Rechtsmediziner: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben“…„Die Corona-Sterblichkeit wird sich nicht mal als Peak in der Jahressterblichkeit bemerkbar machen“

 

Rechtsmediziner: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben“

Am Hamburger UKE wird unter der Leitung des renommierten Forensikers Klaus Püschel jeder Tote gründlich untersucht, der in der Hansestadt mit Covid-19 gestorben ist: Um die eigentliche Todesursache zu ermitteln. Die Arbeitsergebnisse verblüffen und haben das Robert-Koch-Institut mit großer Verspätung veranlasst, sich teilweise zu korrigieren.

Professor Klaus Püschel, führender forensischer Mediziner in Norddeutschland, hat die monatelange „Empfehlung“ des RKI bewusst ignoriert, „Corona-Tote“ nicht zu obduzieren. Vor dem Hintergrund seiner Arbeitsergebnisse kritisierte der Chef des Instituts für Rechtsmedizin am Hamburger Universitätskrankenhauses Eppendorf (UKE) die Notstandsmaßnahmen, die die deutschen Regierungen in Bund und Ländern wegen des Coronavirus getroffen haben, als extrem übertrieben. Püschels Erkenntnisse konterkarieren in wichtigen Punkten Positionen des RKI, die das Institut monatelang öffentlich vertreten hat.

Inzwischen fordern ebenfalls zwei Pathologie-Fachverbände „möglichst viele Obduktionen“ bei gestorbenen Corona-Infizierten: Dies sei notwendig, um mehr über die Erkrankung „und deren oft erstaunlich fulminanten Verlauf“ zu erfahren, teilten der Bundesverband Deutscher Pathologen (BDP) und die Deutsche Gesellschaft für Pathologie (DGP) am 21. April mit. „Bestenfalls könne man aus den Erkenntnissen weitere Optionen für die Behandlung ableiten“ (Nordkurier). Doch der Reihe nach.

Die Corona-Sterblichkeit wird sich nicht mal als Peak in der Jahressterblichkeit bemerkbar machen

Vor dem Hintergrund der Arbeit an seinem Institut hat Professor Püschel vor kurzem gegenüber der Hamburger Morgenpost und auch im Hamburger Abendblatt die Meinung vertreten, das Corona-Virus beeinflusse „in einer völlig überzogenen Weise unser Leben“. Das stehe „in keinem Verhältnis zu der Gefahr, die vom Virus ausgeht“. Der „astronomische wirtschaftliche Schaden“, der nun entstehe, sei „der Gefahr, die von dem Virus ausgeht, nicht angemessen“. Püschel zeigt sich „überzeugt, dass sich die Corona-Sterblichkeit nicht mal als Peak in der Jahressterblichkeit bemerkbar machen wird“.

Rechtsmediziner: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben“

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating


Kategorien:Corona und NWO, Rechtsmediziner: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben

Schlagwörter:, , , , , , , ,

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: