Wie gehen wir mit dieser sensiblen, womöglich folgenschweren Patientenfrage um? Hierzu eine Idee

Liebe Patienten.

wir bitten Sie höflichst, von der Frage abzusehen, ob Ihr Zahnarzt oder sein Personal geimpft ist oder nicht Für die Qualität Ihrer Behandlung bei uns spielt Ihre politische Einstellung nicht die geringste Rolle. Aber wenn wir auf die Frage nach unseren Impfstatus eingehen. laufen wir Gefahr, dass im Falle einer Bejahung Patienten sich von uns abwenden nur aus der Befürchtung heraus, dass wir

so systemkonform waren, ihnen neue, nicht lange genug getestete Medizin-Produkte verabreichen oder verkaufen wollen, die gerade in Mode sind Verneinen wir die Frage, könnten Sie uns verständnislos mit einem Fingerzeig belehren. dass wir es doch eng mit Patienten zu tun hätten und schon längst geimpft sein sollten ln jedem Falle überlegen Sie sich vor her bitte folgendes

– Haben Sie in all den Jahren Ihres vertrauensvollen Arztbesuches sich einmal Sorgen darüber gemacht, ob unser Praxis-Team auch gegen die hochansteckende Hepatitis B geimpft war? Oder ob wir schon eine Tetanus-Impfung oder andere wichtige Impfungen bekommen hatten?

– Wie oft haben Sie beim Einsteigen in ein Flugzeug den Kapitän gefragt, ob vor dem Abflug alle Kontrollen der Flugsicherheit penibel durchgeführt

wurden und ob er und seine Crew in den letzten zwölf Stunden jeglichen Alkoholkonsum gemieden haben?

– Halten Sie den Gegenverkehr auf einer Landstraße an. um nachzufragen, ob alle Fahrer sich einem Alkoholtest unterzogen haben?

– Befragen Sie vor einem Wahl-Lokal die Mitwähler in der Reihe nach ihrer Partei-Präferenz. um sicher zu gehen, dass es sich um die gute Partei handelt, für die Sie Ihre Stimme abgeben?

– Fragen Sie die Köche Ihres Lieblingslokals ob sie Ihren Salat mit bloßen Händen zubereiten, ob sie nach dem Gang zur Toilette die Hände gewaschen haben und ob der alte Bierkrug, den Sie genüsslich an ihren Mund führen, thermisch desinfiziert wurde?

-Fragte jemand den Supermarkt-Kunden. ob er ganz sicher nicht in die Hände geniest oder gehustet hat als Sie

seinen Einkaufswagen übernahmen, um sicherzugehen, dass Sie keine durch ihn kontaminierten Lebensmittelverpackungen in Ihren Kühlschrank einsortieren?

Haben Sie also bitte Verständnis, wenn wir auf Ihre Frage nach unserem Impfstatus ungern eingehen Es gibt Menschen und Institutionen, die von Ihren und unseren Ängsten leben. Wir verbringen nur einen geringen Teil unserer Arbeitszeit damit Ihre gesundheitlichen Probleme zu lösen und Sie fit zu halten Für den Großteil der Zeit organisieren wir diese

Arbeit und heben die schweren Sterne auf die man uns dabei in den Weg legt. Wir sind für Sie da und danken für Ihr Vertrauen.

Ihre Zahnarztpraxis Dr. Sascha Faradjli und Team

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com
5 1 vote
Article Rating

Kommentar verfassen

1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
franz
franz
22/05/2021 20:14

bin nicht gespritzt und werde micht nicht spritzen lassen

Translate »
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x