Der Untergang des Abendlandes und die Ausrottung der weißen Rasse…Reptiloide – Kalweit beschrieb detailliert das heutige Weltgeschehen…

Interressiert an Geschichte kam ich an Holger Kalweits Meisterwerken: „DIe Echsen-Trilogie“ nicht vorbei.

Sicher, den „reptoiden Hintergrund“ nahm ich zuerst nur nebenbei zur Kenntnis. Mir kam es auf die Betrachtung

und Definierung der antiken Ereignisse an. Die griechische Mythologie, Atlantis und Hyperboräer, nordische Rasse…

Ursprünge und was stimmt über „Atlantis“? Wie ging es unter? Wohin flohen die Nord-Völker nach der Katastrophe?

Je mehr ich las um so tiefer drang ich in die Materie ein. Aus Ablehnng oder Zurückhaltung wurde ich von Seite zu Seite

aufgeschlossner gegenüber dem Hauptthema: Die Echsenrasse! Doch brauchte es auch mehr „Mut“ weiterzulesen.

Denn wer erfährt schon gerne das er einer Sklaven-Rasse angehört…dem Menschen!

Jedem kann ich die Bücher von Holger Kalweit empfehlen…und viel Offenheit aber auch Intelligenz um Zusammenhänge

zu erkennen…auch wenn das Fazit alles andere als den erhofften Ausweg enthält…

Wiggerl

.

„Aus dem Osten wird ein Drache kommen, schrecklich anzusehen, denn aus seinen 9 mal 99 Augen gehen tödliche Strahlen hervor und ein giftiger Atem strömt aus seinem Maul.“

Sybille von Prag

.

Warum gibt es Geschichte? Entwicklung und Veränderung erscheint uns Menschen als das normalste der Welt. Betrachten wir jedoch „unsere Geschichte“ aus dem Blickwinkel der Existenz einer uns übergeordneten reptiloiden Rasse, sieht alles ganz anders aus.

1. Der Mensch wurde künstlich geschaffen, um den Reptilien als Nahrung zu dienen.

2. Die Nahrung besteht aus Seelenenergie sowie teilweise aus unserem Fleisch und Blut.

3. Entwickelt eine Menschenrasse oder ein Volk sich so sehr, etwa die Deutschen, dass es den Göttern Paroli bieten kann, wird es frühzeitig verändert, korrumpiert, ausgelöscht durch Krieg oder geschwächt durch Unterwanderung mit fremdem Gengut.

Wenn sich aber Völker oder Länder unbeeinflusst entwickeln, gelangen sie stets auf die Spur der Echsenherrscher und ihrer Technologien. Das aber bedeutet das Ende dieses Volkes. Das passierte mit Deutschland, dem fortschrittlichsten und bestorganisierten Land des 19. und 20. ]ahrhunderts.

Deshalb wurde es künstlich in zwei Kriege verwickelt und seine Kultur und sein Wissen zerstört und gestohlen. Im dritten Krieg soll seine Kraft ganz ausgelöscht werden und das Gengut des Volkes so mit asiatischen und afrikanischen Genen vermischt werden, damit es auf die Stufe eines Landes der dritten Welt absinkt.

Das geschieht heute durch das gezielte, mutwillige Hereinschleusen von derzeit über 30 Millionen Zuwanderern. Es bezieht sich jedoch auch auf Gesamteuropa. Die weiße Rasse und Europa sollen komplett ausgelöscht und eine Mischrasse aus Asiaten, Afrikanern und Resteuropäern erzeugt werden, die von ihrer Kultur völlig entwurzelt sind. Mindestens 140 Millionen Ausländer wurden inzwischen nach Europa hineingepumpt.

Täglich kommen zehntausende neuer Einwanderer auf der Suche nach Geld und Glück.

Die Eurodiktatur und ihre Herrscher bestehen teilweise aus Hybriden, ob sie das selbst wissen oder nicht. Ihr Plan ist eine Weltdiktatur: sie als Herrscher, die Masse als Sklaven einer technokratisch überwachten Massengesellschaft ohne Kultur und Geschichte.

Die Menschen sollen mit Elektronik verkabelt und zu human-technischen Robotern erniedrigt werden. Warum: Weil so eine enorme Leidensenergie und Seelenchaos entstehen, das von den reinrassigen Reptiloiden abgeschöpft werden kann. Betrachtet man den Aufstieg und Fall der Kulturen, erkennt man deutlich, wie Aufstieg und Abstieg künstlich gefördert werden.

Europa befindet sich im Abstieg, es hatte zu viel geleistet und war den Göttern auf die Spur gekommen. Die neue Mischrasse wird von der Geschichte Europas ebenso wenig wissen wie wir heute von Ägypten, Indien oder den afrikanischen Großreichen

oder Atlantis oder Thule. Immer wieder werden wir unserer Geschichte beraubt durch gezielt hervorgerufene Zerstörungskampagnen, Bücherverbrennungen, Diebstahl der archäologischen Artefakte sowie durch unsinnige Theorien gehirngewaschener Pseudowissenschaftler.

Daher ist die gesamte Geschichtsschreibung der Menschheit weitgehend erfunden und hat nichts von Faktenwissen an sich. Wir leben so in einem geschichtslosen Vakuum, haben keine Wurzeln und sind so umso leichter beeinflussbar – und darum geht es.

Ein Mensch mit unsinnigen Theorien im Kopf verfängt sich in unsinnigen Verhaltensweisen, seine Seele ist vollgestopft mit falschen Gefühlen, gegen die die unterdrückte wahre Seelenenergie automatisch rebelliert, den Kampf aber stets verliert; und diese Kampfenergie wird von den Repti-loiden abgesaugt.

Die Menschheit ist eine Art Energiegenerator; die Technik, diese Energie zu erzeugen, besteht in der globalen Manipulation unseres Geistes und Verhaltens. Das ist so seit unserer Schöpfung und wird sich auch kaum ändern. Ein Hühnerstall wird den Aufstand gegen den Hühnerhalter niemals gewinnen.

4. Die Vernichtung des Abendlandes hat vor langer Zeit begonnen, jetzt treten wir ein ins Endstadium mit erzwungener Masseneinwanderung, künstlichem Wirtschaftszusammenbruch, aufgestacheltem Bürgerkrieg und schließlich dem geplanten Überfall der Russen auf Europa, den Dritten Weltkrieg. Danach wird die Restbevölkerung den dämonokratischen Weltstaat willenlos akzeptieren.

5. All dies ist vorgegeben durch die Götter, die ihre Lakaien, die Hybriden und die in Freimaurerlogen zusammengefasste Heerschar verblendeter und indoktrinierter Menschen zwingt, die Schlinge um unseren Hals immer enger zu ziehen. Ein Aufstand gegen die Götter ist unmöglich. Die Maya haben einst einen solchen Aufstand versucht, als sie die von den Göttern aufgezwungenen Menschenopfer nicht weiter durchfuhren wollten, doch wurden sie, wie das Popul Vuh berichtet, trickreich von den Göttern geschlagen. Danach gaben sie auf.

6. Der Komet Phaethon, der die Urheimat der weißen Rasse vernichtete und zur Völkerwanderung der Europäer über den ganzen Erdball führte, traf nicht zufällig Atlantis-Insel, die höchstentwickelte Kultur der damaligen Welt. Es gibt keine Zufälle!

Die Götter hatten das Ende dieses fortgeschrittenen Reiches beschlossen! Das Himmelsobjekt, was immer es war, wurde, so nehme ich an, nicht von den Argonauten bekämpft, sondern eher von diesen so ausgerichtet, dass es in der Nordsee einschlug. Ein Drittel des Objektes wurde abgespalten und fiel gezielt in die Eidermündung und zerstörte Atlantis und Europa. Damit hatten die Götter wieder einmal die Entwicklung der Menschheit zerstört.

Die erste große Vernichtung der Menschheit war die Sintflut, die die Götter zur Auslöschung der menschlichen Kultur weltweit herbeifuhrten. Geschichte wiederholt sich.

Eine folgenschwere Anmerkung sei noch zum Schluss erlaubt: Am Ende des Dritten Weltkrieges, der im Wesentlichen erneut und absichtlich in Deutschland stattfinden soll, schlägt nach vielen Prophezeiungen ein Komet in Böhmen ein und beendet schlagartig den Überfall der im Ruhrgebiet stehenden Russen, lässt aber auch Europa als Schutthaufen zurück.

Wenn diese Prophezeiung stimmt, dann ist das Zusammentreffen von Komet und dem Ende des Dritten Weltkriegs kein Zufall, sondern, so meine ich, erneut ein Plan der Allesbeherrschenden, dem technologischen Fortschritt des Menschen, der ja im wesentlichen Europa zu verdanken ist, ein Ende zu setzen.

.

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.