

 

“Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.”

Gebrüder Rothschild, London, am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner

Leider haben wir subalterneX Richter die volatil, beliebig und willkürlich Recht sprechen!

XSubalternität (lateinisch subalternus; „untergeordnet“, „von niedrigerem Rang“) bezeichnet abwertend Unterwürfigkeit und Untertänigkeit oder mit weniger abwertender Konnotation eine Untergeordnetheit und Unselbstständigkeit.

 

Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!

Augustinus von Hippo (354-430)

 

Beschluss des BVG vom 19. Juli 2016 – F2 BvR 470/08E Zitat: Die Beklagte ist gegenüber dem Beschwerdeführer unmittelbar an die Grundrechte gebunden. In privatrechtlichen Organisationsformen geführte Unternehmen (z.B.), die vollständig im Eigentum des Staates stehen (öffentliche Unternehmen), sind unmittelbar an die Grundrechte gebunden. Art. 1 Abs. 3 GG ordnet die umfassende Grundrechtsbindung aller staatlichen Gewalt an. Die Grundrechte gelten nicht nur für bestimmte Bereiche, Funktionen oder Handlungsformen staatlicher Aufgabenwahrnehmung, sondern binden die staatliche Gewalt umfassend und insgesamt (BVerfGE 128, 226 <244>). Der Staat und andere Träger öffentlicher Gewalt können im Rahmen ihrer Zuständigkeiten zwar auch am Privatrechtsverkehr teilnehmen. Sie handeln dabei jedoch stets in Wahrnehmung ihres dem Gemeinwohl verpflichteten Auftrags (vgl. BVerfGE 128, 226 <244 f.>). Ihre unmittelbare Bindung an die Grundrechte hängt daher weder von der Organisationsform ab, in der sie dem Bürger gegenübertreten, noch von der Handlungsform.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Lüttich

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s