60km durch die Nacht – Beim Gedenkmarsch in Budapest | GESCHICHTE

oder gesichert bei

Am 16.02.2019 veröffentlicht

Ich war beim diesjährigen Gedenkmarsch anläßlich des Kesselausbruchs in Budapest 1945. Dazu wanderten wir die 60 Kilometer durch die Nacht – entlang der Route der damaligen ausbrechenden Soldaten und Zivilisten. Es war eine Erfahrung wie ich es sie kein zweites Mal im Leben machte.
Doch sehet und höret selbst!
MUSIK: Dank an Frank Rennicke („Heldengedenken“, rennicke.de) und Axel Schlimper („Mutter“, Kontakt über angela-schaller@gmx.de – Betreff „Axel“) für ihre Lieder.
▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung (polnische Bank, da mehrere BRD-Konten gekündigt wurden):
Nikolai Nerling IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224 BIC (Swift): BIGBPLPWXXX