Vor vier Wochen standen eine Handvoll Menschen am Geschwister Scholl-Platz, um gegen die Beseitigung der Menschenrechte zu demonstrieren und wurden von einer Miliz des Kreisverwaltungsreferates vertrieben.

Vor drei Wochen standen ein Dutzend Menschen am Marienplatz am Fischbrunnen.

Vor zwei Wochen waren es zweihundert… und gestern waren es 3.000! Das Wachstum spricht für sich.

Weiter so! Für nächsten Samstag, 16.05.20, haben die Veranstalter eine Großdemo mit 10.000 Teilnehmern von 15 bis 17 Uhr auf der Theresienwiese angemeldet!

Kommen Sie alle! Ich werde auch da sein. Die Polizeimaßnahmen, die am 9.5. zu sehen sind, wirkten teilweise inszeniert und abgesprochen, so, als wollte München zeigen, dass es auch „Berlin kann“.

Politisch Korrekte habe ich da übrigens kaum gesehen, vor allem keine politisch korrekten Künstler, die uns dauernd mit ihren pseudomoralischen Belehrungen auf die Nerven gehen.

Auch die Antifa-Terroristen kapiert im Angesicht des Faschismus gar nichts – oder will nichts kapieren. Von denen waren nur drei Fotografen da, die mit ihren Teleobjektiven jeden Demo-Teilnehmer abgelichtet haben.

Wenn man ihnen zu nahe kam, haben sie sich immer gleich Richtung Polizei verzogen und sich da ausgeweint. Kurz: Staatsspitzel!

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
Translate »