Ausländer vermutlich Araber: Schülerin in Nördlingen überfallen…Rentner in eigener Wohnung getötet… Rumäne (Zigeuner): 26-jährige Frau auf Heimweg vergewaltigt

Am Freitagmorgen, gegen 07.30 Uhr, wurde eine 11-jährige Schülerin auf dem Gelände zwischen der Jet-Tankstelle an der Augsburger Straße und der Firma Graule, bzw. auf der Schäufelinstraße von drei Männern angegangen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde das Mädchen zu Boden gerissen und aus ihrem mitgeführten Schulranzen ein geringer Bargeldbetrag entwendet.

Die drei Täter sollen

  • zwischen 20 und 40 Jahre alt gewesen

  • ungefähr 170 – 185 cm groß gewesen sein.

  • Alle drei hatten südeuropäisches oder arabisches Aussehen.

  • Einer war mit blauer Jeans und schwarzem Sweatshirt mit Kapuze bekleidet,

  • einer hatte eine schwarze Sporthose mit weißen Streifen und ebenfalls ein schwarzes Oberteil an.

  • Der dritte soll eine blaue Arbeitshose und auch ein schwarzes Oberteil angehabt haben.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die drei Täter machen kann, wird dringend gebeten, sich bei der Polizei in Nördlingen oder bei der Kripo in Dillingen zu melden.

Quelle: https://www.donau-ries-aktuell.de/schuelerin-in-noerdlingen-ueberfallen/

.

In der Nacht von 8. auf 9. März 2017 war Rentner in seiner eigenen Wohnung in Lindau getötet und diese anschließend in Brand gesteckt worden. In diesem Zusammenhang bittet die SOKO um weitere Mithilfe der Bevölkerung.

 

Gegen 1 Uhr in der Nacht von 8. auf 9. März 2017 wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu über Notruf der Brand eines Hauses mitgeteilt. Während der aufwändigen Brandbekämpfung, die von den rund 60 Feuerwehrkräften teils unter Anwendung von schwerem Atemschutz vorgenommen wurde, wurde im stark beschädigten Anwesen ein lebloser Mann gefunden.  Wie die Untersuchungen der Rechtsmedizin ergaben, verstarb der Rentner aufgrund einer Gewalteinwirkung.

Seitdem ermitteln Staatsanwaltschaft Kempten und die „Sonderkommission Eichwald“ in dem Fall, die sich aus Beamten der Kriminaldienststellen Lindau, Kempten und Kaufbeuren, sowie der Schleierfahndung und Inspektion Lindau zusammensetzt.

Die Ermittlungen führten zu einem 36-jährigen dringend Tatverdächtigen, der sich derzeit in Untersuchungshaft befindet. Er wurde am 18. März 2017 im württembergischen Ulm festgenommen und ist Teil einer Bettlergruppe aus Rumänien, die neben rumänisch auch ungarisch sprechen.

  • Nach vorliegenden Anhaltspunkten wurde die Tat aber nicht von einem Einzelnen begangen.
  • Aus diesem Grund konzentrieren sich die Ermittlungen auch auf mögliche Mittäter.

Nun hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt. Diese ist für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung der Täter führen.

Die SOKO wendet sich noch einmal mit zwei konkreten Fragen an die Öffentlichkeit und bittet etwaige Zeugen, sich unbedingt zu melden.

Den Beamten liegen Erkenntnisse vor, wonach sich der Tatverdächtige (siehe Bild) in den drei Tagen nach der Tat bei einem Ehepaar oder einer Familie aufgehalten, dort Gartenarbeiten verrichtet und möglicherweise in einer Garage übernachtet hat.

Am frühen Morgen des Sonntag, 12. März 2017, soll er mit einem Taxi nach Dabetsweiler in die Nähe von Wangen gefahren worden sein. Die SOKO Eichwald hat zuletzt alle in Frage kommenden Taxifahrer in Lindau und Umgebung erfolglos befragt, auch im angrenzenden Österreich.

Das Ehepaar und der Taxifahrer sind wichtige Zeugen.

Sie werden eindringlich gebeten, sich unter der Rufnummer +49 (08382) 910-0 oder Mail pp-sws.lindau.kps.soko.eichwald[at]polizei.bayern.de bei der Polizei zu melden.

Quelle: https://presse-augsburg.de/presse/lindau-rentner-in-eigener-wohnung-getoetet-polizei-bittet-um-mithilfe/

.

In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 00:00 Uhr und 02:00 Uhr befand sich eine 26-jährige Frau nach einem Volksfestbesuch allein auf dem Heimweg in ihr Hotel.

Hier folgte ihr offenbar ein noch unbekannter Mann, der sie überfallartig angriff und gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr ausführte.

Jogger fand Frau

Die junge Frau wurde erst am frühen Morgen stark unterkühlt in der Nähe des südlichen Flughafen- Besucherhügels von einem Jogger aufgefunden und durch die alarmierten Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand hatte sich das spätere Opfer auf dem Volksfest mit zwei Männern unterhalten, die zunehmend aufdringlich geworden waren. Nachdem die Beiden von Freunden der jungen Frau zurechtgewiesen wurden, hatten sich diese entschuldigt und entfernt. Ob einer dieser beiden Männer mit der Tat in Verbindung steht, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

Person 1:

  • Männlich, ca. 170cm,

  • 20-30 Jahre alt,

  • arabisches Aussehen,

  • etwas mollig,

  • „ungestylte“ kurze lockige schwarze Haare,

  • ohne Bart,

  • ohne Brille.

  • Er war bekleidet mit einem weißen Oberteil mit rotem Aufdruck.

  • Der Mann sprach gebrochen deutsch und englisch,

  • seine Muttersprache klang arabisch

Person 2:

  • Männlich,

  • arabisches Aussehen,

  • schlank,

  • kurze schwarze Haare,

  • Oberlippenbart, 3-Tage-Bart,

  • keine Brille.

  • Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, möglicherweise aus Leder.

  • Der Mann sprach kein Deutsch und nur schlechtes Englisch,

  • seine Muttersprache klang arabisch.

Wer kann Angaben zu den beiden Personen machen, wer hat sie eventuell in den frühen Samstagmorgenstunden gesehen oder kennt deren Aufenthaltsort?

Weiter sucht die Kriminalpolizei Erding dringend Zeugen, die in der Nacht zum Samstag Beobachtungen im Bereich der Kochstraße in Hallbergmoos bis hin zum Besucherhügel Süd gemacht haben.

Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/polizei-hallbergmoos-vergewaltigung-in-hallbergmoos_id_7055306.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s