Auf nach Lüneburg am 01.02.2018 – ein Bürgermeister braucht uns! Kampf gegen Antideutsche!

WICHTIGE ANKÜNDIGUNG!

In Lüneburg ist es stürmisch!
Am kommenden Donnerstag findet dort eine öffentliche Ratssitzung statt. Auf dieser Ratssitzung wird der aufrechte Lüneburger Bürgermeister Herr Dr. Scharf , der 2010 das Bundesverdienstkreuz erhielt! eine Erklärung verlesen.

Außerdem soll über zwei Anträge abgestimmt werden, die Herr David Amri von der Linksfraktion eingebracht hat.

Der erste Antrag zielt auf den aufrechten Herrn Dr. Scharf. Er soll seines Amtes enthoben werden, weil er an Deutsche Opfer erinnern möchte und historische Wahrheiten auszusprechen gewagt hat. Außerdem hatte er sich kritisch gegenüber Mitgliedern der linksradikalen und gewaltbilligenden Organisation VVN-BdA(A) geäußert.
Den Schandtragstext findet Ihr hier:
ANTRAG DER SCHANDE

Der zweite Antrag des Herrn Amri, bezieht sich auf die Erinnerungskultur in Lüneburg. Obwohl viele Denkmäler bereits durch erklärende Tafeln ergänzt wurden, möchte die Linksfraktion eine Kommission einrichten, welche verstärkt ein deutschenfeindliches Bild an den Mahnmalen zeichnen soll.
Den Text von diesem Schandtrag findet Ihr hier:
DEUTSCHLAND, DU MIESES STÜCK SCHEIßE

 

An diesem Tag müssen wir ein Zeichen setzen! Ein Zeichen, dass wir uns die antideutschen Aktionen gewisser selbsternannter Antifaschisten nicht länger bieten lassen!

Ein aufrechter Mann, wie Herr Dr. Scharf braucht unsere Unterstützung!
Historische Fakten müssen benannt werden dürfen und niemand hat das Recht, uns vorzuschreiben, wie wir mit dem Erbe unserer Vorfahren umzugehen haben.

„Tradition ist nicht das Anbeten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme!

Deshalb, meine aufrechten Freunde, kommt zu dieser Veranstaltung in das wunderschöne Lüneburg!

Am Donnerstag, den 1.2. um 16:30
vor der Aula der Christiani-Schule
in der Thorner Str. 14
21339 Lüneburg
(die Sitzung beginnt um 17 Uhr)