„Trump nimmt Rache“ an der Satanistin Merkel und kämpft den totalen Krieg gegen Nato und Globalismus für die Neue Nationale Weltordnung

 

Trump-Merkel
„Endlich nimmt Trump Rache an Merkel“,
jubeln die Nationalen überall auf der Welt.

„Trump nimmt Rache“ an der Satanistin Merkel und kämpft den totalen Krieg gegen Nato und Globalismus für die Neue Nationale Weltordnung

Der Kriegs-Paukenschlag kam am 29. Juli 2020 aus der Trump’schen Kriegszentrale und versetzte die globalistische Kommandozentrale in helle Aufregung. Dramatischer hätte dieser Paukenschlag der Weltveränderung kaum ausfallen können. Der Truppenabzug aus der BRD beginnt nun nicht erst in Jahren, wie gespottet wurde, sondern in wenigen Wochen. Trump zieht alle maßgeblichen Militärverbände, die einst das BRD-System an der Macht sichern sollten, tatsächlich aus der BRD ab. Und er legte sogar noch einmal nach: Nicht 9.500, sondern 11.900 Soldaten werden verlegt und abgezogen. Aber das Allerwichtigste dürfte sein, dass die Kommandozentrale für die US-Truppen in Europa (Eucom) von Stuttgart-Vaihingen nach Mons in Belgien verlegt wird. Wahrscheinlich wird auch die amerikanische Kommandozentrale für Afrika aus Stuttgart abgezogen. Das sind die eindeutigsten Maßnahmen zur tatsächlich geplanten Auflösung der Nato und damit zur Auflösung des BRD-Systems, die Trump nunmehr ergriffen hat. Die Nachkriegsordnung, insbesondere die satanische Ordnung des Merkelsystems, steuert ihrem unausweichlichen Tod entgegen.

Erinnern wir uns an die großspurigen Worte der Merkelisten, Trump würde es nicht wagen, US-Truppen aus dem Herzbereich des bösen Weltsystems abzuziehen. Natürlich wurde dieses Triumphgeschrei im Zuge des augenscheinlich erfolgreich verlaufenden Corona-Rassenhass-Weltkriegs ausgestoßen, weil das Hauptkriegsziel, die Vernichtung Trumps, in so greifbare Nähe gerückt war. Und es sah wirklich danach aus, denn maßgebliche Militärs, sogar sein Verteidigungsminister, wendeten sich von Trump ab. Nach dem Corona-Lügenkrieg legten sie mit dem Rassenhass-Krieg gegen die Weißen nach, und zwar mit dem Ziel, Trump den Rest zu geben und damit in Europa das Merkelisten-Regime der Umvolkung am Leben zu erhalten.

Aber alles nahm einen anderen Verlauf als geplant. Es begann kürzlich damit, dass die wichtigsten Polizeiverbände der USA sich offiziell hinter Trump stellten und zur Wiederwahl von Trump aufriefen: „Eine Koalition von Polizeigewerkschaften und -verbänden im ganzen Land befürwortet das Wiederwahlangebot von Präsident Trump und erkennt seine ’standhafte und sehr öffentliche Unterstützung‘ der Strafverfolgungsbeamten an.“ (NY Post, 16.07.2020) Mit diesem Kräftezuwachs für Trump hatten die abtrünnigen Militärs nicht gerechnet, weshalb sie wieder angekrochen kommen, wie es scheint. Sie zeigen sich bereit, Trumps Politik zur Vernichtung des Globalismus mitzutragen.

Trumps Verteidigungsminister Mark Esper nahm Trumps Plan, Militär gegen den aufständischen Mördermob BLM einzusetzen zum Anlass, mit Trump zu brechen und durch die damit erhoffte Schwächung Trumps den geplanten Truppenabzug aus der BRD noch verhindern zu können. „Trump wollte seinen Verteidigungsminister feuern, nachdem dieser mit dem Präsidenten wegen des geplanten Truppeneinsatzes gegen die Proteste gebrochen hatte.“ (Business Insider, 09.06.2020)

Ja, vor wenigen Woch sah alles nach einer katastrophalen Niederlage Trumps aus. In der BRD wurden alle keck, freuten sich auf die erhoffte Vernichtung Trumps und schwelgten bereits synchronisiert mit der Antifa in Amerika im Siegestaumel. Genau am Tag, als Verteidigungsminister Esper in den US-Medien zitiert wurde, mit Trump gebrochen zu haben, spuckten auch Edgar Knobloch, CSU-Bürgermeister von Grafenwöhr, die Stadt, in der die wichtigste US-Militärbasis in Europa beheimatet ist, zusammen mit Merkels Sprecher Steffen Seibert die Siegestöne, es werde zu keinem Truppenabzug kommen, es handele sich nur um leere Worte und Drohungen Trumps. „In Berlin sah Regierungssprecher Steffen Seibert zunächst gar keinen Grund, überhaupt darauf zu reagieren. Und Edgar Knobloch (CSU), der Bürgermeister des bayerischen Städtchens Grafenwöhr, ebenfalls ein wichtiger US-Stützpunkt: ‚Es wird keinen Abbau geben‘.“ (DW, 09.06.2020)

Bereits vor einem Jahr, als der geplante Truppenabzug zur Zerstörung des Nato-Merkel-Systems von Trump ins Gespräch gebracht wurde, waren sich die Merkelisten sicher, Trump würde an der Macht der jüdischen Globalisten letztlich scheitern: „Drohungen mit US-Truppenabzug: Standorte glauben nicht daran. In Bayern und Rheinland-Pfalz geht man von einer leeren Drohung aus.“ (Nordbayern, 29.08.2019) Niemand von den Globalisten wollte und konnte sich eingestehen, dass es mit dem satanistischen Globalismus zu Ende gehen könnte.

Aber, wie gesagt, als die Polizeiverbände in USA sich geschlossen hinter Trump stellten und zu seiner Wiederwahl aufriefen, bekamen die Verräter beim Militär kalte Füße. Einen bewaffneten Konflikt mit den Polizeikräften des Landes und den weißen Milizen bei einer Truppen-Loyalität von nur 30 Prozent, wollten sie dann doch nicht riskieren. Seit gestern propagieren sie alle den Truppenabzug aus der BRD. Mehr noch, Trump demütigte seinen Verteidigungsminister Esper, indem er aus den ursprünglich geplanten 9.500 Mann, nunmehr 11.900 Soldaten machte, die abgezogen werden. Und Esper musste zähneknirschend den Truppenabzug auch noch als „Stärkung der Nato“ preisen: „Es handelt sich um eine spitzenstrategische Entscheidung, die natürlich die Kernprinzipien stärkt, nämlich die Nato-Abschreckung gegenüber Russland.“ (BBC, 29.09.2020) Das ist so, als erkläre ein Arzt, die physische Kraft eines Menschen durch Vitamin-Entzug bei gleichzeitiger Giftzufuhr stärken zu wollen.

Das Merkel-Umfeld wollte sich dann doch nicht öffentlich derart vorführen lassen und diesem Humbug allein aus Nato-Räson auch noch das Wort reden: „Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die US-Entscheidung zum Abzug Tausender Soldaten aus Deutschland kritisiert. Die USA erreichten damit ‚genau das Gegenteil dessen‘, was US-Verteidigungsminister Mark Esper als Begründung nenne, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags der ‚Augsburger Allgemeinen‘ (Donnerstag). ‚Statt der Stärkung der Nato führt der Truppenabzug zu einer Schwächung des Bündnisses. Die Schlagkraft des US-Militärs wird nicht erhöht, sondern verringert, gerade mit Blick auf Russland und militärische Dauerkonflikte im Nahen- und Mittleren Osten‘.“ (Green-Peace-Mag, 29.07.2020)

DER SPIEGEL wurde noch deutlicher und bezeichnete Trumps Truppenabzug als „Rache an Merkel“. Aber Rache ist es nur dann, wenn damit das Merkelisten-System zerschlagen wird, und das scheinen immer mehr von den Globalisten zu begreifen: „US-Truppenabzug aus Deutschland Trumps Rache an Merkel.“ (Spiegel, 29.07.2020) Der pensionierte Generalleutnant der US-Streitkräfte, Mark Hertling, schrieb auf Twitter am 29.07.2020„Der Plan, US-Truppen aus dem Land unseres alten Verbündeten abzuziehen, schwächt die militärische Position der USA gegenüber Russland. Es ist ganz offensichtlich, dass es sich bei dieser Entscheidung nicht um eine ‚Militärstrategie‘ handelt, sondern um eine speziell von Trump gegen unseren großartigen und unterstützenden Alliierten Deutschland gerichtete Beleidigung handelt.“ Um die Beleidigung komplett zu machen, wurde „die Bundesregierung vorab nicht über die Pläne der US-Regierung informiert“, meldete die Tagesschau. Und Merkels nasaler „Außenschwätzer“ Heiko Maas, der mit seinem überdimensionalen Kopf auf seiner mickrigen Elendsgestalt wie ei Gruselwesen aus einem Märchen anmutet, jammerte und bettelte, die US-Systemschutztruppen sollten doch bitte bleiben. „Dadurch schaden die USA der Sicherheit Europas“, so Maas. (Tagesschau, 29.07.2020) Genau das will Trump, nämlich der Sicherheit des EU-Merkel-Systems schaden, er will es vernichten, lieber Heiko.

Trump-Putin: Heimliche Übereinkunft im Kampf gegen die Satanistin Merkel.

Das beweist nur einmal mehr, dass Trump in heimlicher Übereinkunft mit Putin die Globalisten total zerschlagen will, um wieder eine Welt nach Gottes Plänen – ohne die grausamen Kindes-Tötungen durch die Satanisten, ohne die vernichtende Umvolkungspolitik, ohne die Rassenhass-Politik gegen die weißen Menschen – schaffen zu können.

Tatsache ist, dass ohne Besatzungsmachthilfe das Merkelisten-System nicht mehr existieren kann. Vor Trump, unter den Globalisten, war die Merkel-BRD dazu auserkoren, die Vernichtung der weißen Menschen in Europa federführend durch Umvolkung zu betreiben. Dafür wurde der BRD erlaubt, mit Hilfe des zollfreien US-Exports einseitige Handelsüberschüsse in gigantischer Höhe zu erzielen, womit die Gelder für die Völkervernichtung generiert wurden. Gleichzeitig wurde der BRD erlaubt, das eigene Militär abzuschaffen mit dem Versprechen, die USA würden die Sicherheit der BRD garantieren, solange nur die Umvolkungspolitik bis zur totalen Vernichtung der authentischen europäischen Bevölkerungen vollzogen wäre.

Dass nunmehr ausgerechnet der Corona-Rassenhass-Weltkrieg die Wirtschaft ohnehin zu Boden geworfen hat, also ein Exportüberschuss sowieso nicht erzielt werden kann zur Umvolkungsfinanzierung, sollte den Merkelisten als drohende Laune der kosmischen Ordnung zu denken geben. Natürlich war geplant, mit diesem Weltkrieg sämtliche Volkswirtschaften total zu töten, um aus einer vollkommen verarmten Menschenmasse ein hilfloses Unterjochungs-Material für die Terror-Weltregierung zu gewinnen. Da aber das Hauptkriegsziel, die Niederwerfung Trumps nicht zu gelingen scheint, werden auch die anderen Ziele in sich zusammenbrechen. Schlimmer noch, die Zerstörungen, die für diese Ziele bislang angerichtet wurden, lassen nie mehr eine Rückkehr zum alten Globalistensystem zu. Und jetzt wird auch noch das militärische Fundament, die Nato, in die Luft gejagt. Ende für euch Merkelisten, Ende! Deshalb der flehentliche Bittbrief der Merkelisten an den US-Kongress und an den US-Senat, doch bitte die System-Stützungstruppen nicht abzuziehen. „Bis zuletzt hatte die deutsche Politik versucht, diesen Truppenabzug abzuwenden. Noch vergangene Woche schrieben die Ministerpräsidenten der Bundesländer mit US-Truppen einen Brief an amerikanische Kongressabgeordnete. Deutsche Politiker hoffen nun noch auf den Amerikanischen Kongress.“ (Tagesschau, 29.07.2020) Da können sie lange hoffen. Wenn das keine Panik ist, wenn das nicht die nackte Angst vor dem Untergang ihrer schäbigen System-Existenz ist, was dann?

Macgregor
Der Ex-Oberst der US-Armee Douglas Abbott Macgregor dürfte als US-Botschafter in Berlin die Idealbesetzung zur Auflösung der Nato und damit zur Zerstörung der Merkelisten sein.

Trumps neuer BRD-Botschafter ist pensionierter Oberst der US-Armee und kein Globalist. Douglas Macgregor hat kein Interesse an den globalistischen Zielen der Ausrottung der weißen Menschen durch die Soros-Merkel-Umvolkungspolitik und beurteilt das Militär und die Militärbündnisse nach militärischen Gesichtspunkten. Gemäß seiner Analyse gibt es keine Nato mehr und die Restbestände müssen aus amerikanisch-nationaler Sicht aufgelöst werden. Da die Nato als Verteidigungsbündnis gegen Russland gilt, diese Nato aber militärisch quasi nicht mehr existiert, weil ein Bündnis gegen Russland nur mit einer deutschen Armee funktioniere, die es aber nicht mehr gäbe, habe auch die Nato keine Existenzberechtigung mehr. Macgregor wörtlich:
„Die Europäer genießen dank den USA im Wesentlichen eine kostenlose Verteidigung. Das deutsche Problem liegt dabei nicht nur in einer mangelnden Finanzierung der Nato – das Land hat faktisch keine Waffen mehr und die Streitkräfte Deutschlands sind hoffnungslos demoralisiert. Der Präsident hat einfach gesagt: Sehen Sie, warum sollte der amerikanische Steuerzahler Sie verteidigen, wenn Sie nicht willens sind, sich selbst zu verteidigen? Wo ist die deutsche Armee? Ohne die deutsche Armee ist jede Verteidigung Osteuropas offen gesagt unmöglich.“ (Sputnik, 28.07.2020) Militärs wissen, dass es keine Kampfmoral geben kann, wenn die Helden und Vorbilder aus der Wehrmacht verunglimpft werden, anstatt ihnen Denkmäler zu errichten. Denn genau dasselbe würde auch jedem Bundeswehrsoldat blühen, wenn sich für das Merkelsystem eine neue Ideologie auftäte, die die Beschimpfung von Bundeswehrsoldaten erfordere. Das wissen echte Militärs wie Macgregor ebenfalls.

Nochmals: Ohne die alte US-Besatzungsmacht kann des BRD-Globalistensystem nicht überleben. Aber diese Ära geht nunmehr zu Ende. Damit geht das grausame EU-System ebenfalls vor Hunde, das als Maschine der Umvolkungspolitik keinen Sprit mehr bekommt. Ohne die USA ist Europa zu keiner militärischen Verteidigung mehr, die man als solche bezeichnen könnte, in der Lage.

Die Gehirngespinste der Merkel-Satanisten, die EU könnte sich militärisch selbst verteidigen, um ihre Umvolkungsverbrechen auch in der Zukunft schützen zu können, sind klappsmühlenreif. Bei einem von der Körber-Stiftung und dem Londoner Internationalen Institut für Strategische Studien (IISS) durchgeführten Planspiels vom November 2019, das die Konsequenzen eines Austritts der USA aus der Nato durchspielte, kam Ernüchterndes heraus. Es nahmen Spezialisten aus Frankreich, Polen, Britannien, USA und der BRD teil. Zu Beginn wusste man sich nicht anders zu helfen, als die Amerikaner zu bitten, doch zu bleiben. Nachdem diese BRD-Verzweiflungsstrategie aber nicht mehr fruchtete, gingen die meisten Teams davon aus, dass sich die verbleibenden Nato-Mitgliedsstaaten ohne amerikanische Sicherheitsgarantien noch nicht einmal auf Artikel 5 (Bündnisfall) verlassen könnten. Es setzte sich die Erkenntnis durch, dass die amerikanische Strategie darauf hinausläuft, aus der Nato auszutreten. Die Verteidigungslücken in Europa ohne amerikanische Rundum-Verteidigung zu schließen, würde jahrelange Investitionen voraussetzen. Europa bliebe so lange verwundbar. Aus französischer Perspektive wäre die Nato ohne die Vereinigten Staaten erledigt. Insbesondere für Deutschland würde ein Rückzug der Vereinigten Staaten aus der Nato eine existenzielle Sicherheitsbedrohung darstellen. Das deutsche Team schlug vor, das Potential des französisch-deutschen Vertrages von Aachen aus dem Jahr 2019 zu prüfen und Frankreich und Großbritannien zu bitten, ihren nuklearen Schirm auf weitere europäische Länder auszudehnen. (Quelle, Körber-Stiftung, 29.11.2019) Diese Bitte würde vergeblich sein.

Der kommende Europäische Krieg wird grausamer werden als alle Kriege vorher, und er wird von BRD-Geisteskranken verursacht worden sein. Der Leiter der FAZ-Parlamentsredaktion und Lügenhistoriker, Eckart Lohse, fragte am 09.02.2019 in seinem Beitrag „Das Gift der Zwietracht“ ob „das Undenkbare, der Krieg, auch mitten in Europa wiederkehren kann?“ Zunächst stellt Lohse fest, Deutschland trage nicht mehr Schuld am 1. Weltkrieg als alle anderen Beteiligten auch. Doch das stimmt nicht ganz. Dieser Krieg wurde seit 1895 von Großbritannien zielgerecht inszeniert. Nicht nur damit weist sich Lohse als Lügenhistoriker des Systems aus, sondern insbesondere auch im Zusammenhang mit dem 2. Weltkrieg, der bekanntlich von Polen im Auftrag Großbritanniens provoziert wurde, denn schon im Juni 1939 sahen die Militärpläne Polens vor, bis nach Berlin vorzustoßen und alle deutschen Gebiete östlich von Berlin zu besetzen. Aber Lohse lügt weiter: „Deutschland hat den jüngsten der großen europäischen Waffengänge begonnen.“ Wahr ist, das Vereinte Königreich und Frankreich erklärten am 3. Sept. 1939 dem Deutschen Reich den Krieg, nicht umgekehrt.

Immerhin bemühte sich Lohse u.a. das historische Beispiel „Augsburger Religionsfrieden von 1555“, der nach dem Sieg Kaiser Karls V. über den protestantischen Schmalkaldischen Bund 1547 und seinem Sieg bei der Schlacht von Mühlberg 1548 nach Jahren des Krieges geschlossen wurde. Aber nur 70 Jahre später begann der Dreißigjährige Krieg aus quasi gleichem Anlass, der 1648 mit dem Westfälischen Frieden beendet wurde. Und wiederum nur 50 Jahre später folgte der Spanische Erbfolgekrieg, der Europa verwüstete und knapp 70 Jahre nach dem Westfälischen Frieden beendet wurde. Doch dann folgte der Siebenjährige Krieg zwischen Preußen und Großbritannien sowie der Habsburgermonarchie, Frankreich, Russland und dem Heiligen Römischen Reich. Und nur 40 Jahre später begannen die Napoleonischen Kriege, und wieder nur etwa 40 Jahre später tobte der Krim-Krieg. Der Deutsch-Französische Krieg (1870/1871) folgte im Abstand von nur 14 Jahren und bis zum 1. Weltkrieg vergingen knapp 50 Jahre. Gut 70 Jahre nach dem Deutsch-Französischen Krieg endete der 2. Weltkrieg. Dazu Lohse: „Nun sind wieder 70 Jahre vorbei. Der Rhythmus ist immerhin auffällig. Kann mehr als Zufall dahinterstecken?“ Spielt Lohse auf den Sabbath-Zyklus an? Lohse gibt zu: „Man glaubte jahrzehntelang, mit demokratischen Staatsordnungen eine Versicherung gegen Kriege gefunden zu haben, doch zum großen Erschrecken der Demokraten, werden immer mehr Zweifel an dieser Staatsform geäußert. Oft bestehen sie in reiner Ablehnung.“ (FAZ, 09.02.2019, S. 8)

Die verzweifelten BRD-Satanisten-Globalisten, die auf einen Atom-Schutzschirm Frankreichs hoffen, hoffen, wie gesagt, vergebens. Der Generalstabschef der französischen Armee, General François Lecointre, lehnte eine nukleare Verteidigung der BRD rundheraus als Teil des Neuen Deutsch-Französischen Vertrags ab. Damit machte er klar, dass nicht Merkels „Hinterlader“ Macron in Frankreich das Sagen hat, sondern das Militär. General Lecointre: „Es gibt keinen nuklearen Schutzschirm für Deutschland. Es gibt auch keine Perspektive, dies in Zukunft zu ändern.“ François Heisbourg, Militärexperte beim Londoner Institute for Strategic Studies (IISS) begründet den verweigerten Atomschutz mit der Lügennatur der BRD, weil es eben keine militärische Glaubwürdigkeit gebe: „Unsere deutschen Freunde denken immer, alles sei eine Frage der Finanzierung. Aber die nukleare Abschreckung beruht vor allem auf GLAUBWÜRDIGKEIT und KAPAZITÄTEN. Der Aachener Vertrag geht über Absichtserklärungen kaum hinaus, denn an der deutschen Glaubwürdigkeit in Verteidigungsfragen bestehen inzwischen berechtigte Zweifel. Wir dachten immer, Deutschland sei das Land des Ordoliberalismus, aber es ist das Land der militärischen Anarchie.“ (FAZ, 14.02.2019, S. 6)

Schon 2016 stellte DER SPIEGEL die Frage: „Was, wenn Trump den Nuklearschirm infrage stellt?“ Dann verweist der Beitrag darauf, dass ein Geheimprotokoll zwischen Frankreich und Deutschland aus dem Jahr 1985 die Ablehnung der französischen Nuklearverteidigung für Deutschlands festschreibt: „In dem Geheimprotokoll gesteht Präsident François Mitterrand Kohl, dass Frankreich nicht willens wäre, ‚Deutschland nuklearen Schutz zu gewähren‘. Das französische Nuklearpotenzial könne nur dazu dienen, ‚ein kleines Territorium‘ zu schützen, also Frankreich. Würde Paris seinen Schutz ausdehnen, würde es sich einer ‚tödlichen Gefahr ausliefern‘. Mit anderen Worten: Mitterrand scheute das Risiko, für die Verteidigung Deutschlands zu sterben.“ (Der Spiegel, 50/2016, S. 54;56) Da die geisteskranken Deutschen ja stolz auf ihre Selbstentwaffnung, auf ihre Rolle als Kanonenfutter sind, können sie getrost die letzten Mittel für die Umvolkung und den daraus resultierenden blutigsten Rassenkrieg aller Zeiten auf BRD-Boden einsetzen.

Trump und Soldaten Ramstein
Trumps Rechnung für Merkel: US-Soldaten raus aus Merkelland. Kein Schutz mehr des Merkel-Systems.

Das Ende der Nato ist also besiegelt, und damit das Ende des Globalismus und der Merkel-EU. Die Satanistin Merkel hat in der BRD wirklich alles zerstört, was noch irgendwie an eine 50-prozentige Chance des Überlebens hätte erinnern können. Corona-Klima-Rassismus-Wahn haben die letzten Restfundamente der Wirtschaft gesprengt. Ein Teil der Deutschen wird kämpfen, der Großteil, die politisch-korrekten Irren werden kaputtgehen. Letztlich wird Russland als neue Besatzungsmacht mit vielleicht nationaler Freiheit für uns hier einziehen, um ein neues Leben für die dann neu erstandenen Deutschen zu gewährleisten. Trump stimmt dem zu, dafür lässt Putin seinem Amtskollegen Trump freie Hand gegen China.

Wir haben 2017 bereits geschrieben, dass Trump seine „Mission nur mit einer Revolution im inneren und nur mit Hilfe des Militärs für die Menschheit gewinnen kann. Amerika kann ohne ethnische Entflechtungen nicht gerettet werden.“ (Quelle NJ) Und dann: „Jetzt beginnen ihre eingesetzten Schwarzen-Armeen in die entgegengesetzte Richtung zu marschieren, sie begeben sich selbst auf den Weg der rassischen Entflechtung.“ (Quelle NJ) Das ist alles eingetreten, was wir analytisch vorausgesehen haben, siehe „Die nationalistisch-globale Ethno-Revolution gebiert ihre Kinder!“ (27.07.2020)

Schwarze und weiße Milizen kämpfen für die Rassentrennung. Der Rassenkrieg kommt überall hin in der Welt der Globalisten.

Mitchell Feierstein ist Chef des Investmentfonds Glacier Environmental Fund. Er ist ständig bei SKY-TV, BBC, RT-Keiser-Report als Finanzspezialist zu sehen. Sein Buch Planet Ponzi enthüllt das alles zerstörende Weltschneeball-System der globalistischen Soros-Rothschild-Welt-Clique. Es ist Feierstein, der das NJ in Sachen Ethno-Entflechtungskrieg bestätigt. In seiner RT-Kolumne schreibt er: „Wir sind an einem kritischen Punkt der amerikanischen Geschichte angekommen. Wir sind in eine gefährliche, frostige Periode eingetreten, die zu einem Rassen-Bürgerkrieg führen kann. Die Demokraten und ihre willige Kabale von Parteiaktivisten werden alles in ihrer Macht stehende tun, Donald Trump loszuwerden. Diese Kabale arbeitet Hand-in-Hand mit der Lügenpresse, die berichtet, dass die landesweiten Ausschreitungen, die Rassenkriege, die Plünderungen und die Brandschatzungen nichts weiter als ‚friedliche Proteste‘ sind. Trump hat die Kabale und die Lügenpresse öffentlich entlarvt, dass es sich nur um eine verdeckte Operation der Demokratischen Partei handelt, die zur Zerstörung des Landes entschlossen ist. Niemand kann die Zukunft zu 100 Prozent vorhersagen. Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass es bei dieser Wahl keine Gewinner geben wird. Und so sind die USA in eine gefährliche, frostige Periode eingetreten, die blitzartig zu einem Rassenkrieg führen kann. Sie wollen Trump loswerden, koste es was es wolle. Das hat schon jetzt zur Mob-Herrschaft und Gewalt in von Demokraten regierten Städten geführt. Diese Entwicklung wird Leben kosten.“ (RT, 28.07.2020)

Die Rassenkriege werden global werden, weil die Natur zurück zu Gott drängt. Die Satanistin Merkel hat diese unausweichlichen Grausamkeiten in die Wege geleitet. Vergesst das nicht, wenn die Kämpfe toben. Vielleicht wird sie nicht mehr in der Lage sein zu flüchten, tut alles dafür. Sie und ihre Kabale müssen vor Gericht kommen – in Nürnberg!

Dieses Lied, verbunden mit diesen Aufnahmen setzt in unserer Seele das alte Bewusstsein von Heimat frei

HEIMATMELODIE – Edith Prock (1988)

Edith Prock galt als die GOLDENE STIMME der Volksmusik und war Kraft ihrer wunderbaren Lieder und ihrer außergewöhnlichen Stimme der Fernsehliebling der Deutschen.
Ihr Lied HEIMATMELODIE ist wie der Ruf unserer Seele, das Teuerste unseres Daseins, die Heimat, zu ehren, nicht zu vergessen, um sie künftigen Generationen als Vermächtnis hinterlassen zu können.

Durchklick-Link NJ-Video-Doku-Kanal

 

 

..

QUELLE

NEWSLETTER


Kategorien:"Trump nimmt Rache" an der Satanistin Merkel, concept-veritas

Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Würde diesen Artikel möglicherweise äh, äh….mmmh pppff loben (ganz kleinlaut), aber in Deutschland ist das so eine äh schwitz……, also Spannung war drinn äh, wir sollen uns halt nicht wehren SONST !
    Nicht Mal Brennnesseln? anbauen .
    Psychopathen in Politik und Wirtschaft sind beliebt, und ein photografisches Gehirn voller Akten. Und dahinter die Paten die noch Psycho-er sind.
    Mir hat der zweite Busch schon das Gruseln um meine geistigen Ohren gehauen, obwohl abgehärtet durch jahrelanges höhren von englischem Psychobilly.
    Wenn der Trumpf die Krõte besiegt, dann droht mit Abwanderung der Goldstücke wertvoller als GOLD in äh andere Länder als äh mmmh äh dieses äh das deutsches Erbgut in die Welt ex… nee. äh ausgefùhrt oder entführt zu werden, und das echte Blonde nicht Aussterben ?
    Ich wusste nur eines: Killary durfte es nicht werden!

  2. So ein Schwachsinn. Der Donald Trumpf dient dem (((Feind))) ebenso sehr wie es die Puffmutter Ferkel tut.

Trackbacks

  1. „Trump nimmt Rache“ an der Satanistin Merkel und kämpft den totalen Krieg gegen Nato und Globalismus für die Neue Nationale Weltordnung – deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS SCHAFEN ENDLICH WÖLFE WERDEN – Li

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: