Ein schlimmer Verdacht macht sich breit…werden Wahlen jetzt abgeschafft?…Merkel 2005: „Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie“

Die Neue Zürcher Zeitung, von vielen als das Schweizer Westfernsehen geschätzt, sieht die deutsche Politik in einem „lähmenden Schwebezustand“. Doch ganz regungslos ist man in Berlin nicht. Gegen Kritiker des Kurses von Frau Merkel – zuletzt vor allem im Zusammenhang mit der Wahl eines neuen Ministerpräsidenten in Thüringen – wird strikt vorgegangen. Aus der CDU heraus werden Mitglieder der eigenen Gruppierung „WerteUnion“ wahlweise als „Gesindel“ oder „Krebsgeschwür“ bezeichnet. Die vergangenen Tage haben eine Serie von Offenbarungen hervorgebracht. Sie deuten an, in welch bedenkliche Richtung sich unser Land, vor allem seine politische Kaste bewegt. Im Zentrum steht eine Äußerung von Herrn Altmaier, die als Ankündigung gelesen werden kann, dass Armin Laschet intern bereits als Nachfolger von AKK und Merkel feststeht. Diese Äußerung lässt als Deutung aber auch zu, dass als nächstes freie Wahlen bei uns abgeschafft werden, eine Vermutung, die bei uns im Blog am 17.2.2020 auch Willy Wimmer äußert https://politik.der-privatinvestor.de…

.

Eva Hermann: 

So hat Merkel 2005 gesprochen, als sie Kanzlerin werden wollte: Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie

Die Unions-Kanzlerkandidatin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat grundlegende Änderungen für Deutschland nach einem Wahlsieg der Union angekündigt.

Deutschland habe keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und sozialer Marktwirtschaft für alle Ewigkeit, sagte Merkel, die von CDU und CSU zur ersten Kanzlerkandidatin bestimmt worden war. „Unsere Werte müssen wir auch im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten.“ Dazu müßten Widerstände überwunden werden. „Es sind wieder Prioritäten zu setzen.“ Außerdem müsse ein „flexibler Arbeitsmarkt“ geschaffen werden.

Kohl nannte die Kür Merkels zur Unions-Kanzlerkandidatin „eine gute Wahl“. Er appellierte nachdrücklich an die Partei, Merkel zu unterstützen. „Lassen Sie uns gemeinsam in den Kampf ziehen.“

Merkel pocht auf christliche Werte

.. Die CDU paßt nicht in das gewohnte Schema“, sagte Merkel. „Sie war weder rechts noch links. Union – das meinte vor allem den epochalen Brückenschlag zwischen evangelischen und katholischen Christen.“
Merkel sagte: „Manches an gesellschaftlicher Veränderung, was 1968 und danach die alte Bundesrepublik und auch die CDU bewegte, ist heute Allgemeingut. Wir können und wollen nicht zurück zum Familien- und Frauenbild der 50er Jahre. … Aber wir erkennen jetzt auch: die geistigen Ressourcen von 1968 waren zu eng für die Zukunft unseres Landes.“

NEWSLETTER


Kategorien:MELDUNGEN, werden Wahlen jetzt abgeschafft?

Schlagwörter:, , , , , , , ,

1 Antwort

Trackbacks

  1. Ein schlimmer Verdacht macht sich breit,werden Wahlen jetzt abgeschafft? Merkel 2005 Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie! | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
%d Bloggern gefällt das: