Süd-Tirol: Amplatz-Gedenkfeier: „Wir werden nicht rasten, bis unsere Heimat wieder frei sein wird!“


Wunderbare Kulisse, viele nette Menschen, aber ein trauriger Anlass: Vor 55 Jahren wurde Freiheitskämpfer Luis Amplatz im Auftrag Italiens ermordet. Sein Mörder Christian Kerbler wurde nie dafür belangt. Italien hat sich nie für den feigen Mord entschuldigt! Auf den Brunner Mahdern, dem Ort des Verbrechens, gedachten am Sonntag über 300 Menschen Luis Amplatz. Die Gendenkfeier wurde vom Südtiroler Heimatbund und der Schützenkompanie St. Martin / Passeier organisiert. Hier kannst du einige Eindrücke und die Höhepunkte der Gedenkfeier für Luis Amplatz ansehen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.