Weitergeleitet von Maria Schneider mit ausdrücklicher, freundlicher Genehmigung der anonymen Autoren des nachfolgenden Artikels und der entsprechenden Bilder.

Unmut gegenüber den aktuellen Einschränkungen im Zusammenhang mit den derzeitigen Corona-Maßnahmen äußert sich derzeit am Friedrichsplatz in Unteröwisheim: Offenbar seit dem 1. Mai trägt der stadtbekannte „Kerschdekipper“, eine Symbolfigur zur Erinnerung an die örtliche Tradition des Kirschanbaus, Schutzmaske und ein Plakat mit Kritikpunkten an der gegenwärtigen Politik.

Mit positivem Verweis auf das Grundgesetz richtet sich die Aussage dabei gegen laufende und in der Diskussion befindliche Maßnahmen wie „Maskenpflicht, Ausgangssperre, Pflichtimpfung und Überwachungs-App“ und mahnt vor „Gängelung, Repression, Totalitarismus und DDR 2.0“.

Die Figur befindet sich an zentraler Stelle und präsentiert sich gut sichtbar einerseits den Spaziergängern sowie dem passierenden Durchgangsverkehr.

 

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Stiller Protest gegen Corona-Maßnahmen im Kraichtal […]

simply4truth
simply4truth
02/05/2020 21:52

Danke für die Veröffentlichung des Artikels durch eine wunderbare Maria Schneider.Habe das Plakat gespeichert und dieses entspricht zumindestens 95 % dem allgemeinen Willen eines loyalen, souveränen Volkes, daß wir leider nicht sind. Dazu gehört eben ein immenses Awakening für Alle. Doch man befürchtet : Es wir schon werden !!!!!! OK let`s hope together ! Deshalb zu wiederholten Male: “ Wenden wir und Licht und Wahrheit zu. Erfassen wir unsere, jeder für sch allein, Selbstständigkeit ohne eine perverse , dominante Politik a la merkel & Cie. Werden wir doch selbstbewußt und hängen unsere Ängste n an den sprichswörtlichen Nagel. Wenn wir… Weiterlesen »

Translate »