.

.

Corona ist wie Klima längst zur Religion geworden und deren politische Vertreter zu Sektenführern. Investigativer Journalismus ist zur Hofberichterstattung verkommen, die Kirchen zu Hofschranzen, Wissenschaftler zu willfährigen Vasallen, die Polizei zu Bütteln.

als gäbe es kein Halten mehr, wird auf Teufel komm raus gelöscht, was gar nicht mehr brennt. Wo sind denn Massensterben oder dritte, vierte, siebte Wellen…. Man fragt sich ja inzwischen: gab es überhaupt eine erste? Wo sind denn die Massen von Massendemo-Toten?

Ich sehe vielmehr ein Massensterben von Existenzen, eine starke Zunahme von Suizid der Verzweifelten, Wellen von psychisch zerstörten Kindern, von vernichteten Bildungschancen unserer Jugend, von häuslicher Gewalt und ungetröstetem Sterben. Wellen immer raffinierterer Methoden, den Bürgern Grundrechte zu entziehen, für die im Oktober 1989 noch Millionen unter Lebensgefahr auf die Straße gegangen sind. Und Wellen neuer Maßstäbe: Normale Grundrechte zurückzugeben wird als Gnadenerweis der Herrschenden verkauft, und sei es der Frisörbesuch, natürlich nur, wenn das Volk spurt. „Ich liebe alle Menschen“ wird zur Sympathiewelle: „Mir bricht das Herz“. Na, toll!

Corona ist wie Klima längst zur Religion geworden und deren politische Vertreter zu Sektenführern. Der investigative Journalismus ist zur Hofberichterstattung verkommen, die Kirchen zu Hofschranzen, Wissenschaftler zu willfährigen Vasallen, die Polizei zu Bütteln. Und Söders Söldner zum Beispiel dulden wie in finstersten Zeiten null Widerspruch; ein angesehener Ethiker wird rausgeschmissen, weil er die Erde für eine Kugel hält. Begründung: er wirke „verstörend.“ Klar, Galileo Galilei wirkte vor 400 Jahren für Rom auch „verstörend“. Adam Riese mit „2 plus 2 ist 4“ jetzt im neuen Biden-Amerika auch, weil diese Art von Mathematik rassistisch sei. Die sind doch alle nicht mehr ganz bei Trost!

Das Denunziantentum blüht wie in unseligsten Zeiten, im Orwellschen Schönsprech „soziale Kontrolle“ genannt, im Dienste des Überlebens natürlich. Die Achgut-Kollegen benennen regelmäßig den „Ausgestoßenen der Woche“; inzwischen sind es wöchentlich ganze Listen.

Renommierte Bürger werden von absolutistischen Herrschern kaltgestellt, als gäbe es kein Morgen. Corona-Alltag! Das Parlament wird, um es mit Wilhelm Zwo zu sagen, zur „Quasselbude“ degradiert. Jeder, der seinen Kopf nicht nur zum Essen hat, weiß, was historisch folgte. Schlagworte werden zu dem, was Johannes Rau beklagte: Schläge.

.

Peter Hahnes Corona-Jahresbilanz: Warum die Erde (k)eine Scheibe ist

 

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com
5 2 votes
Article Rating
Translate »