Linksextreme: Böhmermann fordert Verstaatlichung der Presse…warum? die Presse ist schon lange einheitlich parteiisch links und System-hörig (aktuell Merkel)…


image

Jan Böhmermann, der zuletzt für den SPD-Vorsitz kandidierte, sorgte heute auf Twitter erneut für Empörung mit seiner Forderung, dass Medien nicht in private Hände kommen dürfen.

„Erst macht die Welt dicht und jetzt das!!!!! MeinE meinung: PRIVATLEUTE HABEN IM ZEITUNGSBUSINESS NICHTS ZU SUCHEN!!!!!! #stinksauer“

Diese Äußerung lässt Böses erahnen und die Demokratie in diesem Land den Rest geben…. Herr Böhmermann fordert offiziell eine kontrollierte staatliche Presse

Ein Mann, welcher von Steuergeldern einer demokratischen Bevölkerung bezahlt wird, sollte für solche Äußerungen mit Konsequenzen rechnen müssen. Doch es scheint, als wäre all dies gewollt. Die Indoktrinierung, die Denunziation und die Ausgrenzung geht weiter.

Nachtrag:

Für Böhmermann scheinen allerdings anderer Regeln zu gelten:

Bleibt zu hoffen, dass er nicht die Welt sondern nur das Medienunternehmen „Welt“ kaufen möchte!
So viel Widerspruch innerhalb weniger Stunden! Gute Besserung Jan Böhmermann

.

Böhmermann fordert Verstaatlichung der Presse