Geschichte: 19. Oktober 1813…Befreiungsschlacht bei Leipzig gegen Napoleon

Liebe Mitdenker, Freunde und Patrioten,

heute gedenken wir eines wahren Tags der Befreiung:
Am 19. Oktober 1813 haben die vereinigten Heere von Preußen, Rußland, Österreich und Schweden, unter dem Oberbefehl von Feldmarschall Schwarzenberg, die VÖLKERSCHLACHT bei Leipzig siegreich geschlagen, damit das Ende der napoleonischen Ausplünderung Europas eingeläutet und die deutsche Nation befreit!!!
Deutsche Patrioten wie Theodor Körner hatten den Traum, den gemeinsamen Kampf gegen die Fremdherrschaft zur Vereinigung der bis dahin zerstückelten deutschen Nation zu nutzen und die Volksverräter des Adels und deren Politparasiten, für die Komplizenschaft mit Napoleon und den Verrat am deutschen Volk abzuurteilen. 
Theodor Körner opferte sein junges Leben diesem Patriotismus im Kampf, als Mitglied des Freikorps der Lützower Jäger. Wir wissen, daß sich sein großer Traum bis heute nicht erfüllt hat. Die derzeit an der Macht befindliche Polit-Feudalkaste betreibt den aktiven Untergang unserer Kulturnation – und mehr als 60% der Bevölkerung, bestätigen die Legitimation dieses Regimes in dumpfer Verblödung und nach mehr als 70 Jahren Gehirnwäsche, in Schein-Wahlen. Armes, geliebtes Deutschland.
Zur Geschichte: Mitte Oktober 1813 hatte Napoleon all seine Truppen bei Leipzig zusammengezogen. Am 16. Oktober begann dort die große „Völkerschlacht“, die über das Schicksal Deutschlands und Europas entscheiden sollte. Mehrere hunderttausend Soldaten mit zehntausenden Pferden und über eintausend Kanonen standen sich gegenüber. 
Die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16. bis 19. Oktober 1813 war die Entscheidungsschlacht der Befreiungskriege. Dabei kämpften die Truppen der Verbündeten gegen die Truppen Napoleon Bonapartes.[6] 
Mit bis zu 600.000 beteiligten Soldaten aus über einem Dutzend Ländern war dieser Kampf bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wahrscheinlich die größte Schlacht der Weltgeschichte. 
In dieser wichtigsten Schlacht des Befreiungskrieges gegen die napoleonische Unterdrückung brachten die verbündeten Heere Napoleon Bonaparte die entscheidende Niederlage bei, die ihn dazu zwang, sich mit der verbliebenen Restarmee und ohne Verbündete aus Deutschland zurückzuziehen.
In der Schlacht fanden rund 92.000 Soldaten  den Tod. Zum einhundertsten Jahrestag wurde 1913 in Leipzig das 91 Meter hohe Völkerschlachtdenkmal fertiggestellt, für jeden deutschen Patrioten ein Ort der Besinnung zur Einheit der Nation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s