Gedanken nach dem Demowochenende

 

Reisebus nach Antifa-Angriff in Leipzig! Es gibt Verletzte!

 

Gasangriff auf Michael Brück!

Gewaltbereite Rechtsextremisten? In Leipzig ist weniger passiert, als bei einem durchschnittlichen Fußballspiel. Was es dagegen – trotz besonnenen Entscheidungen der Polizeiführung – durchaus gab, waren Übergriffe einzelner Beamter, die vor Gewalt gegen friedliche Bürger nicht zurückschreckten. Hier im Video ist zu sehen, wie ich aus mehreren Metern Abstand grundlos und unvermittelt mit Pfefferspray angegriffen werde. Warum? Weil ich nach einer Grundlage für das Blockieren einer friedlichen Demonstration gefragt habe?

Gegen den Polizisten habe ich zwischenzeitlich Strafanzeige erstattet, die Situation wurde aus jeder Perspektive von einer Vielzahl von Kameras aufgezeichnet. Es ist erschreckend, wie selbstverständlich mancher Polizist andere Personen angreift. Das ist eine Vergöhnung des Rechtsstaates, den er eigentlich repräsentieren sollte. Bedenklich!

Zum Ende der Querdenkerdemo zogen etwa gegen 20 Uhr die linksgerichteten nach Connewitz. Dort wurden mehrfache Barrikaden angezündet.
Da ein Durchkommen der Feuerwehr verhindert wurde, mussten die Brände schlussendlich mit Wasserwerfern gelöscht werden.

Bereits am Vortag gab es dort Ausschreitungen, ebenfalls unterm dem Motto „Freiheit für Lina“, die gerade in Untersuchungshaft sitzt.

NEWSLETTER
5 1 vote
Article Rating
Translate »