Website-Icon deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS SCHAFEN ENDLICH WÖLFE WERDEN

Sechs Personen sterben während des Testlaufs von Pfizer-Impfstoff in den USA…bei 84 Prozent der Teilnehmer Nebenwirkungen auf, vier Personen erlitten eine Gesichtslähmung

Laut der US-Arzneimittelbehörde starben während eines Testlaufes des Pfizer-Impfstoffes sechs Personen. Die Todesfälle sollen in keinem Zusammenhang mit dem Impfstoff stehen, dieser zeige „ein vorzügliches Sicherheitsprofil“. Pfizer beantragt für den Impfstoff eine sogenannte Notfall-Zulassung in den USA.

Aus den am 8. Dezember veröffentlichten Dokumenten der US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel (Food and Drug Administration, FDA) geht hervor, dass während des Testlaufs für den Corona-Impfstoff der Hersteller Pfizer und BioNTech in den USA sechs Menschen gestorben sind. Vier der Verstorbenen waren Teil der Placebo-Gruppe, zwei aus der Gruppe der tatsächlich Geimpften. Laut dem Bericht stünden diese Todesfälle nicht mit dem Impfstoff in Zusammenhang.

Allerdings traten bei 84 Prozent der Teilnehmer Nebenwirkungen auf, vier Personen erlitten eine temporäre Gesichtslähmung.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg waren die beiden Verstorbenen aus der Impstoff-Gruppe über 55 Jahre alt. Eine Person davon starb an einem Herzstillstand 62 Tage nach Einnahme des Impfstoffes, die andere an Arteriosklerose drei Tage nach der Impfung. Insgesamt nahmen 44.000 Teilnehmer an dem Testlauf teil. Im FDA-Bericht heißt es:

„Alle Todesfälle umfassen Erkrankungen, die in gleicher Häufigkeit in der Gesamtbevölkerung dieses Altersdurchschnitts vorkommen

.

https://de.rt.com/nordamerika/110283-sechs-personen-sterben-wahrend-testlaufs-von-pfizer-impfstoff/


 

Die mobile Version verlassen