Netflix hat die Produktion einer Serie in der Türkei gestoppt, weil die türkische Regierung Anstoß daran nahm, dass einer der Charaktere offen schwul sein sollte.

Islam….ich bin gegen den Islam…aber auch gegen die Kirche und erst recht gegen das Judentum….kurz gegen alle Religionen die keine Natur-Religionen sind…..ich bin für ODIN, Yggdrasil und Ratatosk

Filme, Produktionen….seit spätestens 2010 müssen in jeder Produktion Schwule offen, zum Teil ekelerregend (meine Meinung) auftreten…vielen Regisseuren gefällt das keineswegs…aber ohne Schwule erhalten sie keine Unterstützung….

Das war schon beim wohl Besten „Games of Thrones“ so…..die Bücher hatte ich selbstverständlich vorher gelesen und das war wie immer gut so!

Denn die Verfilmung entsprach keineswegs dem Buchinhalt….dort gab es keine schwulen Charaktere, im Film wimmelte es davon…z.B. der zweitälteste von Baratheon…im Buch ein normal-sexueller Mann…im Film erz-schwul. Dazu der Thronfolger vom Rosengarten…im Buch ein wahrer Ehrenmann und natürlich wie die Natur es vorsieht in Frauen verliebt…..im Film…und so weiter…auch das Ende war nicht im Sinne von J.R.Martin…hier wurde ziemlich stümperhaft und Serien-schädigend ein Abschluß zusammen-gezimmert…

Seit 2020 gilt das gleiche für die BRD…ausserdem müssen in jedem Film Schwarze auftreten…sonst gibt es kein Geld!

Dabei spielt Talent, Ausstrahlung oder gar schauspielerisches Können weder bei schwul noch bei schwarz eine Rolle….Hauptsache schwarz und Küsschen vor der Kamera…und mehr, versteht sich.

So habe ich beschlossen ab kommenden Monat ebenfalls aus der GEZ aus-zutreten.

Deutsches TV sehe ich sowieso seit 10 Jahren nicht mehr…aus gesundheitlichen Gründen…

Bei Produktionen aud den USA usw habe ich die Fernbedienung stets in der Hand…kommen „schmutzige“ Szenen…spule ich halt vor….so eine Art persönlicher Kompromiss…

Da lobe ich mir schon die Türkei und den Islam….seltsam, oder?

 

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
Translate »