Hass in Halle, oder falsche Flagge???


.

Kommentar

die erste Reaktion der Medien, Politiker und jüdischen Organisationen schiebt die alleinige Schuld den „Rechten“ zu!!! Kein Wort über eventuell muslimische Täter oder sonstige ausländische Gruppen…..alles wird der deutschen rechten Szene angerechnet! Nach dem „LKW-Syrier“ bedurfte es wohl wieder eine „False Flag“-Aktion gegen „Rechts“…..zumal politisch beschlossen wurde, alle die für Deutschland sind, also die Rechten, wenn wir sie so nennen wollen, mit einem stark erhöhten Aufwand radikal zu bekämpfen…….keine rechte Gruppe würde so einen miserabel organisierten Anschlag vornehmen…für so einen Wahnsinn in Bezug auf Anschaffung der Waffen und sonstigem Zubehör…..False Flag…..und die sich regende Bevölkerung wird wieder leise wie ein Mäuschen sein und allem jüdischen als das einzig Wahre zu Füßen liegen….immer wieder nutzt das System die Verblödung des Volkes aus um die Gegen-Kritik zu brechen….


Als ich das Geschehen im Detail vernahm, begann es in mir zu denken. Ich dachte nicht. Es dachte.

Aha. Der hatte mehrere prima Automaten. Wie ist er zu denen gekommen.

Aha. Er war schlecht vorbereitet, konnte in die Moschee (Berichtigung: Synagoge) nicht rein.

Aha, danach verhielt er wie einer, der keinen richtigen Plan B hatte. Wollte ein paar Musel (Berichtigung, Juden hätten es wohl sein sollen) umlegen, das schon. Doch wo? Na ja, er wusste da einen Dönerladen.

Aha. Das Gegenteil eines Profikillers, laienhaft, dass es kracht. Hatte aber prima Schusswaffen. Wie passt das zusammen? Das passt schlecht zusammen.

Aha. Liess sich verfolgen und leicht gefangennehmen.

Aha. Ueblicherweise werden Täter nicht gefangen genommen, sondern blöderweise erschossen. Nicht so hier. Interessanterweise wurde er eben nicht erschossen. War doch schwer bewaffnet. Und muss doch eigentlich nicht ganz richtig ticken im Hirni, müsste doch irgendwie fanatisch sein. Scheint er aber nicht zu sein, verhält sich wie ein braves Schaf.

Passt alles nicht zusammen. Ueberhaupt nicht.

.

Und dann begannen sich in mir die Fäden ganz böse zusammenzufügen.

Ich häng mich aus dem Fenster und gebe bekannt, welcher Teppich sich mir da webte.

Der Junge liess sich kaufen. Er machte das Geschäft seines Lebens.

Auftrag: Du gehst in die Moschee (oder Synagoge, grundsätzlich Einerlei) und machst dort Leichen. Du zeigst dich den Ueberwachungskameras, filmst am besten selber mit. Du fliehst, lässest dich aber ohne jede Gegenwehr gefangennehmen, legst Geständnis ab und lässest dich ins Gefängnis werfen.

Wir werden dich rausholen, das ist für uns ein Kinderspiel. Du hast für den Rest deines Lebens ausgesorgt. Wir bringen dich zu einem schönen Haus in Paraguay, es ist dein Besitz, du hast alle notwendigen Papiere, hast zudem für den Rest deines gesamten Lebens monatlich 20’000 zu deiner freien Verfügung.

.

Und wozu das Ganze?

Oh, muss ich das wirklich erklären,

wo sich doch die Medien ob des rechtsextremistischen Terrors überschlagen? (Wo ich heute – welch köstliche Illustration – von Seiten einer lieben Verwandten hörte, sinngemäss: „Es ist einfach furchtbar, was die Rechtsextremen in unserer Zeit an Terror veranstalten.“

?

Die Destruktiven brauchen es, sie brauchen es dringend.

Sie brauchen konkrete  Fälle, da weisser Rassist Muslime ermordet (es hätten auch schwarze Opfer sein können, gehupft wie gesprungen).

Jo, und jetzt haben SIE einen solchen Fall, und den schlachten SIE nun selbstverständlich aus, winden ihn aus bis zum geht nicht mehr.

Und SIE haben nun handfesten Grund, gegen friedliche Patrioten, welche SIE als „Rechtsextreme“ deklarieren vorzugehen – noch viel brutaler als SIE es eh schon tun.

.

Bin neugierig auf die Stellungnahmen von klugen Menschen. Ich schliesse eine Wette ab, das Geschehen grundsätzlich richtig gedeutet zu haben.

Thom Ram, 11.10.7

.

Nachtrag

Ich gedenke der Ermordeten und derer Angehörigen.

Und des Täters Seele? Dazu fällt mir so sehr Widersprüchliches ein, sodass ich nach gehörigem Hineinfühlen nicht es wage, etwas dazu zu sagen.

.

Nachnachtrag

Wer etwas von den Ermordeten gelesen oder gehört hat, möge das bitte melden.

Wer etwas davon gehört hat, dass ein poli Ticker oder ein Jour na List sich um die Angehörigen der Ermordeten gekümmert hat, möge das bitte melden.

.

Nachnachnachtrag

Wie bitte war der Name dessen, der mit schönen Waffen ihm Unbekannte erschossen hat? ANUN?

 

https://bumibahagia.com/2019/10/11/der-rechtsextreme-moerder-von-halle-hae/

2 Kommentare

  1. Die Sache stinkt, so dachte es in mir, als ich hörte, wie der Amoklauf im Detail vor sich gegangen sei.
    Einerseits war der junge in der Lage, sich schwer zu bewaffnen, anderseits – ich weiss nicht – wie der vorgegangen ist, wirkt etwas zwischen blöd und täppisch. Passt nicht so recht zusammen.

    Ich hänge mich zum Fenster raus und äussere meine Vermutung. Der Junge liess sich kaufen. Liess sich beauftragen, liess sich bewaffnen – liess sich dann schön gefangennehmen und wird schön hart verurteilt werden. Und auf irgend eine wunderbare Art und Weise wird er aus dem Gefängnis verschwinden – und wird in weiss nicht wo, Paraguay oder so einen fürstlichen Lebensabend verbringen.

    Ich habe den Vorfall kommentiert:
    https://bumibahagia.com/2019/10/11/der-rechtsextreme-moerder-von-halle-hae/

    Liken

Kommentare sind geschlossen.