UNO: Neue Menschenrechte zur Landnahme? Das neue Einwanderungspaket

 

Liebe Freunde,

derzeit bin ich mit privaten Projekten ausgelastet, dennoch denke ich diese Sache ist zu wichtig.
Ich habe vorige Woche ein paar mal im ungarischen TV eine Schlagzeile gehört – ok, dort ist gerade Wahlkampf für die Wahlen im April, aber man findet es auch in den polnischen Nachrichten, so weit ich überprüfen konnte.

Also mir geht es darum: Nimmt euch des Themas an, und schreibt so viele Artikel und Kommentare dazu, wie ihr nur könnt. Sensibilisiert alle Juristen und Menschenrechtsexperten in der rechtspopulistischen Szene,  bevor es zu spät ist.


Wenn einmal das Einwanderungsrecht als internationales Menschenrecht in der UN-Charta drin steht (so wie die ungarische Regierung sagt), sind wir alle verloren!

Hier habe ich auch die schriftliche Meldung des ungarischen TV (so wie „Tagesschau“ o. „Heute“ im ARD o. ZDF ):

Die Organisation [UNO], will, daß Ungarn den Zaun gegen Einwanderung abreißt und laufend alle Einwanderer aufnimmt, ihre Aufenthalt finanziert und ihnen Arbeitsplätze gibt. Die ungarische Regierung lehnt das ab – schrieb man auf die offizielle Facebook-Seite der ungarischen Regierung
A szervezet azt akarja, hogy bontsuk le a bevándorlás útjában álló kerítést, folyamatosan fogadjunk be migránsokat, és fizessük a migránsok letelepedését és munkavállalását. A magyar kormány elutasítja ezt – tették közzé Magyarország Kormánya hivatalos Facebook-oldalán.
https://www.hirado.hu/belfold/kozelet/cikk/2018/03/01/a-kormany-tajekoztato-kampanyt-indit-az-ensz-migracios-csomagjarol/

In den TV-Nachrichten war zu hören: Die UNO will Einwanderung und Niederlassung als universelles Menschenrecht in die Charta der Menschenrechte aufnehmen.

Was und wie, ist derzeit schwer nachzuvollziehen, da der neue Vorsitzende des UN-Menschenrechtsrats (Saudi Arabien) sein Amt dazu benutzt, gegen Ungarn zu hetzen, und verlangt, die abendländische Staaten, aber speziell Ungarn, sollen Musliminratten in ihrem Land aufnehmen, versorgen und nach deutschem Muster verwöhnen.

Aber sie wollen dies als Menschenrecht in der UNO-Charta aufnehmen, sagt Ungarn!

Hier ein Artikel aus Reuters (propagandistisch total auf anti-ungarische, pro saudische Linie):
https://www.reuters.com/article/us-hungary-soros-law-un/hungary-anti-immigration-bill-an-assault-on-human-rights-u-n-idUSKCN1G0102

Die neue  Kampagne der UNO für  Einwanderungs- und Niederlassungsrecht als Menschenrecht richtet sich aber gleicherweise auch nach dem Hohheitsrechts Israels, da man sich auch erlaubte, illegale Eroberer (Pardon: „Menschen“, „F*linge“) massenweise abzuschieben:

https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5143004,00.html

Und auch gegen Australien:

https://www.theguardian.com/australia-news/2018/mar/02/scathing-un-migration-report-not-ideal-start-to-australias-human-rights-council-tenure

Und auch gegen USA:
http://www.jurist.org/paperchase/2018/02/un-experts-urge-us-to-respect-human-rights-defenders-amid-migrant-activist-deportation-case.php

Wir befinden uns offenbar in der ersten Phase dieser UN-Kampagne, und noch sehen die anderen Völker weg, wenn die UN die ersten Staaten angreift.

von Kybeline