Andreas Popp – „Deutschland das war’s!“ Ein Interview mit Sprengkraft


 

Wenn er von Kanada nach Deutschland kommt, um Vorträge zu halte, pilgern die Menschen in Scharen, um ihn zu sehen und zu hören.

Die Rede ist von Andreas Popp, Gründer der Wissensmanufaktur und Lebenspartner von Eva Hermann (ehem. Tagesschausprecherin), der zu den bekanntesten freien Denkern der Neuzeit gehört.

Im neusten Exklusivinterview bei Schrang TV Talk erläutert er warum er seinen deutschen Pass freiwillig abgab, um jetzt nur noch kanadischer Staatsbürger zu sein.

Er sagte wörtlich: „Deutschland macht sich mehr und mehr zum Gespött der Welt.“

Und auf die Frage hin, gibt es überhaupt noch Hoffnung für Deutschland, antwortete er „nein, das war’s“.

Es gibt für ihn nur noch eine Zeit danach und auf diese sollte man gut vorbereitet sein.

Diese und anderen Aussagen, die Andreas Popp im Interview gegeben hat, sind in seiner Brisanz kaum zu überbieten.

Ein Kommentar

  1. Liebe Kameraden, Freunde, Feinde und ehemalige Landsleute im rot-grün versifften und ausländerverseuchten shithole-Dumm-Schland bzw. Allahmania, Germanistan (= das Land der Arschhochbeter-Moscheen 😉), Koranerland oder Germoney und sonstwo:

    Untenstehender Beitrag von Andreas Popp hat mir sehr gefallen, zumal er mich an meine eigene vita erinnert.

    Aus beruflichen, privaten und weltanschaulichen Gründen habe auch ich, allerdings schon vor fast 50 Jahren, „das Land, in dem wir gut und gerne leben“ (dixit: Merdel) verlassen, um hier im sonnigen Spanien seit der Regierungszeit unseres unvergessenen caudillo FRANCISCO FRANCO BAHAMONDE noch besser und „gerner“ (= neu-deutsch der PISA-Generation!) zu LEBEN, und nicht, wie in Schland, zu vegetieren.

    Da ich Schland immer mehr als Brechreiz und Zumutung empfinde, habe ich allfällige Aufsichtsratssitzungen meiner Unternehmen bereits seit über zehn Jahren in die Schweiz verlegt.

    Ich freue mich, dass Herr Popp ähnlich denkt wie ich und viele andere Auslandsdeutsche und wünsche ihm und Frau Hermann noch viele schöne Jahre in ihrer Wahlheimat!

    Mit autochthonem, bio- und auslandsDEUTSCHEM GruSS!

    Wolfgang Steiger Trebus

    ________________________________

    Liken

Kommentare sind geschlossen.