Wahlbeobachtung: Alles bereit für den 24. September? 

erfreulicherweise erreichen uns derzeit zahlreiche Anfragen über unsere Netzseite, bei Facebook und per E-Mail aus allen Teilen Deutschlands. Wir merken, dass der Wahltag näherkommt und sich immer mehr Menschen in Zeiten intensiver gesellschaftlicher Diskussionen für den Verbleib ihrer Stimme interessieren. Immerhin helfen bundesweit 600.000 ehrenamtliche Helfer in 88.000 Urnen- und Briefwahlbezirken dabei, das Wahlergebnis festzustellen. Allein diese Zahlen zeigen, dass ein enormes Fehler- und Manipulationspotenzial besteht. Unser aller Aufgabe ist es, die Fehler aufzudecken und Manipulationen unmöglich zu machen!

Was wir in den nächsten Tagen tun werden, ist klar: Wir trommeln bis zur letzten Sekunde für die Wahlbeobachter-Kampagne und bereiten einen mehrere Tage andauernden Großeinsatz vor. Denn für uns ist die Wahl nicht am Abend des 24. September beendet. Die Tage danach werden von Recherchen, der Ergebnisanalyse und Gesprächen mit den Wahlleitern bestimmt sein.

Unser Wahlbüro wird am Wahltag ab 8 Uhr telefonisch für Sie erreichbar sein (Infonummer: 0176/28582129). Zudem stehen wir Ihnen bereits jetzt bei Twitter, über Facebook und per E-Mail zur Verfügung. Schon vor einiger Zeit haben alle auf www.wahlbeobachtung.de eingetragenen Wahlbeobachter Hinweisvideos zum Wahlablauf und eine PDF mit den Telefonnummern ihrer örtlichen Wahlleiter erhalten, um ideal auf den Wahltag vorbereitet zu sein.

Flächendeckende Wahlbeobachtung per App

Wir stellen Ihnen heute auf unserem Blog außerdem eine App vor, deren Entwickler sich vorgenommen haben, alle Wahlbeobachter flächendeckend zu organisieren und die Übermittlung der Ergebnisse von Ihrem Wahllokal bis zum Bundeswahlleiter transparenter zu machen. Hier sehen wir ein enormes Potenzial.

Vortragsabende in Süd-Brandenburg und Dresden

In dieser Woche werden zudem zwei Vortragsabende in Süd-Brandenburg und Dresden stattfinden, mit denen wir nochmal auf die Bedeutung der Wahlbeobachtung aufmerksam machen und über unsere Erfahrungen aus den letzten acht beobachteten Landtagswahlen berichten wollen. Kommen Sie vorbei, wenn Sie in der Nähe sind.

Was können Sie tun?

Werben Sie für die Wahlbeobachtung. Geben Sie unseren Leitfaden für Wahlbeobachter an Bekannte weiter und klären Sie gemeinsam offene Fragen. Bestellen Sie hier noch schnell die letzten Exemplare unseres Flugblatts „Merkel auf die Finger schauen: Wahlbetrug verhindern“. Tragen Sie sich, wenn noch nicht längst geschehen, auf www.wahlbeobachtung.de ein, damit Sie auch kurzfristig alle relevanten Informationen erhalten. Teilen Sie Artikel von unserem Blog und unsere Beiträge bei Twitter und Facebook.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s