Heidi in Lederhosen…der Gender-Wahn schreckt vor nichts zurück… 4

nahezu alles wird neu-verfilmt…Filme in denen männliche Darsteller die Hauptrolle spielten…

so versuchten die wahnsinnigen Feministinnen bereits vor einigen Jahren die berühmte Verfilmung

„Der Kleine Lord“ zu verunstalten.

Sicherlich kennt jeder diesen Film…stets am letzten Freitag vor Heiligabend…auch ich freue mich ein ganzes Jahr auf

ein Wiedersehen.

Ein solcher Erfolg für ein Männchen widerte die Femi-Weiber freilich an! So kratzten sie die bekanntesten weiblichen Darsteller der BRiD zusammen und heraus kam: „Die Kleine Lady“…..

Eine alberne und vorwitzige Göre…eine miserable Darstellung…..mit dem Erfolg, dass diese Weibchen-Version mit Pauken und Trompeten durchfiel…..heute spricht niemand mehr davon…und die kranken Femis heulen vor Wut.

Aber das ist nur ein Beispiel…

Wer kennt nicht das bezaubernde Mädchen von den Schweizer Bergen…Heidi von der Autorin Johanna Spyri.

Vor Weihnachten stöberte ich mal so durch die Film-Angebote und fand die neue, bereits seit zwei Jahren hoch-gelobte Neu-Verfilmung von Heidi…aus dem Jahre 2015.

Ich gebe zu, dass ich mir das Bild auf der Hülle nur oberflächlich ansah…..denn mit so-was hatte ich nun wahrlich nicht gerechnet!

Anfänglich war der Film normal. Das Mädchen hatte einen Schweizer Dialekt, die Gegend passte und auch der Ziegen-Peter war passend.,….doch dann…tauchte Heidi auf einmal auf…in Lederhosen!

Ich schaute zweimal hin! Egal dachte ich, vielleicht nur eine Szene…und sah weiter. Nach wenigen Minuten tauchte dann die Tante Dete auf, um Heidi nach Frankfurt zu verfrachten.

Doch nun stand es fest: Heidi turnte in Lederhosen herum und stieg so auch in den Zug….folglich kam sie so auch in Frankfurt an und so auch zu ihrem neuen „Zuhause“…ein wichtiger und bezeichnender Abschnitt…

Es sollte vielleicht erwähnt werden, dass es viele Heidi-Verfilmungen gibt…..doch alle hielten sich zumindest an den Unterschied zwischen Männchen und Weibchen…zwischen Jungen und Mädchen!

Nun räumten die Kranken Hirne auch damit auf!

Heidi war vom Ziegen-Peter nur noch durch ihre Haare zu unterscheiden! Ganz so wie es diese Naturschänder und Sexbestien wollen.

Vielleicht denkt jetzt so mancher: „andere Probleme hat der wohl nicht…ist doch wurscht wie eine Romanfigur herum-läuft“.

Wirklich? Der Film ist ab 0 Jahre!….viele Kinder werden diese Version als ersten Heidi-Film sehen….lange bevor sie lesen können, lange bevor sie das Buch gelesen haben. Sie kennen die wahre Beschreibung nicht….sie sehen nur noch eine Vermischung.

Das ist ein Verbrechen an unsere Kinder und ich kann nur jedem raten, viele auf diesen wichtigen Unterschied bei den Verfilmungen hinzuweisen und den Kindern dieses Machwerk nicht schauen zu lassen..und wenn, dann sollten erklärende Worte nicht fehlen….

Heidi 

 

Kennt jemand weitere Verfälschungen von männlich und weiblich…?

4 Kommentare

  1. Pingback: Heidi in Lederhosen…der Gender-Wahn schreckt vor nichts zurück… « deutschelobby info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  2. Das ist mir schon lange aufgefallen, um genau zu sein ist dieser Trent seit Mitte-Ende der 80 angefangen.
    — In einem Disneyfilm sprach eine weibliche Stimme ein männliches Tier
    — vielen Filmen werden Frauen als Helden dargestellt und haben meist das Kommando
    — In einem Amipopolizeifilm sucht eine Spurensicherungsmannschaftnach Tatortspuren und finden erstmal nichts, da kommt eine „Noch“ besoffenne Kommisarin (Sandra B) rein und findet sofort und macht die ganze Mannschaft damit lächerlich
    — Es war eine Frau, sie wurde die Königin der „Neger“ bezeichnet, so musste ich mir in der Doku anhören, die sich gegen die menschliche Ausbeutung an Sklaven in ihrem Afrikaland ALLEINE wehrte.
    Nicht zu vergessen die Amazonen, die sich ihre Brust abschnitten um besser mit Pfeil und Bogen schießen zu können, in denen die Männer unterdrückt wurden. Hierzu suchen sie heute noch am ERSTEN Beweis!
    Hollywood und viele westliche Filmstudios sind doch schon vor langer Zeit auf diesen Weiberwahn“zug“ aufgestiegen und verbreiten Lügen um Lügen.
    Eines muss noch ganz klar gesagt werden: Der Feminispus-verpissmus ist NICHT von den Frauen selber ausgegangen! Die Federführenden sind MÄNNER und die paar Weibchen, die das ganze forcieren, sind auch nur „Vorgespannte“.
    Aber ich denke das nicht die Frauen immer Männerähnlicher erzogen werden sollen, viel mehr denke ich das eine Mädchen aus den 50 Jahren mehr MUT und Anstand, sowie Rückgrad und Courage besaß als ein heutiger Junge, womit ich weiß das Jungen zu Mädchen gemacht werden sollen, was aus männlicher, HEUTIGER Sichtweise das Selbe ist..
    Ich möchte nicht wissen wie viele Feminismus-verpissmus erkrankte Damen sich nach den alten Zuständen, wo Mann noch Mann ist, wiedersehnten als sie gerade von Kanacken vergewaltigt wurde und feststellen musste das ihr „Karatekurs“ NICHTS zur ihrer Verteidigung brachte. Diese Frau wird im Leben sich nicht mehr auf sich selbst verlassen wollen, nicht mehr auf die Feminismus-verpissmus „Lehren“ hören, denn mehr sich einen starken Mann sucht.
    Wer dumm genug ist zu glauben dass das Schwächere stärker als das Stärkere ist, der wird sich bald in der Realität wieder finden und glaubet mir, diese Zeiten kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche!
    Frank

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s