+++Weltweite Armut & die Zahl der Kinder die weltweit unter Hunger leiden, VERDOPPELT SICH UNTER LOCKDOWNS! DIE VERANTWORTLICHEN WERDEN ALLE WEGEN VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT IN DEN HAAG ANGEKLAGT. ++++

Hier die offizielle Pressemitteilung von Frau Hassel-Reusing zum Zeugenaufruf:

Sarah Luzia Hassel-Reusing, Menschenrechtsverteidigerin im Sinne der UN-Resolution 53/144, bereitet wegen der Corona-Massnahmen eine Strafanzeige zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag vor. Sie wird dabei unterstützt von ihrem Ehemann Volker Reusing und dem Corona-Aussschuss. Im Gespräch mit Rechtsanwältin Viviane Fischer und Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich vom Corona- Ausschuss erläutern Reusings, welche Tatbestände des Völkerstrafrechts sie durch die Corona-Massnahmen verwirklicht sehen. Durch den Aspekt der sogenannten weissen Folter (nach Prof. Biderman) sind sehr viele Menschen in strafrechtlich relevanter Weise von den via Schockstrategie implementierten Corona-Massnahmen betroffen. Sarah Luzia Hassel-Reusing bittet um Zeugenaussagen für den Gang nach Den Haag. Als Anleitung hinsichtlich der formellen Erfordernisse der Zeugenaussagen dient dieses Formular. Näheres zu den in Betracht kommenden Straftatbeständen und Folterhandlungen findet sich hier.

“Menschenrechtsverteidigerin (i. S. v. Uno-Resolution 53/144) Sarah Luzia Hassel-Reusing bereitet eine Strafanzeige an den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag wegen der Anwendung der Schockstrategie unter dem Deckmantel von Corona vor. Es geht um die Maßnahmen, welche die Schwere eines Verbrechens an der Menschlichkeit (Art. 7 Römisches Statut) erreicht haben. Zivilisten werden im Rahmen einer grossangelegten und systematischen Politik geschädigt in Form der Einzeldelikte Tötung (lit. a), Freiheitsentzug (lit. e), Folter (lit. f), Verfolgung (lit. h) und schwere Beeinträchtigung der körperlichen Unversehrtheit oder der geistigen oder körperlichen Gesundheit (lit. k). Diese Schockmaßnahmen dienen Macht-, Ideologie- und Profitinteressen verschiedener einander überschneidender privater Kreise. 

Die Menschenrechtsaktivistin hebt hervor: „Todesfälle und ernsthafte Gesundheitsschäden durch die Corona-Schockmaßnahmen gibt es global vor allem in Form von Hunger (in 2020 voraussichtlich 130.000.000 zusätzliche akut hungernde Menschen laut Schätzung des Welternährungsprogramms aus April 2020). Dazu tragen außerdem aufgeschobene Operationen bei, darunter allein bei rund 50.000 Krebspatienten in Deutschland, sowie Isolation, Schock und wirtschaftlicher Ruin. Auch die Zwangsmasken führen zu physischen und psychischen Schäden. Auffällig ist auch, dass Todesfälle in Zusammenhang mit der Überdosierung von Medikamenten und mit voreiliger invasiver Beatmung mit für die Schockpropaganda genutzt worden sind.“

.

https://2020news.de/aufruf-zur-zeugenaussage-fur-den-haag-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit/

NEWSLETTER
5 2 votes
Article Rating
2 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Christel Seidler
Christel Seidler
11/12/2020 15:53

Endlich wird der Bevölkerung tatsächlich geholfen. Vielen Dank

simply4truth
simply4truth
10/12/2020 15:53

Entscheidend hierbei dürften wohl a priori die eigentlich sehr unbekannten Verlautbarungen der WHO sein ,die eigentlich doch das Zielinstrument des Eugenikers Wild Bill Gates und seiner so spendablen Foundation darstellt, Dennoch wollen wir den die Courage einer mutigen Menschenrechtsaktivistin Sarah L. Hassel-Reusing mit ihrem Mann und vielen anderen nicht verkennen und dazu auch von Herzen dankbar sein,einer Streiterin für Hilflose und schlecht informierte und vieler hilflose, desorientierte Menschen, auch dieser Gesellschaft. Dafür Gebührt all Jenen die aktiv teilhaben ein ganz besonderer Herzensdank. Wir wissen nun auch zwischenzeitlich,daß es geheime Militärkommandos unter der Regie des USA Generals Mike Flynn aktiv sind,… Weiterlesen »

Translate »