Obwohl die Akteure vor allem regional aktiv sind, ist das Ausmaß der Verstrickungen zwischen der „gemäßigten“ Linken und radikalen Antifa-Gruppierungen erschütternd.

Mit von der Partie sind die Altparteien, Linksextremisten, „Journalisten“ und „Rechtsextremismusexperten“, aber auch der Staat fördert die linken Netzwerke. All das zeigt Maiers sorgfältig recherchierte Studie auf. Ihre Lektüre lohnt sich deshalb auch für jene, die keinen Bezug zu Bayern haben. Die Publikation ist ein ideales Anschauungsbeispiel für das Ausmaß linker Netzwerke, die ihren Kampf gegen Andersdenkende auch auf regionaler Ebene mit allen Mitteln führen.

AUDIO…von ausgesuchten Rubriken

 

Klicke, um auf Lagebild-Allgaeu-Linker-Radikalismus.pdf zuzugreifen

.

Patrioten müssen Kräfte bündeln

In Zeiten der zunehmenden Kriminalisierung des patriotischen Lagers ist es wichtig, die Kräfte der parlamentarischen und außerparlamentarischen Akteure zu bündeln, um die Synergien effektiv zu nutzen. Die gegenwärtige Kooperation zwischen Christoph Maier und „Ein Prozent“ ist ein weiterer Beleg für die wichtige Rolle die unserer Bürgerinitiative im rechten Lager zukommt.

Viel zu oft springen Funktionäre der AfD über die Stöckchen, die ihnen von den Altparteien, den Mainstream-Medien oder den Inlandsgeheimdiensten hingehalten werden. Wie die Studie aus Bayern belegt, ist es jedoch verantwortungslos und fahrlässig, angesichts der stetig wachsenden Antifa-Strukturen und der Zunahme linker Gewalt untätig zu bleiben bzw. die Möglichkeiten der patriotischen Gegenöffentlichkeit nicht zu nutzen.

Wenn ihr eigene Projekte oder Kooperationsvorschläge habt, schreibt uns an info@einprozent.de.

 

 


 

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com
0 0 votes
Article Rating
2 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »