REP: KURZ UND BÜNDIG

DITIB: ERDOGANS VERLÄNGERTER ARM IN UNSEREM LAND

Allmählich scheint es selbst den rot-grünen Landesregierungen zu dämmern, was sich hinter der Ditib verbirgt. Die Organisation gilt nicht ohne Grund als verlängerter Arm Erdogans. Gegen dessen Einmischungsversuche muss sich das Land mit allen rechtsstaatlichen Mitteln wehren, fordern inzwischen die ersten Sozialdemokraten, die den Islamverband in sieben Bundesländern mit in die schulischen Beiräte einbezogen haben. Jüngst wurde sogar das Ausspionieren von Lehrern durch die Ditib bekannt, was dazu führte, dass selbst die Realitätsverweigerer gezwungen waren wenigsten für die Rettung des Ansehens zu handeln. Nicht ohne Grund haben wir Republikaner seit vielen Jahren vor der Ditib gewarnt. Über den Bau von Moscheen bis zum Islamunterricht an Schulen versucht der türkische Staat seine Einflussnahme auf Deutschland zu erhöhen und dabei Kritiker von Erdogan auszuforschen. Bei uns dürfen keine innertürkischen Konflikte auf unserem Boden ausgetragen werden. Deswegen reicht es auch nicht, dass von der Ditib eine bloße Erklärung verlangt wird, sie würde unabhängig von der Türkei handeln. Wichtiger wäre das Aufzeigen klarer Grenzen und nicht nur die Abgabe irgendwelche Lippenbekenntnisse.

LAND NRW WILL WEITERE DITIB-MOSCHEE BEZAHLEN – ISLAMISIERUNG MIT STAATLICHER UNTERSTÜTZUNG

Trotz der neuen Erkenntnisse über die Ditib und trotz der damit verbundenen Einmischungen des türkischen Staates in innerstaatliche Angelegenheiten, will das Land nahe die kompletten Kosten für die Errichtung einer weitere Ditib-Moschee in Remscheid tragen. Rund 335.00000 Euro zahlt das Land, wenn die türkisch-islamische Kulturgemeinde 83.000 Euro übernimmt. In diesem Zusammenhang haben die nordrhein-westfälischen Republikaner bereits das Land NRW aufgefordert, keine finanziellen Zuwendung mehr an den Verband zu leisten. Wir brauchen keine türkische Einflussnahme auf unsere Politik, die noch mit deutschen Steuergeldern bezahlt wird.

rep2

UNSERE VERANSTALTUNGEN

  • Politischer Aschermittwoch: 01.03.17, in Gasthaus Kronseder, Wambach 26, 84416 Taufkirchen/Vils, Einlass 9.00 Uhr, Beginn 10.00 Uhr.

     Heidelberg: einmal im Monat. Informationen unter heidelberg@rep.de oder 0157/30663871.

     Karlsruhe Land: Politischer Stammtisch, am 10.2.2017, um 18.00 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, ehem. Cafe Fellaus und am 17.02.2017, in Bruchsaal. Weitere Informationen unter http://www.rep-rheintal.de oder 07254-72375

     München: Stammtisch mit Infoveranstaltung jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Gasthof Zum Goldenen Roß, Rosenheimer Str. 189, 81671 München. Näheres unter 089/2158367.

     Erding: Stammtisch jeden dritten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr beim Lindenwirt in Erding/Bergham (Nähe S-Bahn-Station Aufhausen). Regelmäßige Infostände in Erding, Dorfen und Taufkirchen; Info unter Tel. 08083/8717.

     Nürnberger Land: Stammtisch jeden vierten Samstag im Monat ab 19.30 Uhr, Gaststätte „Zum Goldenen Stern“, Nürnberger Str. 7, 91224 Pommelsbrunn. Info unter 01522-2624313.

     Forchheim: In Forchheim führen die Republikaner einen monatlichen Stammtisch durch. Interessenten mögen sich bitte bei dem Bezirksvorsitzenden und REP-Kreisrat Herrn Noffke melden: 09191/31880

     Frankfurt am Main: Politischer Stammtisch am ersten Dienstag im Monat. Info: 069/522500.

     Kassel: Tel. 0661/603746, vierwöchentliches Informationstreffen.

     Düsseldorf: Monatlicher Informationsabend des REP-Kreisverbandes:duesseldorf@rep.de oder Tel./Fax 0211-6022383.

     Köln: Jeden Monat links- und rechtsrheinisch zwei Informationsveranstaltungen; Einladung schriftlich über den Kreisverband: koeln@rep.de.

     Aachen: Politischer Informationsabend jeden ersten Freitag im Monat um 18 Uhr. Näheres unter 0176/49997937.

     Wuppertal: Monatlicher Stammtisch, Einladungen erfolgen schriftlich. Kontakt unter: wuppertal@rep.de.

     Bochum: Monatlicher Informationsabend / Ruhrstammtisch. Kontakt unter: bochum@rep.de.

     Bochum: Öffentliche Kundgebung gegen das Asylchaos und die Islamisierung, Beginn 14.00 Uhr, Platz am Kuhhirten

     Essen: Monatlicher Informationsabend der Republikaner in Essen. Interessierte Bürger könnten sich über essen@rep.de melden.

     Dortmund: Monatlicher Informationsabend: Kontakt unter dortmund@rep.de.

     Ostwestfalen-Lippe: Jeden ersten Montag im Monat, 20.00 Uhr, in Herford. Informationen unter nrw@rep.de.

     Mettmann: Ab Februar 2017 führen die Republikaner jeden Monat eine Informationsveranstaltung durch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s