https://t.me/Wiggerl_DL
Es müsste schon ein Wunder passieren, dass ich mich mit dieser Gesellschaft wieder versöhnen könnte – vor allem die Ereignisse der letzten zwei Jahre wiegen zu schwer.
Was mich nun schon seit einiger Zeit an Deutschland stört, ist diese propagandistische und belehrende Einseitigkeit, die die deutsche politische Öffentlichkeit regelmäßig zu allen relevanten Themen befällt.

Zur Einseitigkeit gesellt sich dann der systematische und dabei auch noch moralisierende Versuch der Ausgrenzung von Gegenstimmen. Nach dem Motto: wir (viele!) grenzen dich (ganz wenige!) zu Recht aus und wir sind ganz friedlich, du allein trägst die Schuld an deiner Ausgrenzung, denn du schlechter Mensch denkst falsch! Schäme dich und akzeptiere deine Ausgrenzung als gerechte Strafe! Zeigst du dich reuig, bekommst du selbstverständlich eine zweite Chance, dich konform zu geben. Wir sind ja tolerant und großzügig! Aber wenn nicht …

Mit Corona ist es extrem und völlig absurd geworden. Da wird von Politikern und Funktionären offen gegen Minderheiten und den Rechtsstaat gehetzt, wie man es nicht für möglich gehalten hatte

Dann ist aus Sicht der staatstragenden Neolinken jede hörbare(!) Gegenstimme zum offiziellen Sprech nur staatszersetzende Hetze und muss ausgeschaltet werden.

Mein Vorsatz für 2022 lautet: Nur noch raus! Ich habe fast keine Hoffnung auf Besserung, … aber … wer weiß?

Vorsatz für das Jahr 2022: Nur noch raus! – reitschuster.de


 

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com auf Telegram https://t.me/Wiggerl_DL
5 2 votes
Article Rating

Kommentar verfassen

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
https://t.me/Wiggerl_DL
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x