täglich grüßt der Einzelfall…Stand 15.08.2017

Nach dem Messerangriff in Hamburg mit einem Toten Ende Juli rätseln Medien, ob jemand, der beim Messerstechen „Allahu Akkbar“ schreit und sich selbst als Terroristen sieht, nun tatsächlich ein Terrorist ist oder doch nur ein psychisch kranker Einzeltäter. Keine Rolle spielt in den Berichten, dass auch dieser Täter bei konsequenter Anwendung der Fremdengesetze längst abgeschoben sein müsste – wie bei so vielen „Einzelfällen“.

  1. August 2017

Bochum (NRW): Ausländerquartett stößt 42-Jährigen zu Boden und raubt Telefon und Bargeld
Am 13. August wurde ein 42-Jähriger von unbekannten Personen angesprochen und gestoßen. Als er daraufhin zu Boden fiel, griff einer der Kriminellen in dessen Hosentasche und nahm dem Mann das Mobiltelefon sowie Bargeld aus dessen Portemonnaie weg. Die vier großen, schlanken, ausländisch wirkenden Männer liefen in Richtung Hochstraße weg, als eine Zeugin aus dem Fenster schaute. Quelle: Polizei Bochum

Lippe (NRW): Ausländer überfallen Bauaufseher und rauben vierstelligen Eurobetrag
Am 12. August wurde vor einer Baustelle ein 48-Jähriger überfallen. Der Mann war zum Tatort gefahren, um eine Baustelle zu überprüfen. Dort wurde er von zwei Unbekannten angesprochen, die ihm anschließend unter Vorhalt eines Messers sein Portemonnaie wegnahmen. In der Geldbörse befand sich ein vierstelliger Bargeldbetrag. Die Täter, die vermutlich albanisch sprachen, flüchteten anschließend mit einem Roller. Quelle mit Täterbeschreibung

Düsseldorf (NRW): Polizeibekannter Nafri nach erneutem Geldbörsendiebstahl festgenommen
Am 13. August gegen 2.30 Uhr wurden zwei Besucher der Düsseldorfer Altstadt auf einen Mann aufmerksam, der einer jungen Frau folgte. Kurz darauf griff der Verdächtige in die Handtasche der Frau und stahl deren Geldbörse. Als der Dieb sich danach aus dem Staub machen wollte, stoppten ihn die beiden Zeugen (36, 38) und hielten ihn fest. Sie sprachen eine vorbeikommende Streife an und schilderten den Polizeibeamten das Geschehene, woraufhin diese den Tatverdächtigen festnahmen. Der Täter stammt aus Nordafrika und ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Quelle: Polizei Düsseldorf

Sondershausen (Thüringen): Syrischer Asylwerber wegen sexuellen Übergriffs auf Deutsche festgenommnen
Am 13. August wurde in Sondershausen eine 26-jährige Deutsche Opfer einer Sexualstraftat. Die Kriminalpolizei Nordhausen hat sofort mit einer zehnköpfigen Sonderkommission die Ermittlungen aufgenommen. Im Ergebnis der intensiven Ermittlungsarbeit konnte ein 45-jähriger Asylbewerber aus Syrien vorläufig in seiner Wohnung festgenommen werden. Der Mann wird morgen dem Haftrichter vorgeführt. Quelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Meschede (NRW): Mutmaßlicher Nordafrikaner belästigt 25-Jährige im Zug sexuell
Eine 25-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei, weil sie am 11. August von einem Mann im Regionalexpress sexuell belästigt worden war. Der Täter setzte sich neben die junge Frau, fasste sie im weiteren Verlauf an die Brüste und in den Genitalbereich. Quelle mit Täterbeschreibung

Stuttgart/Ludwigsburg: Polizeibekannter Nigerianer bestahl Reisende im Intercity-Zug
Ein bereits polizeibekannter 33-jähriger Nigerianer steht im Verdacht, Telefone von Reisenden sowie eine „Powerbank“ in einem Intercity-Express entwendet zu haben. Ein 66-jähriger Reisender beobachtete die Diebstähle und hielt den Afrikaner gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte fest. Er wurde am 11. August auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem zuständigen Richter vorgeführt, der den Untersuchungshaftbefehl in Vollzug setzte. Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart 

Offenbach (Hessen): Trickdiebe unterwegs – „Südländerin“ überrumpelt und bestiehlt 91-Jährige
Eine Frau verschaffte sich am 11. August gegen 10.00 Uhr unter einem fadenscheinigen Vorwand Zugang zu den Räumlichkeiten einer Seniorin. Dort verdeckte sie dann mittels Ausbreiten einer Stoffdecke vor der 91-Jährigen deren Sicht, so dass vermutlich weitere Personen unbemerkt hereinkommen konnten und nach Verwertbarem suchten. Als die Fremde gegangen war, stellte die Überrumpelte das Fehlen ihres Schmuckes und Bargelds fest. Täterbeschreibung: etwa 1.60 Meter groß, dicklich, „südländisches“ Erscheinungsbild. Quelle: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach

  1. August 2017

Freiburg im Breisgau (Baden-Württemberg): Amtsbekannter Somalier belästigt Frauen und Kind
Am 9. August gegen 15 Uhr wurde die Polizei zum zentralen Omnibusbahnhof  gerufen. Dort hatte sich ein Mann einer 23-jährigen Frau unsittlich genähert und ihr von hinten an den Po gegriffen. Anschließend hat der Mann noch ein Kind und eine weitere Frau belästigt. Vor Ort trafen die Beamten auf einen amtsbekannten 53-jährigen somalischen Staatsangehörigen. Ihm wurde eröffnet, dass er wegen sexueller Beleidigung zur Anzeige gebracht wird. Anschließend wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Quelle: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Marsberg (NRW): Bosnischer Trickbetrüger festgenommen – bald wieder frei, da „kein Haftgrund“ 
Die Polizei nahm am 8. August einen Mann fest, der sich als „falscher Polizist“ ausgab. Ein Einsatzkommando habe zwei Einbrecher gefangen. Ein weiterer sei auf der Flucht. Da man bei den anderen beiden Tätern seine Adresse gefunden habe, gehe man von einem bevorstehenden Einbruch bei dem Angerufenen aus. Um den Mann zu schützen, wolle man seine Wertgegenstände samt Bargeld abholen und sicher aufbewahren bis der dritte Einbrecher gefasst ist. Dem 67-Jährigen war die Masche nicht unbekannt. Er wählte den Polizeinotruf 110 und schildert den Sachverhalt…mehr mit unglaublichen Details

Lübeck: Ausländer schlagen Raubopfer mit Hammer ins Gesicht – schwer verletzt im Krankenhaus 
Am 10. August wurde ein 36-jähriger Lübecker in Lorenz Süd von unbekannten Tatverdächtigen aufgefordert, sein Portemonnaie herauszugeben. Nachdem dieses jedoch leer war, schlug man ihm mit einem Hammer ins Gesicht, sodass der Mann in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden musste. Die Lübecker Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachtes des versuchten schweren Raubes… mehr mit Täterbeschreibung

Tuningen (Baden-Württemberg): Aufdringliche „rumänische“ Bettler – Polizei bittet um erhöhte Wachsamkeit 
Am 10. August sind der Polizei vermehrt Personen gemeldet worden, die sowohl auf Parkplätzen von Lebensmittelmärkten als auch an Haustüren Bürger in aufdringlicher Art und Weise ansprechen und sogenannte Bettelzettel vorzeigen. Es handelt sich dabei um Südosteuropäer, die versuchen auf unterschiedliche Art und Weise in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen. Die Personen sind meist Mitglieder organisierter Bettlergruppen. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, solchen Leuten Einlass in Häuser oder Wohnungen zu gewähren und ersucht um zurückhaltenden Umgang mit Geldspenden… mehr

Vöhringen (Bayern): Nach versuchtem Sexualdelikt jetzt Haftbefehl gegen Afrikaner erlassen
Am 6. August wurde eine Fahrradfahrerin von einem unbekannten Radfahrer angesprochen, als sie auf Bekannte wartete. Dieser versuchte sie sexuell zu nötigen, wobei sie verletzt wurde. Aufgrund der Gegenwehr ließ der Mann ab und flüchtete. Der Neu-Ulmer Kripo gelang es jetzt, den Täter festzunehmen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft heute der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht vorzuführen. Diese bestätigte den dringenden Tatverdacht gegen den 25-jährigen Mann aus Mali und erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Quelle: Polizei Bayern 

Mülheim-Kärlich (Rheinland-Pfalz): Mädchen angegrapscht – jetzt Fotofahndung nach Tätern 
Im Freizeitbad „Tauris“ kam es am 29. Juni, zu einem Vorfall, bei dem mehrere Mädchen von unbekannten Tätern unsittlich angefasst wurden. Die Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren rutschten auf einer Rutsche in das Schwimmbecken. Sowohl im Bereich der Rutsche als auch im Schwimmbecken wurden die Kinder von drei Männern an Brust und Gesäß, teilweise auch unter der Badebekleidung, angefasst. Nach Auswertung der Videoaufzeichnungen veröffentlicht jetzt die Kripo Koblenz Fotos der Tatverdächtigen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Quelle mit Täterbeschreibung und Fotos der Täter

Bad Homburg (Hessen): Südländer überfallen 20-Jährigen, schlagen ihn nieder und berauben ihn
Ein 20-jähriger Mann wurde in der Nacht zum Freitag am Bahnhof in Friedrichsdorf Opfer eines Raubes. Der Geschädigte befand sich gegen 0.30 Uhr auf dem Bahngelände in der Bahnstraße, als sich drei Täter von hinten näherten und ihn zu Boden stießen. Anschließend entwendeten sie dem 20-Jährigen einen Geldschein, den Ausweis sowie ein Handy aus den Hosentaschen und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Räuber sollen alle ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß und mit schwarzen Kapuzenpullis bekleidet gewesen sein. Nach Angaben des 20-Jährigen waren sie „südländischer Herkunft“. Quelle: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen

Karlsruhe (Baden-Württemberg): Mann mit „dunklem Teint“ greift Frauen ins Gesäß und bedroht Helfer mit Messer 
Der Täter berührte innerhalb weniger Minuten zwei Frauen unsittlich und bedrohte in einem Fall den Begleiter der Frau mit einem Messer. Der erste Vorfall ereignete sich im Bereich der Kaiserallee, als er einer 58-Jährigen von hinten an das Gesäß griff. Als diese sich umdrehte und den Sittenstrolch anschrie, brüllte der aggressiv zurück, wodurch der 57-jährige Lebensgefährde der Frau auf den Vorfall aufmerksam wurde und den Täter ansprechen wollte. Dieser zog jedoch ein Messer und bedrohte den Geschädigten. Anschließend rannte er davon. Gegen 20.50 Uhr näherte sich der Mann einer 23-jährigen Frau, als sie ihre Haustür aufschloss. Auch hier griff der Mann der Frau von hinten an den Bereich des Gesäßes/Oberschenkels und flüchtete sofort… mehr

  1. August 2017

weiter hier

Liste aus Deutschland 13.08.2017

Hier gibt’s die Einzelfälle aus Österreich.

Quelle

https://www.unzensuriert.de/node/24603/

Unzensuriert.de dokumentiert auch im August. Die Liste wird täglich aktualisiert.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s