DIE RECHTE: Demonstration am 1. Mai 2017 in Dortmund planmäßig durchgeführt!

Kurzbericht:

 

Knapp 300 Nationalisten verschiedener Parteien und Organisationen fanden sich am Arbeiterkampftag 2017 in Dortmund ein, um durch die Stadtteile Marten und Lütgendortmund zu demonstrieren.

Größte Behinderung an diesem Tag war der anhaltende, teilweise starke, Regen – linksextreme Gegenproteste waren nicht nur am Wegesrand zu vermissen, auch die „Blockade“ einer Bahnstation, die ohnehin nicht für die Anreise vorgesehen war, konnte keinen Einfluß auf die Versammlungsdurchführung nehmen.

Letztendlich sorgten kleinere Verzögerungen im Ablauf der Deutschen Bahn dafür, dass die Demonstration etwas verspätet starten musste, die gesamte, angemeldete Wegstrecke wurde störungsfrei beschritten und auch alle fünf vorgesehenen Redner ergriffen bei der Demonstration, die von der Partei DIE RECHTE organisiert worden war, das Wort.

Insgesamt kann der 1. Mai 2017 deshalb als zufriedenstellend betrachtet werden, denn für das Wetter kann bekanntlich niemand etwas und die Teilnehmerzahl, die unter den Werten der Dortmunder Maidemonstrationen von 2013 (350) und 2014 (550) liegt, war auch angesichts der zahlreichen, bundesweiten Demonstrationen der nationalen Bewegung erwartungsgemäß. Ein ausführlicher Bericht, sowie Fotos des Demonstrationsgeschehens im Dortmunder Westen, folgen zeitnah!

.

http://www.dortmundecho.org/2017/05/kurzbericht-demonstration-am-1-mai-2017-in-dortmund-planmaessig-durchgefuehrt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s