Deutsche Leitkultur ins Grundgesetz aufnehmen

Für Özuguz gibt es keine spezifisch deutsche Kultur

in einem Interview hat die sogenannte „Integrationsbeauftragte“ der Bundesregierung, Aydan Özoguz, geäußert, daß es für sie keine spezifisch deutsche Kultur gebe. Die gerade in Deutschland aufflammende Debatte bezeichnete sie als „Klischee des Deutschseins“. Frau Özuguz glänzte schon in der Vergangenheit mit so abstrusen Vorschlägen, wie etwa dem Wahlrecht für Migranten. Ohne deutsche Kultur stellt sich die Frage, wohinein die Migranten sich denn bitte integrieren sollen? Warum gibt es einen Kulturstaatsminister? Wie steht es mit der Kulturhoheit der Länder? Und warum ist „Multi-Kulti“ so toll, wenn es „Kultur“ gar nicht gibt? Sehen Sie zu diesem Thema mein Video. Hier.

Angesichts solcher Äußerungen und vor allem zur glaubhaften Distanzierung davon fordern wir die Aufnahme der deutschen Leitkultur als Staatsziel in das Grundgesetz. Gerade in Zeiten von Massenmigration und daraus resultierenden Integrationsproblemen fordern wir klare verfassungsrechtliche Leitplanken zur Wahrung der Werte und der Identität unseres Landes. Bitte unterzeichnen Sie unsere Petition „Deutsche Leitkultur ins Grundgesetz“, damit Politik und öffentliche Einrichtungen ganz klar auf diese Leitkultur festgelegt werden.

Teilnehmen können Sie mit einem Klick hier.

Zeigen wir Frau Özuguz und ihresgleichen, daß die Zeit für Veränderungen in Deutschland gekommen ist.

Mit sehr herzlichen Grüßen Ihre

Beatrix von Storch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s