Es geschah nach Kriegsende überall…Trauma Massenvergewaltigung: Wie west-und-ost-alliierte Soldaten deutsche Frauen missbrauchten 1

Der 8. Mai 1945 war kein Tag der „Befreiung“, wie es uns zum Teil mit Gewalt eingehämmert wird und wurde….es war ein Tag an dem eine stolze Nation gegen die Übermacht einer Welt von Feinden unterlag…um danach in den Schmutz getreten zu werden…

Jeder der zumindest teilweise aufgewacht ist, kann recherchieren wie ein Volk aus dem Elend geführt und zur Nummer Eins in der Welt wurde…in nur 6 Jahren…das wollten die Alliierten, die Engländer, Polen und ihre Vasallen nicht dulden…so beschlossen sie dieses Volk für immer auszurotten….

1941 stand der Russe mit 30.000 Panzern an den ostdeutschen Grenzen….Stalin wollte Europa bis an die Atlantik-Küste mit seiner Roten Walze überrennen…Hitler kämpfte für Deutschland und Europa indem er einen nicht zu verhindernden Präventivschlag führte…. Die Rote Walze Wie Stalin den Westen überrollen wollte

All dies wurde von russischen Generälen schon lange offenbart…doch der Westen ließ die Wahrheit auf Druck der USA nicht zu…und der Russe verhaftete die gesprächsbereiten Soldaten, Zivilisten und hochgestellten Offiziere…erst unter Putin wurde dies wieder gelockert…doch auch Putin hält an der größten Lüge weiter fest…

Die Gräueltaten

Zeuge Otto H., kurz nach Kriegsende

„Meine Nichte wurde von vierzehn russischen Offizieren im Nebenzimmer vergewaltigt. Meine Frau wurde von einem Russen in die Scheune geschleppt und ebenfalls vergewaltigt. Nachdem wurde sie in einen Pferdestall gesperrt und am nächsten Morgen fünf Uhr mit vorgehaltener Pistole nochmals vergewaltigt. Als die Kolonne weg war, fanden wir meine Frau unter einem Strohhaufen, wohin sie in ihrer Angst geflüchtet war.“

Viele alliierte Soldaten vergewaltigten und missbrauchten deutsche Frauen nach Kriegsende und in der Besatzungszeit. Ein neues Buch räumt nun mit Vorurteilen auf. Denn zu den Gräueltaten kam es nicht nur im Osten – auch westliche Soldaten wurden zu Tätern.

Dorf bei Magdeburg, 8. Mai 1945

„Der Offizier hat angefangen zu reden, dann kam ein deutscher Mann aus dem Nachbarort und hat durch den Dolmetscher sagen lassen, dass ein russischer Soldat seine zwölfjährige Tochter vergewaltigt hat. Der Mann hat auf einen Soldaten gezeigt. Da habe ich zum ersten und hoffentlich letzten Mal gesehen, wie ein Mensch (der deutsche Mann) zu Tode geschlagen wurde.“

Als die Soldaten kamenBestseller Nr. 1

Der 8. Mai 2015 rückt näher. Zum 70. Jahrestag des Kriegsendes in Europa kommen zwar wieder Stimmen auf, die mit Blick auf den Zweiten Weltkrieg pauschal alle Deutschen als „böse“ und alle Alliierten – oder zumindest die West-Alliierten – als „gut“ in Szene zu setzen versuchen. Aber es gibt auch eine dem entgegen-gerichtete Entwicklung.

Zahllose Mädchen und Frauen (und auch etliche Männer) wurden Opfer sexueller Gewalt, überall im Land.

Denn entgegen der weit verbreiteten Vorstellung wurden nicht nur »die Russen« zu Tätern, sondern auch Amerikaner, Franzosen und Briten. Auf Basis vieler neuer Quellen umreißt Miriam Gebhardt erstmals historisch fundiert das Ausmaß der Gewalt bei Kriegsende und in der Besatzungszeit. Zugleich beschreibt sie eindrücklich, wie die vergewaltigten Frauen in späteren Jahren immer wieder zu Opfern wurden: von Ärzten, die Abtreibungen willkürlich befürworteten oder ablehnten, von Sozialfürsorgern, die Schwangere in Heime steckten, von Juristen, die Entschädigungen verweigerten. Und nicht zuletzt von einer Gesellschaft, die bis in unsere Tage die massenhaft verübten Verbrechen am liebsten beschweigen und verdrängen würde.

„Auch westliche Soldaten wurden zu Tätern.

(…) Mindestens 860.000 Frauen und Mädchen, aber auch Männer und Jungen, wurden zum Kriegsende und in der Nachkriegszeit von alliierten Soldaten und Besatzungsangehörigen vergewaltigt. Es geschah überall.“ – Das scheibt nicht etwa die „Junge Freiheit“, sondern der „Focus“:

http://www.focus.de/politik/deutschland/als-die-soldaten-kamen-nicht-nur-im-osten-das-tausendfache-leid-deutscher-frauen-nach-kriegsende_id_4508551.html

—————————————-

Nachtrag

der Bericht im „Focus“, bei aller angeblichen „Rückbesinnung“, strotzt letztendlich nur so davon, die damalige deutsche Regierung als Hetzer und Aufstachler zu beschuldigen.

Auch sind die Zahlen der Opfer, wie es die Autorin nach 70 Jahren mal eben so ermitteln konnte, eine Beleidigung für die wahre Anzahl der massakrierten, abgeschlachteten und vergewaltigten Deutschen.

Völlig verschwiegen wird, dass es es noch wesentlich schlimmeres gab als die Vergewaltigungen…das waren die unfassbaren Gräueltaten die diese alliierten Bestien wehrlosen deutschen Kindern, sogar Säuglingen, Frauen und Männern antaten.

So schlimm wie eine Vergewaltigung auch ist, zweifelsohne—-aber es gab Taten, dagegen ist eine Vergewaltigung das kleinste Übel….

All das wird verschwiegen….auch die Millionen von Bombenopfern…Bombardierungen die massiv gegen Völker-Menschen- und Kriegsrecht verstießen….

Der Focus hat seit langem die ständige Schrumpfung seiner Auflage analysiert….

Dieser Artikel kommt nicht aus Überzeugung, sondern nur aus Gründen des Selbsterhaltes…um die Auflage wieder zu steigern….

Der Focus kann seine verlogenen Angriffe gegen die deutsche Aufklärung, den bürgerlichen Widerstand und die  völlige Mißachtung der inneren Zerstörung durch deutschfeindliche Masseneinwanderung nicht leugnen…

Wir sollten daher dem Focus weder Vertrauen, noch einen müden Pfennig oder Cent geben….wie all den anderen antideutschen Lügen-Medien auch…

Wiggerl. 

Ein Kommentar

  1. Pingback: Es geschah nach Kriegsende überall…Trauma Massenvergewaltigung: Wie west-und-ost-alliierte Soldaten deutsche Frauen missbrauchten « deutschelobby info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s