Rundfunkbeitragszwang den Kampf ansagen 1

www.zivilekoalition.de     www.freiewelt.net

Rundfunkbeitragszwang –
ungerecht und unmoralisch

Beugehaft, Einschüchterungen, Schreiben von Inkassounternehmen. Das sind die bevorzugten Mittel, die der Rundfunkbeitragsservice anwendet, um Bürger unter Druck zu setzen, wenn sie sich weigern, die monatliche Zwangsgebühr von 17,50 EUR zu bezahlen. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob ein Empfangsgerät vorhanden ist oder ob Sie die Angebote überhaupt nutzen möchten. Aus Parteien oder der Kirche kann man austreten. Aus dem GEZ-Zwangssystem nicht. Das muß beendet werden.

Wir haben deshalb unsere Kampagne „Gegen Gebührenzwang. Rundfunkbeitragspflicht abschaffen!“ auf Civil Petition ins Leben gerufen, die bereits fast 45.000 Bürgern unterzeichnet haben.

Hier können Sie mitmachen.

Sie können uns auch gerne mit einer Spende unterstützen, um dieser wichtigen Forderung noch mehr Feuer und Durchschlagskraft zu verleihen. Und schicken Sie auch den Link zur Petition Ihren Freunden und Bekannten.

Neben der Tatsache, daß der öffentlich-rechtliche Rundfunk immer mehr als Regierungssprecher agiert und die Opposition klein hält, ist es auch skandalös, daß ein erheblicher Teil der Beiträge in die Pensionskasse der Landesrundfunkanstalten fließt. Die Renten sinken für alle – nur für die Beschäftigten der Zwangsrundfunksender soll das verhindert werden.

Diesem wasserköpfigen System muß das Wasser abgegraben werden. Der Rundfunkbeitrag gehört abgeschafft und das so schnell als möglich. Wir haben ja auch ein vielfältiges Angebot an Zeitungen. Da ist für jeden etwas dabei und das funktioniert ganz ohne Zwangsabgaben.

Mit sehr herzlichen Grüßen bin ich Ihre

Beatrix von Storch 

PS: Der Kampf gegen die GEZ ist lang und zäh. Bitte helfen Sie uns, weiter dagegen mobil zu machen. Ihre Spende von 5, 10, 20 hier oder … Euro macht dies möglich. Vielen herzlichen Dank.

 

Ein Kommentar

  1. Scheint, daß die Systemhure von Storch die letzten 20 Jahre verpennt hat … seit es die Haushaltsabgabe gibt, gibt’s kein Entrinnen mehr. Deshalb haben sie sie ja eingeführt!

    Mal weider offenbart sich die angebliche AfD als Systempartei, erschaffen, um den rechten Rand zu bändigen und zu kanalisieren. Wäre es eine wahrhaft nationale Partei – würde sie in den Medien totgeschwiegen – und ihre Exponenten ermordet – wie bei Kirsten Heisig in Berlin geschehen. Aber die AfD-ler leben alle, werden sogar in den Systemnachrichten zitiert … alles eine Schauveranstaltung des Systems mit Gruselfaktor für die Spießer!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s