Islamisierung: De Maizière will muslimische Feiertage einführen…

De Maizière sprach am Montag in Wolfenbüttel (Niedersachsen) zum Thema Leitkultur in Deutschland. Dabei kam er laut „regionalBraunschweig„-Bericht auch auf die christlich geprägten Feiertage in Deutschland zu sprechen.
„Kann man gerne vielleicht mal machen“
„Ich bin bereit darüber zu reden, ob wir auch mal einen muslimischen Feiertag einführen. Kann man gerne vielleicht mal machen“, stellte der Bundesinnenminister in den Raum.
Dort wo beispielsweise viele Katholiken leben würden, da gebe es auch Allerheiligen als Feiertag und andernorts nicht.
„Wo es viele Moslems gibt; warum kann man nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag reden?“, fragte de Maizière.
Generell seien die Feiertage in Deutschland aber christlich geprägt und „das soll auch so bleiben“.
AfD: Islam gehört nicht zu Deutschland
Die Alternative für Deutschland (AfD) reagierte am Mittwoch auf die Aussagen de Maizières. In einem Facebook-Beitrag fragte die Partei die Nutzer, was sie vom Vorschlag des Bundesinnenminister halten, und verwiesen einmal mehr darauf, dass der Islam für die AfD „nach wie vor nicht zu Deutschland“ gehöre.
+++Teilen!+++
Thomas de Maizière (CDU) denkt über einen muslimischen Feiertag nach. Bei einem Besuch in Wolfenbüttel erklärte der Innenminister hinsichtlich eines muslimischen Feiertags, das könne man „gerne vielleicht mal machen“. Gerne vielleicht mal machen? Wie denkst Du darüber? Jetzt mitdiskutieren und teilen!
Übrigens: Für die AfD gehört der Islam nach wie vor nicht zu Deutschland.
Mehr anzeigen

http://info-direkt.eu/2017/10/11/deutscher-innneminister-denkt-ueber-muslimischen-feiertag-nach/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s