https://t.me/Wiggerl_DL

Viele der Leute, die uns heute vor der Notwendigkeit warnen, unseren Lebensstil radikal zu ändern, um die globale Erwärmung zu bekämpfen, waren dieselben, die in den 1970er Jahren darauf bestanden, dass die „globale Abkühlung“ die größte Umweltbedrohung sei.

Deren Propaganda ist nur was zur Volksverdummung, global-weit!

Die nahezu gleichzeitig ausgebrochenen Brände haben wohl wenig mit einer Klima-Erhöhung zu tun und

viel mehr Brandstiftung und HAARP-Anlagen…damit die „GRÜNE-ABMACHUNG“, GREEN DEAL, die

damit verbundenen drastischen Änderungen in der Lebensqualität bis hin zur Abschaffung von Tieren,

sollen durch diese Hirnbrände weichgekocht werden….wenn sie es nicht schon lange sind…denn sonst gäbe es keine Grüne…oder?

 

Bis gerade eben eine pöööhse Verschwöööhrung

‼️UN erwägen Sprühen von Chemtrails über der Erdoberfläche zur Senkung der globalen Temperaturen

„Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters erwägen die Vereinten Nationen das Sprühen von „Oberflächenaerosolen“ über der Erdoberfläche, um die globalen Temperaturen zu senken.

Diese Woche veröffentlichte ein UN-Klimagremium einen „Code-Red“-Bericht, in dem vor „tödlichen Hitzewellen, gigantischen Wirbelstürmen und anderen Wetterextremen“ gewarnt wird, wenn nicht rasch extreme Maßnahmen ergriffen werden, um den so genannten „menschengemachten Klimawandel“ zu stoppen.

Nach Ansicht des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) ist allein der Mensch für die Krise verantwortlich, und UN-Generalsekretär António Guterres forderte ein vollständiges Verbot von Kohle und fossilen Brennstoffen.

Summit.news berichtet: Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge erwägt die UNO derzeit „umstrittene Methoden“ des Geo-Engineering, um den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen und umzukehren.

„Zum Beispiel könnten Menschen Sulfataerosole – winzige reflektierende Partikel – in die Stratosphäre 20 bis 25 Kilometer über der Erdoberfläche sprühen, um mehr Sonnenlicht zurück ins All zu reflektieren, was die globalen Temperaturen senkt“, heißt es in dem Bericht.

Die Anwendung dieser Methode würde jedoch „Ungewissheit, moralische Probleme (und) ethische Fragen“ aufwerfen, denn „Sulfataerosole haben den Nebeneffekt, dass sie auch die durchschnittlichen Niederschläge verringern“.

Während solche Methoden einigen Ländern durch einen kühlenden Effekt zugute kämen, könnten andere Regionen „darunter leiden, indem sie zum Beispiel keine Bedingungen mehr für den Anbau von Pflanzen haben“.

„Die Nebenwirkungen der bekannten Geo-Engineering-Techniken können sehr groß sein“, sagte der Physiker Paulo Artaxo. „Die Gesellschaft muss abwägen, ob diese Nebenwirkungen zu groß sind, um irgendeine Strategie auszuprobieren.“

Geoengineering-Methoden wie das Versprühen von Sulfat-Aerosolen oder sogar das Parken von riesigen Raumschiffen über der Erde, um das Sonnenlicht abzulenken, werden von Globalisten seit langem vorgeschlagen, um das Klima der Erde zu verändern.

Ein Großteil der Lobbyarbeit für solche Maßnahmen wurde von Leuten wie Bill Gates finanziert, der sich 2012 mit Wissenschaftlern zusammengetan hat, um „Geo-Engineering-Methoden wie das Versprühen von Millionen Tonnen reflektierender Schwefeldioxidpartikel 30 Meilen über der Erde“ zu finanzieren und öffentlich zu befürworten.

Viele der Leute, die uns heute vor der Notwendigkeit warnen, unseren Lebensstil radikal zu ändern, um die globale Erwärmung zu bekämpfen, waren dieselben, die in den 1970er Jahren darauf bestanden, dass die „globale Abkühlung“ die größte Umweltbedrohung sei.“

Klicke, um auf und-das-ist-der-Originalbericht-der-Nachrichtenagentur-Reuters-zu-den-Chemtrail.pdf zuzugreifen

UN To Consider Spraying Chemtrails Above Earth’s Surface To Reduce Global Temperatures

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com auf Telegram https://t.me/Wiggerl_DL
5 1 vote
Article Rating

Kommentar verfassen

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
https://t.me/Wiggerl_DL
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x