Tierschutz: Kampf gegen kriminelle Hundehasser

Lieber Tierfreund

Es ist ganz einfach: Wir haben leider zu wenig Geld, um alle für uns gesteckten Ziele im Kampf gegen kriminelle Hundehasser zu erreichen.

Mit dem Verkauf von PREMIUM-Mitgliedschaften, Werbung für Amazon-Produkte und T-Shirts kommen im Monat nur wenige Euro rein. Dazu kommen einzelne Zuwendungen von unserem Sponsor und einigen Mitgliedern.

Das alleine reicht aus, um die laufenden Kosten für die Infrastruktur zu decken. Zwei Vollzeitkräfte arbeiten derzeit z.B. pro Tag bis zu 16 Stunden, von montags bis samstags, um eure Meldungen zu prüfen und im System einzustellen.

So geht es nicht weiter! Wir brauchen hier und heute deine Hilfe, um die zukünftigen Aufgaben der Plattform bewältigen zu können.

Welche Ziele möchten wir erreichen?

  • Einstellung eines zusätzlichen Vollzeit-Mitarbeiters zu fairen Löhnen (Sozialversicherung, Rentenversicherung usw.) um eure Meldungen und Anfragen schneller und effektiver bearbeiten zu können.

  • Beauftragung einer externen Firma um gemeinsam mit diesen Experten den Aufbau und die Funktionen unserer Apps für iPhone und Android zu optimieren und nervige Fehler zu korrigieren.

  • Abschaffung der PREMIUM-Mitgliedschaften! Alle Warnungen auf unserer Plattform sollen allen Nutzern kostenlos und jederzeit zugänglich sein.

  • Aufbau eines kostenlosen SMS-Service um auch ältere Menschen oder Hundehalter ohne Smartphone schnell informieren zu können.

  • Ausbau unserer bisherigen Schulungsangebote um professionelle Anti-Giftköder-Schulungen gemeinsam mit Hundeschulen flächendeckend in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz anzubieten.

  • Gestaltung einer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere durch Werbematerial wie Flyer, Auftreten in den Medien, Halten von Vorträgen sowie weitere Maßnahmen zur wirksamen Aufklärung der Bevölkerung.

  • Verbesserte Zusammenarbeit mit den Medien sowie allen staatlichen, städtischen und gesellschaftlichen Organen und Organisationen, die sich mit Aufgaben des Tierschutzes befassen.

Das Erreichen dieser Ziele kostet leider sehr viel Geld und deshalb brauchen wir brauchen Dich! Wir wollen, zum Schutz der Tiere, weiterhin vor tödlichen Gefahren und Giftködern warnen, für eine angemessene Bestrafung von Tierquälern kämpfen und die Bevölkerung aufklären – sorgfältig und gründlich.

Wir wissen, dass das Dir und vielen anderen Hundehalter sehr wichtig ist und daher bitten Dich heute, uns mit einer Spende aktiv zu unterstützen.

Von ganzem Herzen danke!

Amalia und Sascha vom GiftköderRadar-Team

 

Spendenkonto

Mit deiner Spende leistet du einen wichtigen Beitrag für mehr Tierrechte und gibst somit jenen eine Stimme, die sonst keine Stimme haben. Deine Spende ermöglicht uns, im Kampf gegen Hundehasser niemals klein beigeben zu müssen.

Spenden per PayPal
http://paypal.me/giftkoeder

Spenden per Überweisung

IBAN: AT95 2050 9000 0019 0173
BIC: SPREAT21XXX

Stichwort: SPENDE

Unsere Postanschrift lautet:

GiftköderRadar GmbH

Hoffmannshöhe 5

A 6600 Reutte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s