„Wir tauschen euch aus“ offizielle Zugabe: Bevölkerungsaustausch in den Tagesthemen

Am 21.02.2018 veröffentlicht

Ich habe selten ein frecheres und offeneres Geständnis gesehen, als hier in den Tagesthemen.
Der Große Austausch findet statt und wird hier in der Charaktermaske des Multikulturalismus, des Politikwissenschaftlers Yascha Mounk klar zugegeben:
„„dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln.
Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“
Niemals vergessen. In diesem Experiment sind wir die Laborratten und die „Verwerfungen“ erleben wir täglich auf unseren Straßen.
Wehrt euch gegen den Großen Austausch!
Quelle zitiert nach Fair-use Policy: http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesth…
+Meinen Rundbrief (abonnieren!): http://eepurl.com/cK-W_v
+Metropolico Bildagentur: https://medien.metropolico.org/?l=de
+Wer meine Arbeit unterstützen möchte kann das hier tun. Wenn er das tut ist er ein genialer Typ und ich bedanke mich aufs Herzlichste!

Ein Kommentar

  1. Als unsere Kaiser und Könige noch regierten wurden die islamischen Invasionen erfolgreich von Europa abgewehrt.

    Seit 1918 übernahmen die zionistischen Juden die Macht in Europa und Amerika. Über Jahrhunderte haben diese orientalischen Semiten, Ashkenasen, Chasaren uns unterwandert, bis ihnen die Übernahme gelang. Die weiße Rasse war sogar noch so dumm, ihnen die anderen Länder und Kontinente wie Amerika, Asien und Australien zu erobern, wodurch diese Möchtegernherrscher noch schneller zum Ziel kamen.

    Die weisse Rasse brauchen sie nun nicht mehr. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, nun kann er gehen. Am Stil der Eroberung sieht man, das beide gleich sind. Die Juden und Araber sind Semiten, bzw. Turkvölker. Die Juden waren Jahrhundertelang die Vorhut, um uns auszuhöhlen. Jetzt kommt der letzte Schlag gegen uns.

    Im Grunde haben wir es nicht besser verdient. Wer so wenig auf sich aufpasst, wer so wenig auf sich selbst achtet, wer sich so vernachlässigt und so verantwortungslos der Nachfolgegeneration ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Leider haben unsere Vorfahren uns ein schweres Erbe hinterlassen. Sie alle haben dem Juden den Steigbügel gehalten, auf dem er sich erheben konnte. Die eigenen Nachkommen aber wurden in den Dreck getreten, mußten gehorchen und sich unterordnen. Schlimmer geht es nicht mehr!!! Die Antifa sind nur die Auswüchse dessen, was unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern hätten richten müssen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.