Russland warnt die USA vor Aktionen in Nordkorea wie in Syrien

Russland warnt die USA vor Aktionen in Nordkorea wie in Syrien

Angesichts der neuen politischen Leitlinie der US-Regierung gegenüber Nordkorea, die keine Geduld mehr mit der Halbinsel haben will, warnte Russland die USA vor einem ähnlichen Verhalten wie in Syrien. Trotz der erneuten Raketentests sollten die USA die internationalen Gesetze wahren.

Der russische Außenminister Sergei Lawrow sagte, dass die Aussagen des US-Vizepräsidenten Mike Pence gegenüber Pjöngjang die Krise nicht überwinden würden. Gleichzeitig äußerte er seinen Wunsch, dass sich der US-Anschlag auf Syrien nicht in Nordkorea wiederhole:

Ich hoffe, dass es keine unilateralen Aktionen wie kürzlich in Syrien geben wird.

Der amerikanische Vizepräsident landete am Ostersonntag im südkoreanischen Seoul. Seine Ankunft wurde von einem erneuten, aber scheinbar gescheiterten Raketentest Pjöngjangs begleitet. Mike Pence gab darauf das Ende der „Ära der Geduld“ der Amerikaner gegenüber Nordkorea bekannt. Pence machte öffentlich, dass Trump mit seinem Schlag gegen die syrische Militärbasis die Stärke und Schlagkraft der Amerikaner bewiesen habe.

.

https://deutsch.rt.com/international/49325-russland-warnen-usa-gegenueber-aktionen-wie-in-syrien/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome

Ein Kommentar

  1. AIIB, BRICS und Co.: Wenn Alternativen keine wirklichen Alternativen sind
    https://www.konjunktion.info/2017/04/aiib-brics-und-co-wenn-alternativen-keine-wirklichen-alternativen-sind/#comment-11334

    Pres. Trump hat seine Generäle/Pentagon ermächtigt, nuklearen 3. Weltkrieg zu starten, wenn sie wollen. Putin nimmt Nord Korea unter seine Fittiche – und Trump blufft vorerst
    http://new.euro-med.dk/20170419-pres-trump-hat-seine-generalepentagon-ermachtigt-nuklearen-3-weltkrieg-zu-starten-wenn-sie-wollen-putin-nimmt-nord-korea-unter-seine-fittiche-und-trump-blufft-vorerst.php
    …Also: Trump erzählt hier eine Lüge: Seine Flotte liegt anscheinend gar nicht vor Nord Korea…

    …Kommentar
    Die These der London City – die US und ihre Präsidenten – spielt ihre aggressive Rolle, die durch die Antithese, Russland und Putin, in die Synthese zu eliminieren sei: Ihre luziferische technokratische NWO, die Agenda 21.

    ANMERK: Ich halte auch Kim Jong Un für eine Marionette, der mit Bruder in Kindheit und Jugend zweimal für Jahre in der Schweiz war.

    Nord-Korea: Wie wahrscheinlich ist ein Krieg? Und wie würde dieser geführt werden?
    20. April 2017
    https://www.konjunktion.info/2017/04/nord-korea-wie-wahrscheinlichkeit-ist-ein-krieg-und-wie-wuerde-dieser-gefuehrt-werden/

    …Nord-Korea und China

    Chinas „Umschwung“ in der Nord-Korea-Thematik und das Befürworten eines härteren Vorgehens gegen Pjöngjang wirft Fragen auf. Warum tut Peking das? Sind sie gar berechtigt? Bestätigt es eigentlich nicht meine Annahme, dass China eben NICHT anti-globalistisch eingestellt ist? Dass China auch nur Teil der globalistischen Kabale ist?

    Chinas „Einknicken“ in der Haltung gegenüber den USA, wenn es um Nord-Korea geht, scheint für mich ein Signal zu sein, dass ein Krieg bevorsteht. Wenn es China ablehnt sich militärisch und auch wirtschaftlich so zu positionieren, dass es damit eine Invasion Nord-Koreas verhindert, dann steigt die Wahrscheinlichkeit einer solchen. Was aber gleichzeitig nicht heißen muss, dass eine spätere Konfrontation zwischen China und den USA vom Tisch wäre.

    Eine Invasion Nord-Koreas durch die USA öffnet zahlreiche „Türen zu einer Vielzahl an Krisenereignissen“, die das Establishment benutzen kann. Wie würde beispielsweise Peking auf Luftraumverstösse US-amerikanischer Flugzeuge reagieren? Ein Krieg vor der Haustür Chinas ist wie der klassische Dosenöffner für weitreichendere Handlungen in der Region. Und damit sind nicht nur militärische gemeint.

    Conclusio

    Krieg ist – im Gegensatz zur sonstigen Meinung dazu – nicht gut für die ALLGEMEINE Wirtschaft. Krieg ist Gift für die NORMALE Produktion und für den NORMALEN Handel – jenseits der Rüstungsindustrie und der Großkonzerne. Zudem hängt die USA am Tropf des Status des US-Dollars als Weltreservewährung wie der Drogenabhängige an der Nadel. Ohne diesen Status kann die US-Wirtschaft nicht überleben. China ist ein zentraler Baustein beim globalen Handel und könnte – mit der Hilfe von wenigen anderen Staaten – den Weltreservestatus des US-Dollars innerhalb kürzester Zeit zerstören.

    Ein Krieg mit Nord-Korea würde nichts mit Nord-Korea selbst zu tun haben. Er wäre nur Mittel zum Zweck für ein größeres Ziel, das wir alle kennen. Auch wäre ein solcher Krieg nicht innerhalb weniger Tage oder Wochen beendet, wie uns die Kriegstreiber aller Klassen in einem solchen Fall immer weismachen wollen. Das Gegenteil wäre der Fall. Daher müssen wir alle die Frage stellen, wer würde letztlich davon profitieren? Und auch die Antwort auf diese Frage, kennen wir alle…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s