https://t.me/Wiggerl_DL

Gelöschter Regierungsbericht belegt die Bereitschaft der Bürger zum Gehorsam

"Zu Beginn der Corona-Pandemie ergaben Untersuchungen, dass die meisten Briten kaum Angst vor dem Coronavirus hatten, was die Berater der britischen Regierung beunruhigte. Dies zeigte sich etwa in einem Bericht der Scientific Pandemic Insights Group on Behaviours Team der Regierung, die in ihren Untersuchungen zur besseren Befolgung der Anweisungen feststellte, dass eine "beträchtliche Anzahl von Menschen sich immer noch nicht ausreichend persönlich [durch Covid-19] bedroht fühlt".

Weiter hieß es in dem Bericht von damals: "Das Gefühl der persönlichen Bedrohung muss bei denjenigen, die nachlässig sind, durch eindringliche emotionale Botschaften verstärkt werden. Um wirksam zu sein, müssen die Menschen auch zum Handeln ermutigt werden, indem ihnen klar gemacht wird, welche Maßnahmen sie ergreifen können, um die Bedrohung zu verringern." Offenbar hat die Regierung diese Hinweise vom Beginn der Pandemie erfolgreich umgesetzt.

Die jüngsten monatlichen Umfragen über das Ausmaß der Angst in der britischen Öffentlichkeit zeigen, dass die Briten - anders als noch vor einem Jahr - jetzt Angst davor haben, sich in geschlossenen Räumen mit Menschen aufzuhalten, die keine Masken tragen. Zudem haben sie Angst davor, sich in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf Rolltreppen und Treppen festzuhalten, was zu einem Anstieg der Stürze geführt hat. Und viele haben auch Angst davor, dass der Lockdown enden könnte."

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/515350/Geloeschter-Regierungsbericht-belegt-die-Bereitschaft-der-Buerger-zum-Gehorsam

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com auf Telegram https://t.me/Wiggerl_DL
Translate »
https://t.me/Wiggerl_DL