„Krieg, Invasion“, biologisch, migrantiv-invasiv, wirtschaftlich, existentiell!

Ausgabe 032: Freitag, 13. März 2020 – SONDERAUSGABE

 

Jetzt regierungsamtlich, geheimdienstlich und gesundheitspolitisch von den USA eingestanden und eindeutig dokumentiert: Die globalistischen Migrationsbewegungen sind für die Seuchen und das Leid auf dem Globus verantwortlich!

„Krieg, Invasion“, biologisch, migrantiv-invasiv, wirtschaftlich, existentiell!

Unter der Abteilung „Nationale und Internationale Lenkungen“ (National and International Governance) heißt es in der CIA-Studie „About the Future With Nongovernment Experts“ vom 2. Dezember. 2000„Staaten werden weiterhin dominant mitspielen auf der Weltbühne, aber ihre Regierungen werden immer weniger Kontrolle über die Flut von Seuchen und Migranten haben, gleich ob es sich um legale oder illegale Migration handelt, die die Grenzen überschreiten werden. Fortschritte beim Kampf gegen Infektionskrankheiten werden Rückschläge erleiden, auch wegen den sich beschleunigenden Wanderungsströmen von Menschen und den damit verbundenen Ausbreitungen von infektiösen Seuchen.“ Selbst DIE WELT vom 15.01.2001 bezog sich darauf, wo es unter dem Titel „Amerikas Geheimdienst hat apokalyptische Visionen“ heißt: „Viren mutieren, Massenwanderungen streuen tödliche Infektionen.“ Im Jahr 2006 bestätigte das Nationale Zentrum für Biotechnologie in einer Studie die tödliche Bedrohung der Menschheit durch den Globalismus. In dem Dokument NBK56593 lesen wir in der Studie unter dem Titel „Die Auswirkungen der Globalisierung auf die Entstehung infektiöser Seuchen …“ – also genau das, was derzeit die Welt erschüttert, folgendes: „Die anschwellenden Menschenströme, die die Grenzen und Kontinente überschreiten, charakterisieren nicht nur die Globalisierung, sondern sind zusammen mit dem Trend der Bevölkerungsbewegungen hochpotentiell verantwortlich für den Ausbruch und die Verbreitung von infektiösen Seuchen.“

Dr. Markus Krall

Wie tödlich der Globalismus sein würde, vor allem deshalb, weil die meisten dieser Viren auch in Labors hergestellt werden, wussten alle verantwortlichen Politiker des westlichen Systems schon lange. Nicht nur das, sie wussten sogar, dass sie die Coronaviren zum Anlass für die Aktivierung der Notstandsgesetze heranziehen würden, um sich mit einem stalinistischen Gulag-System zu retten. Im Notstandsplan der BRD vom 3. Jan. 2013 wird explizit auf Seite 57 von einem sog. Coronavirus (CoV) gesprochen, der dafür „absichtlich freigesetzt“ werden könnte. Darauf läuft die derzeitige weltweite Hysterie hinaus, nämlich das zusammenbrechende Globalsystem nach stalinistisch-maoistischer Art der Menschenunterdrückung zu retten, meinen Experten. In China gibt es so gut wie keine Neu-Infektionen mehr. „Das Virus ist praktisch eingedämmt. China treibt die Aufholung des wirtschaftlichen Ausfalls durch den Kampf gegen das Virus voran. Am 11. März wurden 15 neue Corona-Fälle gemeldet, davon kamen 6 aus dem Ausland. Die Ausbreitung des Virus wurde damit in China gestoppt.“ (Xinhua, 12.03.2020)

Sie werden die möglicherweise „beabsichtigte Freisetzung“ des Virus auch als Grund nennen, warum der Globalismus zusammengebrochen und das unermessliche Leid gekommen sei. „Warum das Coronavirus die De-Globalisierung fördert“, meldete schon mal vorsorglich die WiWo am 08.03.2020. Dazu Dr. Markus Krall, Ökonom und Vorstandssprecher von Degussa: „Das ist der Anfang vom Ende. Wir haben jetzt die Störung des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts, die die Dominosteine zum Fallen bringen. Und das ist den Märkten mittlerweile klar. Normalerweise wäre es schon ausreichend, um eine kleine Rezession auszulösen, so ein Problem zu haben, was wir jetzt gerade sehen, aber dadurch, dass dieser Auslöser, dieser aus dem Nichts kommende Schwarze Schwan auf eine ganze Gruppe von Ungleichgewichten trifft, die wir angestaut haben in den letzten 13, 14 Jahren, halte ich es für unvermeidlich, dass diese Ungleichgewichte jetzt zur Entladung kommen. Und der Weg, den die Märkte jetzt gehen, der zeigt, dass jegliches Vertrauen in die Stabilität verloren gegangen ist. Wir haben jetzt eine unvermeidbare Rezession durch den Zusammenbruch der globalen Lieferketten. Es geht in den Abgrund innerhalb der nächsten Quartale. Wir stehen vor einer Depression. Wir haben eine gesunde Industrie, die Autoindustrie, politisch mutwilligst beschädigt. Ein einmaliger Vorgang in der Industriegeschichte Deutschlands, dass eine gesunde Industrie, in einer atemberaubenden Inkompetenz von der Politik kaputt gemacht wurde. Die Automobilindustrie ist so stark beschädigt, dass sie die nächste Zeit kaum übersteht. Gleichzeitig haben wir eine beschädigte Bankenlandschaft durch die Finanzierung von Zombie-Unternehmen. Und parallel daz ist die Ertragslage durch die Nullzins-Politik weggebrochen.“ (Quelle)

Es ist also ganz klar, dass sich das System mit der Lüge vom Coronavirus zu retten versucht. „Es war nicht unsere Schuld, es war das Virus, da sind wir doch machtlos“, werden sie sagen. Und die Wissenden sollen rechtzeitig mundtot gemacht werden, um mit der Lüge und mit der Überkatastrophe durchzukommen. Obwohl China zurück zur Normalität gefunden hat, bleiben die Lieferketten unterbrochen, um einen medizinischen Notstand zu erzeugen, der beweisen soll, wie schlimm alles ist und die Verantwortlichen unschuldig seien, denn es handele sich ja um höchste „höhere Gewalt“. Je mehr ältere Menschen durch den Medikamentennotstand sterben, desto besser ist das für die Kassen der Gobalistenriege.

Merkels erster Corona-Hysterie-Sieg: CDU-Parteitag abgesagt.

Der erste Sieg der Hauptschuldigen durch das von ihr vom Zaun gebrochenen Chaos ist bereits errungen. Der CDU-Parteitag am 25. April 2020, auf dem der vermeintliche Merkelgegner Merz gewählt werden sollte, wurde abgesagt. Jetzt kann Merkel kommissarisch die Parteiführung wie auch die Regierungsmacht auf unbestimmte Zeit ausüben. Mit den Notstandsgesetzen auf Jahre hinaus, so die Planung. Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš hat Merkels Spiel durchschaut. Babiš am 11.03.2020„Das ist Panikmache von Merkel. Merkels Äußerungen rufen Panik hervor. Wir in Tschechien haben entschiedene Schritte unternommen, damit nicht einmal die Möglichkeit derart düsterer Szenarien ins Gespräch gebracht wird.“ Mit dem quasi ausgesprochenen Verbot, dass Menschen zusammenkommen dürfen, ist ein Unterdrückungszustand wie im einstigen Ostblocks neu hergestellt worden. Damit soll sichergestellt werden, dass sich die Menschen untereinander nicht austauschen können. In Spanien werden bereits die Lebensmittel rationiert, um die Bevölkerung, die die Regierung mittlerweile davonjagen möchte, total kontrolliert unterjochen zu können.

Interessant wird sein, wie unsere allerliebsten Welcome-Wähler reagieren werden, wenn sie medizinisch nicht mehr behandelt werden können, weil die „Willkommenen“ die Notfallplätze belegen und die restliche Medizin beanspruchen. Knapp 40 Millionen wählten 2017 die Merkelisten (CDU, CSU, SPD, LINKE, Grüne, FDP). Damit wählten sie enthusiastisch, verhalten, kritisch oder murrend Merkels Politik – und damit das, was wir heute haben. Sie wählten den kommenden, brutalen Verteilungskampf bei der Lebensmittel-, Medikamenten-, Medizinischen-, Wohnungs- und Lebensversorgung. Die Knappheit, die jetzt überall entsteht, wird äußerst lebensbedrohlich werden, und sie wäre nicht entstanden, hätten die 40 Millionen nicht für die Merkelisten gestimmt. Mit dem Schlachtruf „gegen Rechts“ stimmen sie gegen sich selbst, gegen ihre wirtschaftliche, gesundheitliche Existenz, und das System lenkt damit von sich ab.

Xavier Naidoo, ein deutscher Held mit Migrationshintergrund!

Wichtiger ist offenbar, dass ein Patriot wie Björn Höcke mit seinen Mitstreitern vom sog. Verfassungsschutz überwacht werden. Anlass der Überwachung ist Höckes Feststellung vom 7. Sep. 2017 beim Kyffhäuser-Treffen, wo er sagte:
„Es geht, vor dem Hintergrund einer nie dagewesenen Migration, um nichts Geringeres als unser Deutschland und unser Europa vor einem Kultur- und Zivilisationsbruch historischen Ausmaßes, ja, vor einer kulturellen Kernschmelze zu bewahren. Das ist unser Auftrag und diesen Auftrag werden wir umsetzen.“

Der Sänger Xavier Naidoo, ein wunderbarer Deutscher nichtdeutscher Abstammung, wurde von RTL (DSDS-Sendung) gefeuert, weil er einige klare Liedertexte als Video-Botschaft ins Netz stellte. Von Morden durch Zuwanderer singt Naidoo, dass „fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt“. An die Adresse der Antifa, die damals unter dem Motto „Wir sind mehr“ gegen die Nationalen in Chemnitz demonstrierte, heißt es bei Naidoo: „Doch in Wahrheit seid Ihr einfach nur peinlich und deutschlandfeindlich, denn Ihr seid leer.“ (Video 1Video 2)

Aber der Widerstand wächst überall. Es ist sehr fraglich, ob das System mit seinem Plan durchkommt. Eines ist jetzt schon sicher, der Globalismus ist gestorben, egal ob die Hysterie willentlich oder unwillentlich geschehen ist. Alles wird zurückkehren zu einer natürlichen Lebensordnung. US-Präsident Trump hat ein Einreiseverbot für die EU verhängt. Und er hat die kollabierende EU noch nicht einmal dazu konsultiert. „Die EU-Kommission missbilligt das von US-Präsident Donald Trump wegen der Coronavirus-Epidemie verhängte Einreiseverbot für Europäer. Die Entscheidung der USA sei ‚einseitig und ohne Beratung‘ mit den Europäern getroffen worden, erklärten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel.“ (WELT)

Trump hat dafür gute Gründe. Während die USA bereits vor mehr als vier Wochen Chinesen die Einreise in die USA verweigerten, blieben und bleiben in der EU, besonders in der BRD, sämtliche Grenzen offen. Jetzt, wo China die Epidemie besiegt hat, kann sich die Seuche Dank der bislang offengehaltenen Grenzen bei uns erst richtig austoben. Aber, nochmals, es ist das Ende der Globalisierung, weshalb man sagen kann, dass die Schöpfung eingegriffen hat, und sei es, indem sie eigens die Globalisten dafür instrumentalisierte.

Zu dieser die Welt total verändernden Entwicklung passt der Aufruf von Marie Le Pen, Vorsitzende der mittlerweile stärksten politischen Kraft Frankreichs, der Nationalen Sammlungsbewegung. Hier die Wortlautmitschrift und die Übersetzung der Video-Botschaft von Marie Le Pen:

„Liebe Landsleute, Sie haben wahrscheinlich die Bilder aus Griechenland gesehen, wie Tausende von Männern versucht haben, durch Angriffe auf die Grenzschutzbeamten, auch mit Schusswaffen, die Grenze gewaltsam zu übertreten. Diese Nachricht muss alle Bürger Europas alarmieren. Europa muss sich den Tatsachen stellen und erkennen, dass es einen Invasionsversuch erlebt. Der Begriff INVASION ist nicht übertrieben. Wenn ein Land Tausende von Männern an einer Grenze massiert und der Befehl lautet, mit Gewalt in das andere Land einzudringen, dann gibt es dafür nur einen zutreffenden Begriff: INVASION. Die Türkei startet eine Doppeloffensive: In Syrien gewährt sie den jihadistischen Terroristen in der sogenannten ‚kampffreien Zone‘ Schutz und gegen Europa werden sie in Form von Migrationsfluten zur Erpressung benutzt. Angesichts dieser beispiellos schlimmen Situation bleibt die weiche und versklavte Europäische Union still. Die schaut einfach weg. Schlimmer noch, die FRONTEX-Agenten helfen den ‚Zodiacs‘ [Zodiac nannte sich ein amerikanischer Serienkiller] aktiv, das Ufer des anderen Landes zu erreichen und an den griechischen Küsten zu landen.

Unsere ‚Nationale Sammelbewegung‘ [die Partei Rassemblement National, RN] steht an der Seite des griechischen Volkes, das sich verteidigt. Indem die Griechen allein ihre Grenze schützen, verteidigen sie auch unsere Grenzen. Sie kämpfen mutig mit physischem Einsatz gegen ein organisiertes Unterwandern ihres Landes. Dieses Beispiel muss für uns eine Lektion in Patriotismus und Widerstand sein und sollte unsere Länder an ihre Pflichten erinnern. Emmanuel Macron verpflichtet Frankreich zu einer absurden Solidarität mit der Nato und unterstützt damit den kriegerischen Willen des türkischen Sultans Erdogan, der von einem neuen Osmanischen Reich träumt, aber behauptet, er bekämpfe den Terrorismus. Die französische Regierung unterstützt die Türkei, die versucht, die letzten Vertreter der islamistischen Hydra, oft Kriegsverbrecher, zu retten, die dann in unserem Land den Tod säen werden.

Diese Zeichen der großen Auseinandersetzung, ebenso wie die Ausbreitung des Coronavirus in einer deregulierten Welt, verdeutlichen uns alle die Mängel des globalistischen und europäischen Systems. Ein System, das wir seit Jahren schon dafür anprangern. Es ist ein System, das unsere Länder in den Abgrund führt. Die Europäische Union hat einer Türkei, die den Kemalismus aufgegeben hat und in den Islamismus abgeglitten ist, Milliarden gegeben. Ihre autoritäre Regierung, die aus ihrem unerschütterlichen Ziel, Europa zu islamisieren, kein Geheimnis macht, benutzt jetzt unser Geld, um die sogenannten freien Terroristen zu bewaffnen, um sie in Libyen und anderswo, vielleicht sogar in unserem Land, zu Söldnern zu machen. Die Vereinigten Staaten zwingen uns, die kriegslüsterne Türkei im Namen der Atlantischen Allianz zu unterstützen. Haben wir nichts gelernt?

Seit 1914 wissen wir, dass das Spiel mit Allianzen die Welt in schreckliche Kriege ziehen kann, die niemand will. Emmanuel Macron folgt schlafwandelnd, obwohl wir in dieser Zeit der Krisen Vertreter der Unabhängigkeit bräuchten. Wir müssen Europa neu erschaffen und aus dem integrierten Kommando der Nato und der Logik dieser gefährlichen Allianzen ausscheiden. Ein Frankreich, das sich seiner nationalen Interessen bewusst ist, kann wieder zu einer Friedensmacht werden. Vor unseren Augen spielt sich das ab, was wir aus der Geschichte kennen, dass eine migrantive Kriegswaffe eingesetzt wird, die unsere Länder zweifellos in eine Unterjochung verwandeln wird, wenn wir nichts dagegen tun. Konkret: Schengen muss unverzüglich außer Kraft gesetzt werden, denn dieses System zwingt uns die Grenzöffnungen auf. Außerdem muss die Zuwanderung in unser Land sofort ausgesetzt werden. Illegale Einwanderer müssen ausnahmslos dorthin zurückgeschickt werden, wo sie hergekommen sind. Die Herkunftsländer müssen mit Nachdruck angehalten werden, mit unserer Rückführungspolitik zu kooperieren. Die Rückführungspolitik dient der Verteidigung unserer lebenswichtigen nationalen Interessen.

Französische Frauen, französische Männer! Sie haben die Bilder vor Augen, die alles andere als harmlos sind und deshalb ihr Bewusstsein als Bürger schärfen müssen. Diese internationale Krise muss uns mobilisieren, liebe Landsleute. Wir haben keine Zeit mehr, inaktiv zuzusehen und nur zu kommentieren. Wir müssen handeln.“ (Quelle)

Tausende, Millionen, warten im türkischen Hinterland, um als sog. Migranten aktuell gewaltsam die griechische Grenze zu überrennen, und zwar mit Kriegswaffentechnik. Es ist also Krieg. INVASION, wie Marie Le Pen sagt. Ja, sie schießen sogar scharf auf die griechischen Sicherheitskräfte. Heute meldet DIE WELT„Die griechische Grenzpolizei setzt ein neues Mittel ein, um Migranten und Flüchtlinge von einem Sturm über die Grenze abzuhalten: riesige Ventilatoren. Nach Angaben aus Militärkreisen sind es Hochdruckgeräte, die üblicherweise für Fallschirmspringer eingesetzt werden. Sie werden jetzt erstmals eingesetzt, um am Grenzübergang Kastanies Rauch und Tränengas zurück auf die türkische Seite der Grenze zu blasen.“ Sie stürmen also mit Kriegswaffen die Grenzen, denn die Meldung sagt, die Ventilatoren werden eingesetzt, um die Angriffe mit Rauch- und Tränengas „zurückzublasen“ – es wurde also vorher von den Invasoren herübergeblasen.

Doch der neue, anti-globalistische Widerstand, wie von Marie Le Pen formuliert, ist die neue Kraft, die uns in eine bessere Welt, in eine leuchtende Zukunft führen wird.

Vorbestrafter Iraker hackt Autofahrer mit Axt halbes Gesicht weg

Am vergangenen Sonntag, 7. März 2020, lief einem Ehepaar ein 34-jähriger „Mann“ direkt vor die Kühlerhaube. Der „Mann“ reagierte völlig irre und schlug mit beiden Fäusten auf die Motorhaube ein. Als der 33-jährige Autofahrer den „Mann“ zur Rede stellen wollte und ausstieg, zog der „Mann“ eine Axt und schnitt seinem Opfer fast die halbe Gesichtshälfte weg. Schöner Leben im Merkel-Deutschland 2020. (Quelle)
NEWSLETTER


Kategorien:"Krieg, biologisch, concept-veritas, Invasion, Invasion", wirtschaftlich

Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

1 Antwort

Trackbacks

  1. „Krieg, Invasion“, biologisch, migrantiv-invasiv, wirtschaftlich, existentiell! – deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
%d Bloggern gefällt das: