https://t.me/Wiggerl_DL

Natürlich kann man auch so gegen eine Kündigung vorgehen. Aber mit diesem nicht unterschriebenen Wisch, hat man wesentlich größere Chancen. Weil man nämlich dann sagen kann, es kann niemand von mir verlangen, dass ich mich ohne Sicherheiten impfen lasse.

Kein Arzt und kein Arbeitgeber wird das unterschreiben, nur um mit einer Kündigung durchzukommen. Aber das genau ist doch der springende Punkt. Wenn der Arbeitgeber dann eine Kündigung ausspricht, hat der Arbeitnehmer etwas in der Hand.

Er kann dann nämlich argumentieren, dass die Kündigung ein Verstoß gegen das Maßregelungsverbot ist.

Es müsste dann vom Arbeitgeber vorm Arbeitsgericht bewiesen werden, dass der Arbeitnehmer die Kündigung zu verantworten hat.

Klicke, um auf Impfbescheinigung.pdf zuzugreifen

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com auf Telegram https://t.me/Wiggerl_DL
5 1 vote
Article Rating

Kommentar verfassen

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Wie versorgen sich Ungeimpfte sicher mit Lebensmitteln ?Ärztliche Impferklärung: Wenn der Arbeitgeber eine Impfung verlangt, kann man ihm dieses vorlegen:Nationalsozialismus und der Lebensraum im OstenLebensraum im OstenSoldaten-Atlas (1941) – […]

Translate »
https://t.me/Wiggerl_DL
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x