Am 15. August 2020 im Epi-Zentrum der Corona-Pandemie-Lüge in Wuhan – Tausende feiern Pool-Party. Kein Blatt Papier hätte zwischen die maskenfreien Feiernden gepasst. Keine Gefahr! Am 15. August 2020 am Nordsee-Strand. Die Merkel-Lügen-Presse kündet Vernichtungs-Lockdown wegen „Nachlässigkeit“ an, weil die Deutschen am Strand nur 1,5 Meter Abstand halten würden.

Es geht um den Transformation-Prozess Mensch-zu-Zombie mit Hilfe der größten Lüge der Weltgeschichte. Es geht nicht um die Sorge um unsere Gesundheit. Seit 1945 wird dieser Planet weitestgehend von Satanisten beherrscht. Sie wollten die Total-Transformation des Menschen vom „unwerten Normalleben“ zum Zombie-Leben schon immer erreichen, meinen böse Zungen. Und immer wurde Versuch zur Erreichung dieses Ziels mit Weltlügen unternommen. Mit der immer wieder versuchten Menschen-Transformation sollte das ewige Ziel dieser Leute erreicht werden – die Errichtung einer Weltregierung.

Gleich zu Beginn des Corona-Weltkriegs gegen die Menschheit plapperte dies der ehemalige britische Finanzminister und Giga-Globalist, Gordon Brown, am 26. März 2020 im Londoner Guardian aus: „Gordon Brown fordert zur Bekämpfung des Coronavirus eine Weltregierung. ‚Dies ist nicht etwas für einzelne Länder, wir brauchen eine koordinierte globale Antwort‘.“ Auch der jüdische Berater aller französischer Präsidenten seit Mitterrand, Jacques Attali, unterstrich immer wieder, dass die Weltregierung, egal mit welcher Lüge, errichtet werden müsse. Nachdem 2008 die Finanzkrise nicht zur gewünschten Weltregierung führte, erklärte Attali im Mai 2009 unverblümt, dass mit „einer kleinen Pandemie“ dieses anspruchsvolle Ziel wohl zu erreichen sei. Attali: „Da es mit dem Finanzcrash schief gegangen ist, könnte eine gute, kleine Pandemie unsere Führer dazu bringen, die Bildung einer Weltregierung zu akzeptieren!“ (solidariteetprogres.fr, 13.05.2009) Auch in der Folgezeit stellte Attali immer wieder öffentlich heraus, dass es einer Pandemie bedürfe, die Weltregierung zu schaffen. Attali im Fernsehen: „Eine Pandemie wird den Grundstein für eine echte Weltregierung legen.“ (Quelle) Zur Verdeutlichung dieser offenherzigen Bekenntnisse teilte uns Attali auch noch mit, dass das Ziel zur Errichtung dieser Welt-Terror-Regierung nur mit der Lähmung der Massen durch Angst erreichbar sei: „Vorwärts mit Angst“ (L’Express, Paris, 06.05.2009). Auch Henry Kissinger, das globalistische Ur-Reptil, wusste, dass die Welt-Terror-Regierung nur erreicht werden könnte, wenn die Massen mit einer erfundenen Seuche in Todesangst versetzt würden: „Wenn wir die Menschen in Todesangst versetzen, werden sie gerne ihre Grundrechte aufgeben und der Weltregierung zustimmen.“ (Michael Kirchubel, Vile Acts of Evilbei Amazon) Selbstverständlich propagierte der Impf-Gift-König und Corona-Kriegs-Feldherr Bill Gates ebenfalls von Anfang an eine Weltregierung. „Was ist mit Seuchenbekämpfung? Gäbe es so etwas wie eine Weltregierung, wären wir besser vorbereitet. Wir haben globale Fragen, da wäre die Weltregierung bitter nötig. Der Kampf gegen den Klimawandel zeigt das beispielhaft.“ (SZ, 28.01.2015)

Diese Fakten stellen nur eine kleine Auswahl von Eingeständnissen der mächtigsten Welt-Strippenzieher dar, die nun die Zeit gekommen sahen, nach den seit 1945 erfundenen Lügen über Adolf Hitler nun mit der Endlüge endlich die Weltherrschaft zu erreichen. Der Grund, warum quasi alle Länder dabei mitmachen, ist einfach erklärt. Die meisten westlichen Staaten werden von Globalisten regiert, die den Auftrag dafür erhalten haben, wie die Merkelisten. Die armen Staaten der Welt, das sind die allermeisten, erhalten von den globalistischen Weltfinanz-Einrichtungen wie IWF und Weltbank nur dann Kredite, wenn sie Lockdowns gegen ihre Bevölkerungen verhängen und ihre Menschen zum Zeichen der Unterwerfung zwingen, die Corona-Masken aufzusetzen. Wir entlarvten diese Verschwörung am Beispiel Präsident Aleksander Lukaschenko (Belarus), dem offenbar sogar persönlich fast 100 Millionen Dollar geboten wurden, wenn er einen Brachial-Lockdown wie in Italien verhänge. Er weigerte sich und bekam dafür die „demokratische Corona-Revolution“ geliefert (s. SZ Nr. 100)

Die angestrebte Transformation des Menschen vom göttlichen Geschöpf in ein nach den kosmischen Maßstäben Zombie-Wesen kann nur mit Gewalt und durch armutsbedingte Wehrlosigkeit gelingen. Die erste Wegstrecke in die Armut legte Merkel erfolgreich mit ihrer verbrecherischen Klimapolitik zurück. Zuerst zerstörte sie unsere Energieversorgung im Austausch gegen unwirksame und unseren Lebensraum vernichtende Windräder, dann zertrümmerte sie unseren letzten verbliebenen Technologie-Vorsprung bei der Auto-Industrie, insbesondere im Dieselbereich. Der in der BRD entwickelte Dieselmotor ist seinen Weltmarkt-Konkurrenten sozusagen uneinholbar voraus gewesen. Vorbei, vernichtet.

Selbst System-Wissenschaftler Lesch kann Merkels CO2-Elektroauto-Lüge nicht mehr mittragen.

Das propagierte Batterie-Auto kann niemals funktionieren, allein schon deshalb nicht, weil die dafür sehr limitierten Rohstoffe eine Sättigung des Bedarfs gar nicht liefern können. Zudem ist das Batteriekonzept immer noch lebensgefährlich, wie die Feuerunfälle zeigen. Es fahren bei uns über 60 Millionen Autos mit Verbrennungsmotor, wenn nur eine Million davon mit Batterie fahren würden, bräche die Energieversorgung vollständig zusammen. Selbst der Systemwissenschaftler Prof. Dr. Harald Lesch gesteht das ein: „Für die von der Bundesregierung geplanten 1 Mio. Ladesäulen (die jede mit 350kW laden sollen) ist es notwendig, eine horrende elektrische Leistung von 350 GW zu haben. Diese können wir ja gar nicht liefern. Aktuell liefert das deutsche Stromnetz, das gesamte deutsche Stromnetz liefert durchschnittlich 68,5 Gigawatt Leistung.“ (ZDF, 05.06.2019) Auf welche „klimafreundlichen Antriebe und Heizungen“ soll der Ablass-Abgezockte denn „setzen“? Soll er seine Wohnung, sein Haus mit Batterie beheizen? Und wo soll denn der Strom für die Batterien herkommen, wenn es nur noch Windräder gibt, die nur 0,02 Prozent des Energiebedarfs decken können? „Laut den Ergebnissen des Kölner Physikers Christoph Buchal sowie des Wirtschaftswissenschaftlers Hans-Werner Sinn stoßen Elektroautos demnach mit dem heute in Deutschland verfügbaren Strom zwischen 11 und 28 Prozent mehr Kohlendioxid je Kilometer aus als ein Dieselfahrzeug. Für ihre Analyse haben Buchal und Sinn den Kohlendioxidausstoß eines Mercedes C220 mit Dieselmotor und eines Tesla Model 3 mit Elektroantrieb verglichen und dabei auch Emissionen für die Bereitstellung des Diesel-Kraftstoffes bzw. die Produktion der Tesla-Batterie einbezogen.“ (FAZ, 18.04.2019, S. 21)

Zusammenfassung von Merkels-Klima-Lüge: Selbst wenn der CO2-Gehalt in der Atmosphäre den Klimawandel beschleunigen würde, dann wird dieser Zustand niemals ohne die massive Reduktion der Erdbevölkerung zu erreichen sein. Die derzeitigen Techniken dafür (Batterien und Windräder) erreichen nichts, zerstören aber fast alles. Wer (selbst getestet) beim CO2-Footprint-Rechner kein Auto besitzt, kein Fleisch isst, minimalst Kleidung kauft, keine Fahrten zur Arbeit macht, keine Flug- und Schiffsreisen unternimmt, die Heizung auf Sparflamme in einer isolierten Kleinwohnung hat, produziert dennoch 6,6 Tonnen CO2 im Jahr. Um den Planeten zu „retten“, dürfte es aber nur 1 Tonne sein. Bei dieser Erdbevölkerung bräuchten wir somit bei totaler Einhaltung der sog. Klimaziele-Umsetzung bei diesem Footprint-Beispiel, und das dürften die Allerwenigsten können, schon 6 Planeten, um die Vergiftung unschädlich zu verlagern und die Rohstoffe für den Weltbedarf sicherzustellen.

Der renommierte deutsche Wissenschaftler Dr. Gustav Krüger studierte Physik und promovierte am Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart. Er wurde durch zahlreiche wissenschaftliche Werke bekannt, auch zum Thema CO2. Dazu schreibt er: „Wasser speichert Kohlendioxid in großen Mengen. Im Wasser ist schätzungsweise die 50fache Menge als in der Atmosphäre gelöst. Der Gehalt des Oberflächenwassers steht mit dem Gehalt in der Luft im Gleichgewicht. Sollte es wirklich gelingen, durch menschliche Maßnahmen den CO2-Gehalt der Luft zu verringern, dann würde sofort CO2 aus dem Meerwasser nachgeliefert.“ (Schöpfung – Gestern und morgen, Deutschland-Magazin, 2017, S. 14)

David de Rothschild
David de Rothschild verplapperte sich: Mit der Klimalüge soll die Weltregierung erreicht werden!

Der in Hamburg geborene Ethno-Pakistaner, Prof. Dr. Mojib Latif, gehört bekanntlich zu den renommiertesten Klimaforschern der Welt. Er ist Hochschullehrer und Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome. Im PNP-Interview vom 08.08.2020 bestätigte er, dass eine Verringerung von CO2-Ausstoß keinerlei Auswirkungen auf das Klima hat. Prof. Latif wörtlich: „Die weltweiten CO2-Emissionen werden in diesem Jahr wegen des Lockdowns zwischen fünf und zehn Prozent sinken. Das wäre der größte Rückgang seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Das wird aber wenig Einfluss auf die Klimaentwicklung haben. Ein Indikator ist etwa auch der CO2-Gehalt in der Atmosphäre. Der hat im Mai trotz Lockdown wieder einen historischen Höchstwert erreicht.“ Latif machte dann zwar politisch-konforme Verrenkungen, um nicht als Klima-Leugner geächtet zu werden, aber seine Kernaussage steht.

Aber auch die Klima-CO2-Lüge wurde erfunden, um die Weltregierung zu erreichen – wiederum sollte die Angsterzeugung helfen. Enttäuscht vom frühzeitigen Scheitern der Kopenhagener Klimakonferenz (7. bis 18.12.2009) rutschte es Nachwuchs-Rothschild, David de Rothschild, in einem Bloomberg-Interview am 11.12.2009 über die Lippen, was wirklich hinter der Klimalüge steckt. Rothschild: „Wir wissen aus langer Erfahrung, dass der Versuch einer globalen Regierung (global governance) mit der Klimafrage, auch mit den besten Absichten, nur sehr schwer zu verwirklichen ist. Wir sehen in Kopenhagen, dass alles sehr uneinheitlich läuft. Wir müssen jetzt die Menschen mobilisieren, sie zum Handeln bewegen, denn die Zeit der Reden ist schon vorbei.“

Da auch die Klima-Lüge den Endsieg über die Menschheit nicht erringen konnte, entschieden sich die Weltregierungs-Fanatiker um Rothschild, Soros und Gates für den Corona-Pandemie-Krieg. Es sollte eine beispiellose Angst erzeugt werden, die die Massen zur totalen Selbstaufgabe treiben würde. Parallel dazu haben sie die Rassenhass-Kriege gegen die weißen Menschen begonnen, um das die Todesangst stützende Element Gewalt zu erzeugen. Als Nebeneffekt soll damit die Kulturvernichtung, also die Vernichtung der menschlichen Identität, erreicht werden. Das Zielprodukt: eine willenlose Zombie-Masse.

Vor allem wird Merkel mit der Corona-Lüge das Kriegsinstrument zur Verfügung gestellt, unsere Kinder zu zerstören. Tatsächlich sollen diese unschuldigen, wehrlosen kleinen Wesen isoliert von Eltern und Geschwistern psychisch und physisch zugrunde gerichtet werden. Sie sollen ohne jeden Kontakt zu sonstigen Familienmitgliedern in eigenen Räumen weggesperrt, vom übrigen Haushalt abgesondert werden. Eltern, die sich widersetzen, drohen hohe Bußgelder und die Wegnahme der Kinder. Alles ist dazu geplant, und es werden bereits Stellen für die Drecksarbeit der  Kindeswegnahme ausgeschrieben. Die BZ am 06.08.2020„Wahnsinnsidee: Bei Corona-Verdacht! Gesundheitsamt will Eltern die Kinder wegnehmen. Gesundheitsämter im Wortlaut: ‚Ihr Kind muss im Haushalt Kontakte zu anderen Haushaltsmitgliedern vermeiden, indem Sie für zeitliche und räumliche Trennung sorgen. Keine gemeinsamen Mahlzeiten. Ihr Kind sollte sich möglichst allein in einem Raum getrennt von anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten‘.“ Tatsächlich werden von den Behörden und Handlanger-Institutionen wie Diakonin bereits Kinderwegnehmer gesucht: „Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in einer Inobhutnahme für Kinder und Jugendliche in Quarantäne. Das werden Sie tun: In unserer Inobhutnahme betreuen Sie Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht auf eine Infizierung mit dem Corona-Virus besteht. Der Fokus Ihrer Tätigkeit liegt auf der Umsetzung der Quarantänemaßnahmen.“ (Quelle)

Entwickelt wurde der Plan der Kindeszerstörung und die damit verbundene Schaffung des neuen Berufes „Kindwegnehmer“ offenbar von unserem Vorzeigeehepaar Jens Spahn und Daniel Funke. Spahn ist die Ehefrau in dieser Vorzeigeehe und kann somit als „Gesundheitsministerin“ bezeichnet werden. Die beiden Eheleute haben sich für ihr wunderbares Konzept, die Kanzlerin mit der Zerstörung unserer Kinder zu erfreuen, gerade selbst belohnt. Wahrscheinlich Dank der Zuwendungen des Herrn Bill Gates konnte Ehefrau Jens ihrem Ehemann Daniel eine luxuriöse Villa für 4,2 Millionen Euro in Berlin schenken. An diesem Beispiel zeigt sich deutlich, wie richtig der neue Gender-Ehestand doch ist. Wer von den altmodischen Ehepaaren, die noch aus Mann und Frau bestehen, hätte so viel Gutes für unsere Kinder ersinnen können? Danke, danke, dass es euch Schwule gibt, ihr seid das Licht in dieser Welt, ihr seid unsere Zukunft, denn was sollen wir schon mit Kindern? Weg mit ihnen, Merkel und Gates werden es euch danken.

Wenn es um die Vernichtung von Kindern geht, sind natürlich auch die Corona-Kriegslügen gerechtfertigt, weil es ohne diese Weltlüge nicht möglich wäre, das Werk der landesweiten Kindeszerstörung zu vollenden. Und die Kriegslügen sind gewaltig, lesens Sie selbst. „Fast kein Patient stirbt mehr an Corona. Trotz steigender Neuinfektionen müssen immer weniger Covid-19-Fälle ins Krankenhaus, selten benötigen sie eine Intensivbehandlung. Die Todesrate der registrierten Infizierten ist extrem von rund sieben Prozent auf unter 0,5 Prozent zurückgegangen.“ (n-tv, 18.08.2020)

Wir hatten bereits berichtet, dass selbst die Bestatter Staatshilfe fordern, weil in der Corona-Zeit sehr viel weniger Menschen gestorben sind als zu anderen Zeiten: „Beerdigungs-Institute fordern Staatshilfe weil zu wenige sterben. Bestatter in Kurzarbeit: Ausgerechnet zur Corona-Zeit? Was wie ein makabrer Scherz klingt, ist aber für das Bestattungsunternehmen Frye in Frankfurt bittere Realität. Bestattungs-Institut-Inhaberin Karin Frye: ‚Es versterben viel weniger Menschen als sonst. So schön das ist, für uns bedeutet es schlimme Einbußen. Zwei Drittel weniger Einnahmen, und die Kosten bleiben dieselben, wir sind böse am knabbern‘. Zu wenige kamen in die Krankenhäuser.“ (FAZ, 20.07.2020)

Aber der Überhammer ist, dass ausgerechnet in Wuhan, dem Epi-Zentrum des Corona-Virus, dort wo das Virus im Soros-Labor mit der Hausnummer 666 in Gemeinschaftsarbeit mit den chinesischen Kriegslabor der Stufe 4 hergestellt wurde, am 15. August 2020 von Tausenden von Menschen eine ausgelassene Pool-Party gefeiert wurde. Natürlich ohne Abstand, ohne Masken. Die Massen waren so eng zusammen, es hätte kein Papier zwischen sie gepasst. Die britische SUN schreibt zynisch: „Die sorglosen Schwimmer und Feierer haben offensichtlich das Infektionsrisiko vergessen. Und das in der Stadt, wo alles mit Corona anfing. Diese schockierenden Szenen lassen den Lockdown in der Hubei-Provinz irreal erscheinen.“ Der Beitrag wurde von der SUN nur kurze Zeit später gelöscht, man möchte offenbar die Corona-Gläubigen nicht verunsichern.

Die FAZ vom 19.08.2020 (S. 7) glitt in einen idiotischen Lügenanfall ab, total erschrocken, die Trolldeppen des Merkel-Regimes könnten wegen der Party-Bilder aus Wuhan zum Nachdenken gelangen. Die FAZ behauptete tatsächlich: „Die Regierung hat von Anfang an auf eine Ausrottung des Virus gesetzt und nicht nur auf eine Abflachung der Infektionskurve wie zum Beispiel Deutschland.“ Wie rottet man ein Virus aus? Es wurde immer behauptet, dass dies ohne Impfstoff nicht möglich sei. Es wurde auch behauptet, dass uns das Corona-Virus noch Jahre bedrohen würde. Es gab in China einen Lockdown wie in der BRD, und der hat also gemäß FAZ ausgereicht, das Virus „auszurotten“. Demzufolge hätten wir das Virus ebenfalls ausgerottet. Dann fragen wir aber, warum machen uns die Merkelisten immer noch mehr kaputt? Mit immer neuen Corona-Zwangsmaßnahmen? Die Chinesen führen uns regelrecht vor, zeigen uns, dass alles von vornherein Betrug war. Am 13. Mai 2020 meldete die DW„Nach kurzer Pause treten in Wuhan wieder erste Fälle auf.“ Zudem wurden 87 Prozent der infizierten Bevölkerung von Wuhan und Hubei nie gefunden: „Bis zu 87 Prozent der Corona-Infektionen in Wuhan sind unter dem Radar geblieben.“ (Dt. Apotheker-Zeitung, 20.07.2020) Und da soll das Virus „ausgerottet“ sein? Sind eigentlich nur die Deutschen in dieser Massenzahl so gehirngewaschen, diese Weltlüge zu glauben? Na, ja, die anderen Lügen, besonders die über Adolf Hitler, glauben sie auch mit Hingabe.

Für diese gewaltigste Lüge aller Zeiten, gewaltiger als die so „wahren“ Geschichten über Adolf Hitler, werden unsere Alten „gestorben“, wie Anja Tobias in Dresden bei ihrer Pegida-Rede unterstrich, und unsere Kinder psychisch vernichtet, sodass sie physisch keine großen Lebenschancen mehr haben.

QUELLE

NEWSLETTER
5 1 vote
Article Rating
Translate »