Sömmerda ist nicht Köln

soemmerda

Bei einer Veranstaltung im thüringischen Sömmerda, wo der Schauspieler, Moderator und Sänger Oli P auftrat, kam es zwischen den Fachkräften für Mord, Vergewaltigungen und Diebstahl“ und Einheimischen zu einer Auseinandersetzung. Was war geschehen? Wenig verwunderlich benahmen sich einige der ca. 500 sich im Landkreis befindlichen Fachkräfte beim Konzert hochgradig daneben. Schließlich ist bald wieder Silvester, da kommen alte Erinnerungen aus Köln hoch.

Augenzeugen berichteten das die Fachkräfte auf dem Konzert in Sömmerda mehreren deutschen Frauen ungeniert in den Schritt gegriffen. Das wollten einige mutige Deutsche Männer nicht tatenlos hinnehmen und beendeten das Treiben der Merkel-Invasoren. Die Merkel-invasoren waren wohlwollenden Worten gegenüber nicht zugänglich. Die Thüringer brachten die Quertreiber mit den konsequenten Argumenten zur Besinnung, die sie trotz der kulturellen Unterschiede verständlich sind.

Der Sicherheitsdienst griff folgend ein und warf die Merkel-Invasoren vor die Tür, dort war die Konfrontation leider noch nicht vorbei. Irgendetwas wollten die Merkel-Invasoren nicht akzeptieren.

Aufgrund des mutigen Handelns der aufrechten Thüringer drinnen schlossen sich motiviert weitere Menschen dem spontanen Ordnungsdienst an und sie jagten die Merkel-Invasoren zum Busbahnhof, von wo aus sie schleunigst wieder nach Hause fahren sollten, wenn sie sich nicht benehmen könnten, wie ein Augenzeuge lautstark forderte. Die Deutschen taten das einzig Richtige.

Sie beschützten ihre Frauen vor den Grabschern und nahmen die Verantwortlichen gleich wirkungsvoll ins Gebet. Und die Presse macht die mutigen Männer zu Nazis, Rassisten und rechten Schlägern.

Statt das Verhalten der Merkel-Invasoren zu kritisieren, werden mutige Deutsche, die sich von zugereisten Potentialen nicht alles gefallen lassen, von der Presse einmal mehr in den Dreck gezogen und als brutale Gewalttäter dargestellt.

Die Nazikeule wird selbstverständlich geschwungen, obwohl man gar nicht selbst vor Ort war und deshalb gar nicht weiß, wer die angeblichen Täter waren.

Die mutigen Deutschen haben allen Besuchern der Veranstaltung jedenfalls einen großen Dienst erwiesen und man kann nur hoffen, dass in Zukunft mehr Landsleute zusammenstehen und sich gegen grabschende Fachkräfte zur Wehr setzen.

Wer den Original-Artikel lesen will HIER

Schon am 23.10.2011 (REICHSINFO 10) informierten uns die NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN davon – Auszug:

Daß das zionistisch- jüdisch-freimaurerische Eine-Welt-Establishment sämtlicher souveränen Staaten zerschlagen und die weißen europäischen Völker abschaffen will. Erreichen wollen sie es in einer inszenierten globalen Krise – das heißt: Bürgerkriege und Kriege voraussichtlich auch nach Europa kommen.

Zwischen unterschiedlichsten politisch bzw. weltanschaulich gesinnten sowie den vielen verschiedenartig ethnisch, kulturell und religiös strukturierten gesellschaftlichen Gruppierungen soll ein europaweites Bürgerkriegs-Chaos entfacht werden, das – begleitet von der heißen Phase des Dritten Weltkriegs zwischen NATO und SCO-Staaten – die von den Einweltlern zur Installierung der Eine-Welt-Regierung benötigte Ultimative Krise herbeiführen soll.

Ganz gleich, wie und wodurch der TAG-X genau ausgelöst wird, die in Lüge, Verdummung und Hyperdekadenz gehaltenen europäischen Völker werden sich schon bald von einem Tag auf den anderen in einem allerhärtesten Überlebenskampf wiederfinden. Das Chaos und Elend, das dadurch in Europa entstehen wird, ist für den Normalbürger unvorstellbar.

Hunger, Raub und Mord werden für einige Monate an der Tagesordnung sein und marodierende Ausländer- und andere Banden werden über das Land ziehen. Zudem kommt, daß der kümmerliche Rest an deutschen Soldaten der (OMF-BRD-)Bundeswehr in die Streitkräfte der Nord-Atlantischen-Terror-Organisation (NATO) eingebunden ist, welche die völkermörderischen Ziele des jüdischen Finanzestablishments durchzusetzen bestrebt ist.

Das Deutsche Volk und mit ihm auch alle anderen europäischen Völker sind ab TAG-X schutz- und wehrlos dem gewaltigen, von langer Hand geplanten Völkermord-Mechanismus der jüdischen Kabale (Intrige, Weltverschwörung gegen die Völker) ausgesetzt.

Die erklärte Absicht der führenden Köpfe des Judentums, die weißen europäischen Völker auszulöschen und alle anderen Völker unter der geplanten Eine-Welt-Regierung zu versklaven, ist hinreichend belegt und dokumentiert.

Widerstand, sowohl weltanschaulich, politisch als auch militärisch ist höchste Pflicht aller Europäer!

Zum Schutz von Volk und Vaterland gründen sich im gesamten deutschen Kulturraum aus dem Innersten des deutschen Volkes freie Bürgerwehren. Allen europäischen Völkern legen wir eindringlich ans Herz, es uns Deutschen gleichzutun und ebensolche freien Bürgerwehren zu gründen.

Wenn wir nachfolgend das deutsche Volk nennen, sind alle Völker Europas angesprochen, denn die Idee der FBW ist auf sämtliche anderen europäischen Völker übertragbar.

Alle deutschen und europäischen Patrioten sind dazu aufgerufen, in ihren Dörfern bzw. Stadtteilen den Aufbau von Bürgerwehr- und Kampfverbänden als selbständiges Glied die dann in den FREIEN-REICHSSTREITKRÄFTE eingehen können einzuleiten und soweit vorzubereiten, daß möglichst direkt ab TAG-X (Beginn der heißen Kriegs- und Bürgerkriegsphase in Europa) sämtliche volks- und heimattreuen Vereine und Gruppierungen darin einbezogen werden können.

Bis TAG-X haben sämtliche Vorbereitungen zum Aufbau der FRS im verborgenen stattzufinden. Für jeden echten Deutschen und alle anderen vaterlandstreuen Europäer ist es eine Ehre und Pflicht aktives oder zumindest förderndes Mitglied der FREIEN-REICHS-STREITKRÄFTE zu werden, ganz gleich welchen Alters und welcher sozialen Schicht sie entstammen – Bürger, sowohl mit als auch ohne militärische Ausbildung, ehemalige sowie noch aktive Bundeswehrsoldaten, Polizisten usw.

Zitat Ende – wie gesagt schon 2011 vorhergesagt Weltnetzseite HIER

FÜR VOLK, VATERLAND UND REICH Sömmerda ist nicht Köln

Mit freundlichen Grüßen

Jan Lüttich

anonymousnews.ru/2016/12/13/soemmerda-ist-nicht-koeln-mutige-deutsche-verteidigen-frauen-gegen-triebgesteuerte-asylanten/

2 Kommentare

  1. Thüringen ist wirklich nur einen Katzensprung fürs Auto, aber Lichtjahre entfernt vom Westen wenn es um Mut geht.
    Wie kann das sein? Im Westen verstecken sich faktisch die deutschen Männer HINTER ihren Frauen und im Osten da können die Frauen noch auf den Schutz ihrer Männer zählen.
    Ich werde wohl Republikflucht gen Osten wagen;-)
    Frank1963

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s