https://t.me/Wiggerl_DL

Denn im Zuge der Proteste mobilisierte vor allem die Gewerkschaft der Überseegebiete gegen das Impfmandat im Gesundheitsbereich. Das hatte nicht nur Massenproteste tausender Menschen, sondern auch einen Generalstreik zu Folge.

Die Unruhen weiteten sich trotz der Entsendung einer militärischen Spezialeinheit aus Frankreich aus, Polizei und Journalisten wurden angegriffen und Gebäude in Flammen gesteckt.

Nun musste der französische Staat einlenken und die Impfpflicht, die ja in Frankreich gilt, zumindest bis 31. Dezember „verschieben“. Bereits ohne Lohn suspendierte Arbeiter im Gesundheitsbereich werden nun doch bezahlt und durch „Dialog“ versucht von der Impfung zu überzeugen. Ob die Einführung tatsächlich am 31. Dezember erfolgt, ist allerdings mehr als unklar, da die Bevölkerung in dem Vorgehen Frankreichs neokoloniale Bevormundung und eine Art der neuen „Versklavung“ sieht. Die Lage bleibt somit angespannt.

Wider­stand lohnt sich: Frank­reich „verschiebt“ Corona-Impf­zwang in kari­bi­schen Überseegebieten

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com auf Telegram https://t.me/Wiggerl_DL
0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
linksistbullshit
07/12/2021 10:21

Die Bevölkerung in Frankreich ist nicht durch jahrzehntelange Propaganda der Staatsmedien umerzogen worden.
Und die ‚Transformation‘ hierzulande geht munter weiter. Bereits jetzt wird klaglos alles hingenommen, was von unfähigen und korrupten Politikern entschieden wird. Bei der jetzt schon geglückten ‚Umvolkung‘ läßt sich schlimmes erahnen.

Translate »
https://t.me/Wiggerl_DL