Gesundheitsangestellte machen gegen die Covid-Impfung mobil. Die Fäden zieht ein Pharma-Spezialist, der bis vor kurzem noch für den Impfstoffhersteller Pfizer tätig war.

Die Skepsis unter dem Gesundheitspersonal ist gross. Bei einigen Angestellten gar so gross, dass sie sich jetzt zu einem ­Berufsverband zusammenschliessen wollen, um sich gegen die anstehende Impfung zu wehren.

Mehr als 200 haben sich dort in einer Gruppe für Pflegepersonal aus der Schweiz versammelt. Die meisten von ihnen arbeiten im Gesundheits­bereich und stammen aus dem Umfeld der Corona-Skeptiker-Szene.

Journalisten sind in ­diesen Kreisen nicht gern gesehen. So will auf Anfrage des SonntagsBlicks denn auch keine Pflegefachkraft Stellung nehmen: «Wir reden nicht mit Mainstream-Medien», antwortet eine Beteiligte.

«Es ist dringend, dass wir uns wehren und auf die Strasse gehen. Wir werden als Versuchskaninchen gebraucht», schreibt eine Pflegerin. Eine andere: «Nach meiner Meinung braucht es einen Generalstreik. Nur das absolute Minimum an Pflege aufrechterhalten!»

.

https://www.blick.ch/schweiz/angefuehrt-von-ex-pfizer-mann-patrick-jetzer-pflegepersonal-gruendet-anti-impf-verband-id16297070.html

NEWSLETTER
5 1 vote
Article Rating
Translate »