RTL: DER KLIMA-SCHWINDEL…


Dieses Video wurde auf FB und auch auf YT innerhalb von Sekunden gesperrt…..
Das ist vielleicht Verständlicher die es für durchaus Möglich halten…
Sie tun es seit Jahrzehnten und extrem seit 2Jahren ..

Ihr wollt die Wahrheit

WINDRÄDER ohne ENDE+++GRÜNE ZK des Klimaschutzes: Werden unsere Ziele durchsetzen, auch gegen Natur-und Artenschutz! +++


GRÜNE

auch wenn Natur- und Tiere in Massen sterben oder Arten ausgerottet werden…wir bauen Windräder!

Koalition-Vertrag mit FDP und SPD

https://www.tagesspiegel.de/politik/ampel-steht-der-koalitionsvertrag-2021-als-pdf-zum-download/27829980.html

Neue Schock-Rechnung: Klimaschutz kostet uns 860 Milliarden Euro!


„Bis 2030 erzwingt die Umsetzung der bereits beschlossenen Klima-Maßnahmen Mehrinvestitionen in Höhe von 860 Milliarden Euro – knapp 100 Milliarden pro Jahr.

Das zeigen Berechnungen des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und der BCG (Boston Consulting Group). (…)

Allein für den nötigen Ausbau der Strom- und Fernwärmenetze sowie der Ladetankstellen für E-Autos veranschlagen die Experten Ausgaben in Höhe von insgesamt 240 Milliarden Euro.

BCG-Experte Patrick Herhold sagte dem „Handelsblatt“, es brauche nun eine „Diskussion über die Verteilung der Kosten und Lasten“. (…)

Trotzdem reichen Klimaschützern auch die aktuell geplanten Maßnahmen nicht – sie forderten am Freitag mit Blick auf die Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow (ab 31. Oktober) noch radikalere Maßnahmen.“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-klima-rechnung-860-milliarden-euro-78036214.bild.html

KLIMA UND CORONA, DAS ZWILLINGS-LÜGENPAAR, DAS WIRKT WIE der KAUFMAN UND MORGENTHAU – Plan zur Vernichtung der Deutschen…


 

Im Zuge der Corona-Lüge werden alle gesunden Menschen unter dem Zwang der Maßnahmen gespritzt, damit sie vernichtet werden. Im Zuge der Klima-Lüge werden alle gesunden Betriebe unter dem Zwang der Maßnahmen in die Vernichtung getrieben, damit die deutsche Wirtschaftskraft endgültig aufhört zu existieren.

Kaufman und Morgenthau wollten, dass die Deutschen aufhören zu existieren.

Kaufmann wollte es durch die Zwangsterilisation erreichen, also ähnlich der Covid-Giftstoff-Spritzung, Morgenthau wollte es über den Umweg der Steinzeitversklavung erreichen.

Die Morgenthau-Methode soll heute durch den Klima-Terror die Kaufman-Impfung noch verstärken und beschleunigen, indem ein wirtschaftliches Überleben unmöglich wird.

Sowohl die die Corona-Lüge wie auch die Klima-Lüge sind fundamental und wissenschaftlich entlarvt worden.

Es sind billige Lügen zur Panik-Erzeugung, um die Menschen in einen Irrsinns-Zustand zu versetzen, der sie in den eigenen Tod treibt.

Wissens-Shop-Hauptseite:
http://floda.net/veritas/

Weiterführende Dokumentation stets unter:
http://concept-veritas.com/nj/sz/hauptseite.htm

„EU“ will Klima-Sondersteuern einführen, Lebenshaltungskosten werden stark steigen


da kommen wir dem menschen-gemachten Klima-Wandel schon näher…es geht nur um

eine vorgetäuschte Klima-Steuer.

Das diese Milliarden-Einnahmen keine Klima-Änderung bewirken ist im

Kern schon klar, da keine Massnahme etwas gegen eine Klima-Änderung machen kann.

Nein, das Geld ist schon lange verplant für den Bevölkerung-Austausch…für die Millionen

afrikanischer Männer.

Zumal der planetarische Wandel seit Äonen dazu gehört…nicht nur auf der Erde…auch

auf allen anderen Himmelskörpern mit Kern und fester Materie….

Gibt es auf Mars oder Venus auch eine Marionette namens Greta?

 

Sie rechnen mit Protesten und Unruhen in der EU.

‼️Inflation, Preise: „EU“ will europaweit Klima-Sondersteuern einführen

‼️Wenn EU-Vize-Kommissionspräsident Frans Timmermans am Mittwoch das umfangreiche Programm „Fit for 55„ vorstellt, ist Widerstand vorprogrammiert. Denn Kernpunkt ist die Einführung einer Sondersteuer für das Naturgas Kohlenstoffdioxid (CO2), welche auf Benzin und Heizöl aufgeschlagen werden soll – etwas, was Millionen von Europäern direkt im Portemonnaie spüren.

‼️Die Angst vor Protesten nach Art der Gelbwesten in Frankreich gehe deshalb in der EU-Kommission um, berichtet die dpa. „Wir müssen sehr vorsichtig vorgehen“, sagt ein EU-Vertreter, der nicht namentlich genannt werden will. „Das ist ein großes Risiko für den Willen der Bevölkerung, bei dieser Veränderung mitzuziehen.“ Vor allem ärmere Menschen würden von den höheren Preisen belastet (…)

Soziale Spaltung befürchtet

‼️Das Vorhaben wirft eine Reihe von Fragen auf: Wie soll die Sondersteuer etwa technisch ermittelt und umgesetzt werden?

‼️Und die wichtigste Hürde: Ärmere Menschen geben einen weit größeren Teil ihres Einkommens für Energie aus – sie wären also härter von den Preisaufschlägen für das Pendeln zum Arbeitsplatz oder das Heizen ihrer Wohnung betroffen als Wohlhabende. Auf der anderen Seite: Über die CO2-Sondersteuer gibt es Einnahmen. Wie sollen sie zwischen EU und Staaten verteilt und wofür könnten sie verwendet werden? (…)

‼️Begleitet werden soll das Projekt wohl zudem von schärferen Vorschriften für den CO2-Ausstoß von Autos: Wenn diese weniger verbrauchen, fällt auch die Belastung für die Nutzer geringer aus. Es hängt von der Strenge dieser neuen Vorschriften für den Ausstoß bei Autos ab, ob es sich faktisch um ein Verbot des Verbrennungsmotors durch die Hintertür handeln wird, wie Beobachter kritisieren.“

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/513144/EU-will-europaweit-Klima-Sondersteuern-einfuehren-Lebenshaltungskosten-werden-stark-steigen

Tricksen, Täuschen, Fabulieren – Der Klimaschwindel


In diesem Video wird aufgedeckt, welche Wissenschaftler hinter der Klimahysterie stecken und was sie mit Greta Thunberg zu tun haben. Es wird gezeigt, wie und wo in Deutschland das Klima gemessen wird und ob man den Werten trauen kann? Letztendlich wird nachgewiesen, wie bei Klima- und Treibhaus-Experimenten getrickst, getäuscht und fabuliert wird. Am Ende ergibt sich ein klares Bild und die Frage, werden wir alle getäuscht?

Klima: Die Ideologisierung des Wetters: Saukalt, weil es wärmer wird


 

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie die Propheten des nahenden klimatischen Untergangs mit der Tatsache umgeht, dass es im April 2021 so kalt war, wie seit Jahrzehnten nicht mehr?

Nun, wir haben eine Antwort.

Der Deutsche Wetterdienst erklärt uns, dass wochenlange und ungewöhnliche Kälte nichts daran ändert, dass es wärmer wird:

“Offenbach, 29. April 2021 – Die sommerliche Rekordwärme Ende März 2021 und der warme Start in den April ließen auf einen weiteren warmen Frühling hoffen. Doch die Strömung drehte rasch auf nördliche Richtungen, so dass der April 2021 mit den eingeflossenen kühlen und trockenen Luftmassen einen merklich kühleren Verlauf nahm. Unter dem Strich gab es seit 1980, also 40 Jahren, keinen so kühlen April mehr. 

https://sciencefiles.org/2021/05/03/die-ideologisierung-des-wetters-saukalt-weil-es-warmer-wird/

 

 

 


 


 

 

 


 

Lockdown bald auch fürs Klima – die wahre Tragweite des Karlsruher Beschlusses


 

„Vorgestern schrieb ich noch einen Text mit dem Titel: „Vermisst: Prof. Dr. Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts“. Es ging in dem Beitrag um die seit über einem Jahr von der Corona-Politik veranlasste Beschneidung der Grundrechte der Bürger. Und die Frage, warum zahlreiche dagegen anhängige Verfassungsbeschwerden entweder nicht angenommen wurden oder der Bearbeitung harren. Das Verfassungsgericht scheint es nicht sehr eilig zu haben mit der Klärung dieser Frage.

Am heutigen Tage sind wir etwas klüger. Professor Doktor Stephan Harbarth und sein erster Senat sind wieder aufgetaucht und zwar mit einem wegweisenden Urteil. Nein, nicht zur Coronapolitik und den notleidenden Grundrechten der Menschen in diesem Lande. Stattdessen geht’s ums Klima.“

Dazu noch einmal ein Zitat aus der Presseerklärung des Bundesverfassungsgerichtes:

„Die angegriffenen Regelungen entfalten eingriffsähnliche Vorwirkung auf die durch das Grundgesetz umfassend geschützte Freiheit. Die Möglichkeiten, von dieser Freiheit in einer Weise Gebrauch zu machen, die direkt oder indirekt mit CO₂-Emissionen verbunden ist, stoßen an verfassungsrechtliche Grenzen, weil CO₂-Emissionen nach derzeitigem Stand weitestgehend irreversibel zur Erwärmung der Erde beitragen, der Gesetzgeber einen ad infinitum fortschreitenden Klimawandel aber von Verfassungs wegen nicht tatenlos hinnehmen darf.“

In einfacher Sprache: Ein wie auch immer gearteter „Klimawandel“ (hat sich das Klima jemals nicht gewandelt?) wird als Begründung ausreichen, Freiheiten einzuschränken, „die direkt oder indirekt mit CO₂,-Emissionen verbunden sind“. Dazu sei gesagt: Das gesamte Leben auf der Erde ist direkt oder indirekt mit CO₂-Emissionen verbunden.

komplett mit AUDIO

.

.

Klicke, um auf e92aa-ein-gastbeitrag-von-dirk-maxeiner.pdf zuzugreifen

https://reitschuster.de/post/bundesverfassungsgericht-grundrechte-jetzt-nur-noch-unter-klima-vorbehalt/

Klima-Lockdown: Der eigentliche Horror steht dem Mittelstand und den Bürgern noch bevor


Künftig können selbst gravierende Freiheitseinbußen zum Schutz des Klimas verhältnismäßig und verfassungsrechtlich gerechtfertigt sein; gerade deshalb droht dann die Gefahr, erhebliche Freiheitseinbußen hinnehmen zu müssen.“ 

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2021/03/rs20210324_1bvr265618.html

Klima-Lockdown: Der eigentliche Horror steht dem Mittelstand und den Bürgern noch bevor

Der Corona-Lockdown war nur ein Vorspiel. Schon bald werden sich Unternehmer und Bürger mit den Folgen eines Klima-Lockdowns plagen müssen. Wer dies für ein Hirngespinst hält, wird bald eines besseren belehrt werden.

Auf der Webseite „climatelockdown.com“ wird ausgeführt:

„Wenn Sie der Meinung sind, dass die Covid-19-Pandemie schlimm ist, warten Sie, bis Sie sehen, wie sich der Klimawandel in naher Zukunft aus uns auswirken wird, wenn wir jetzt nichts unternehmen.“

Der dramatische Rückgang der globalen Kohlenstoffemissionen in den frühen Tagen der Pandemie und der weltweiten Lockdowns müsste für den Rest des Jahrzehnts alle zwei Jahre durchgeführt werden, um die im Pariser Klimaabkommen festgelegten Ziele zu erreichen. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Allerdings sagen die Autoren auch, dass man sich nicht nur auf Lockdowns verlassen dürfe.

Dass wir in naher Zukunft unter dem Vorwand des Klimaschutzes unser Alltagsleben, unsere Essgewohnheiten und unsere unternehmerischen Tätigkeiten massiv verändern und einschränken müssen, ist sehr wahrscheinlich.“

.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/510335/Klima-Lockdown-Der-eigentliche-Horror-steht-dem-Mittelstand-und-den-Buergern-noch-bevor?src=live


Künftig können selbst gravierende Freiheitseinbußen zum Schutz des Klimas verhältnismäßig und verfassungsrechtlich gerechtfertigt sein; gerade deshalb droht dann die Gefahr, erhebliche Freiheitseinbußen hinnehmen zu müssen.“ 

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2021/03/rs20210324_1bvr265618.html


 

Fox-News-Moderator Tucker Carlson: „Bei Covid 19 geht es in Wirklichkeit um die globale Erwärmung! Und um die Befehligung der Gesellschaft!“


Fox-News-Moderator Tucker Carlson über die WHO und Bill Gates:

„Bei Covid 19 geht es in Wirklichkeit um die globale Erwärmung! Und um die Befehligung der Gesellschaft!“‼️

TUCKER Carlson (Übersetzung):

Laut einer neuen Mitteilung der WHO wird ein Impfstoff, selbst wenn wir einen bekommen, nicht das Ende von all dem sein. Es wird niemals enden. Sie können Ihre Impfung bekommen, sie werden Sie dazu bringen, sie zu bekommen, aber Sie werden immer noch unter Aufsicht stehen.

Die WHO sagt, dass es nicht das Ziel ist, einen Impfstoff zu finden; das Ziel ist es, eine Gesellschaft zu befehligen.

Zitat: „Wir werden nicht, wir können nicht zu dem zurückkehren, wie die Dinge waren.“

Dies ist ein direktes Zitat des Leiters der WHO, Doktor Tedros, der übrigens kein richtiger Arzt ist.

Denn COVID 19 ist nicht wirklich eine Krise der öffentlichen Gesundheit oder gar ein neues Virus; laut Tedros ist COVID 19 tatsächlich, und das mag Sie überraschen, – bei COVID 19 geht es in Wirklichkeit um die globale Erwärmung.
Ja, er zitiert: „… Die COVID-19-Pandemie hat der Notwendigkeit, die Anstrengungen zur Reaktion auf den Klimawandel zu beschleunigen, neuen Schwung verliehen.“

Ich wette, das haben Sie nicht kommen sehen. Bill Gates schon. Er stimmt dem von ganzem Herzen zu. Anfang dieses Monats hat Gates einen Aufsatz auf seiner persönlichen Website veröffentlicht, den Sie wahrscheinlich noch nicht gesehen haben, in dem er argumentiert, dass die Lektion der Corona Pandemie darin besteht, dass der Rest von uns noch mehr wird opfern müssen, um die Erde vor der Erwärmung zu schützen.

Für Menschen, dieFox-News-Moderator keine milliardenschweren, globalen Meinungsmacher sind, ist das alles ziemlich verwirrend.

Kurz, was hat das Coronavirus mit dem Klimawandel zu tun?
Oh, zum einen hat China sie beide verursacht (also das Coronavirus und den Klimawandel), das ist der offensichtliche Zusammenhang, aber das ist definitiv nicht der Punkt, auf den Doktor Tedros und Bill Gates hinweisen.

Beide verbeugen sich vor China, sie würden die chinesische Regierung niemals aussagekräftig kritisieren. Sie können sicher sein, dass das nicht die Verbindung ist, die sie da herstellen. Nein, für Doktor Tedros und Bill Gates haben Pandemie und Klimawandel eine ganz andere Verbindung.

Beide sind nützliche Vortests für die soziale Massenkontrolle. Beides sind im Grunde unlösbare Krisen, die sie sich zunutze machen können, um die Demokratie zu umgehen. Und machtlose Bevölkerungen zu zwingen, ihren Befehlen zu gehorchen. Jetzt macht es Sinn.

Haben Sie sich jeBill Gatesmals gefragt, warum unsere führenden Politiker das Coronavirus als eine große Krise der öffentlichen Gesundheit betrachten, aber nicht Selbstmorde und Überdosis von Drogen ?

Nun, dies ist der Grund. Wenn eine 26 Jahre alte Mutter in New Hamspshire an Fentanyl stirbt, werden Bill Gates und Doktor Tedros nicht stärker, ihr Tod ist für sie nutzlos. Es ist ihnen also egal.

.

https://mobile.twitter.com/kvwatchtay7/status/1301042804928503808?s=20

Twitter (https://mobile.twitter.com/kvwatchtay7/status/1301042804928503808?s=20)

Karl Watchtay7

Die WHO sagt, dass es bei Covid19 nicht um ein Virus geht, sondern darum, unsere Gesellschaft zu verändern.

https://twitter.com/hashtag/COVID__19?src=hash

https://twitter.com/hashtag/COVID?src=hash

https://twitter.com/hashtag/coronavirusuk?src=hash

https://twitter.com/hashtag/coronavirus?src=hash

https://twitter.com/hashtag/vaccine?src=hash https://t.co/5oG7IjEIeU

Breaking: The WHO say Covid19 isn’t about a virus, it’s about changing our society. https://twitter.com/hashtag/COVID__19?src=hash https://twitter.com/hashtag/COVID?src=hash https://twitter.com/hashtag/coronavirusuk?src=hash https://twitter.com/hashtag/coronavirus?src=hash https://twitter.com/hashtag/vaccine?src=hash https://t.co/5oG7IjEIeU

es ist eindeutig und frei gesprochen unleugbar das es keine menschengemachte Klima-Erwärmung gibt….hier eine überraschende Aufführung an Anreizen zum denken… mit AUDIO


lange unterstütze ich das Projekt „Tierrechte“…bis ich erfuhr das sie, neben einigen weitere

Tier-Verbänden, sich ganz und gar der Greta-Clique angeschlossen haben.

Das führte zu einem folgenden Dialog. Wer Lust hat sollte ihn lesen bzw hören…interessant

und wohl auch lehrreich für zukünftige Auseinandersetzungen mit den depperten Anhängern „nur der Mensch und das Tier und die Natur haben die Schuld an einer Klima-Änderung“….

und so beginnt es:

seit Jahren unterstütze ich Tierrechte als Fördermitglied.

In der Hoffnung mehr Schutz für Tiere zu erreichen.

In der Ausgabe „tierrechte 04-2019“ wird eine regelrechte Regierung-Propaganda zwecks „Klimawandel“

betrieben.

Es geht nicht einen für einen Planeten ganz normale über Jahrhunderttausende stets wiederkehrende Klima-Änderung.

Ganz ohne Menschen!!!

Nicht nur in den USA gibt es zehntausende von Klimaforschern die eindeutig und nicht zu leugnen nachweisen,

dass es einen menschen-gemachten Klimawandel nicht gibt.

Dies ist eine von der politischen und Hintergrundszene betriebene Propaganda um eine Klimasteuer einzuführen.

Trinkt weniger Milch…so schreiben Sie….wollen sie eine Milchwirtschaft ebenfalls vernichten….für irgendwelche

Kunstprodukte die die Industrie dann teuer verkaufen kann?

Ich kann Ihnen auf Verlangen zahlreiche Dokumente, Bücher und wissenschaftliche Nachweise mit Quelle zukommen lassen die einwandfrei die Klimahysterie als falsch und verlogen mit Hintergrund-Interessen unleugbar nachweisen.

Diese x-fache Millionärin und freche Göre Greta mit ihren Kindergarten-Jüngern als Frontfigur zu erwähnen ist eine Frechheit für jeden Erwachsenen der sich selber frei informieren kann.

Ich habe die Klima-Debatte lange intensiv verfolgt.

Es gibt keinen menschen-gemachten Klimawandel, sondern lediglich einen über Jahrmillionen wiederkehrenden Klimawandel.

Auch ohne jedwede menschen-gemachte Tierhaltung und Industrien käme der Klimawandel.

Alles andere ist eine unterwürfige Haltung gegenüber einer GG-Kriminellen Angel Merkel und ihren UN-Vasallen.

Darunter verstehe ich keinen Einsatz für Tierrechte!!!

Wer nicht erkennen kann und sich nicht selbst frei informieren kann, dass die ganze Klima-Hysterie künstlich gesteuert ist und diese Greta eine gesteuerte Marionette ist…..dem kann wohl nicht geholfen werden.

Sollten Tierrechte  weiterhin den politisch-gewollten Klima-Programm unterstützen, werde ich meine Unterstützung aufkündigen!

Es gibt vor Ort und in der Welt reichlich Projekte zum Schutz von Tieren ohne der politisch-geförderten Klimahysterie gleich ganze Magazine zu widmen.

mit freundlichem Gruß,

weiter da  keine Antwort erfolgte

Guten Tag,

hiermit kündige ich zum 31.12.2019 mein Förder-Abo und sonstige Unterstützungen.

da ich aus dem beeinflussbaren Alter von Kindergarten und Schule heraus bin, war es ein leichtes

die Klima-Hysterie als reine politische Propaganda mit Hintergründen zu durchschauen.

Es gibt keine menschen-gemachte Klima-Änderung…dies wurde nachweisbar und unleugbar von weit

über zehntausend Klima-Forschern aus aller Welt nachgewiesen.

Jede Einzugs-Vollmacht wird Ihnen sofort entzogen!

Bitte um Bestätigung.

Antwort

hiermit bestätige ich Ihnen Ihre Kündigung.
Die Lastschrift habe ich gelöscht.

Was Ihre Beschwerde betrifft, da sind wir uns wahrhaftig nicht einig.

Es ist wissenschaftlich gesichert und gut belegt, dass der Mensch Hauptverursacher der bereits laufenden globalen Erwärmung ist.

Diesem Konsens stimmen Wissenschafts-Akademien aus 80 Ländern zu, außerdem viele weitere wissenschaftliche Organisationen und – laut mehrerer Studien – rund 97 Prozent der Klimawissenschaftler.

Mit besten Grüßen
Christina Ledermann

darauf meine Abschluß-Ausführung

Hallo,

zum Abschluss noch eine kleine Erklärung mit der Bitte diese zu lesen und zu überprüfen:

mehrere zehntausend Wissenschaftler haben eindeutig klar-gestellt das der Mensch keinen Anteil an einer Klima-Erwärmung hat!

Das ist global-weit gesehen unmöglich.

Seit Jahrmillionen gibt es Klima-Schwankungen…wesentliche stärker ausgeprägte…lange bevor es Menschen gab.

Dazu: es ist wissenschaftlich bewiesen das es u.a. auf dem Planeten Mars

 ebenfalls eine Klima-Erwärmung gibt…ist das auch die Schuld von Menschen?

https://www.esa.int/Space_in_Member_States/Germany/Klimawandel_auch_beim_Mars

https://www.wissenschaft.de/astronomie-physik/klimawandel-auf-dem-mars-2/

https://kaltesonne.de/klimawandel-auf-dem-mars-analog-zur-erde/

https://skepticalscience.com/arg_Globale-Erwaermung-auf-dem-Mars.htm

https://www.welt.de/wissenschaft/article796347/Auch-auf-dem-Mars-wird-es-waermer.html

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wissen/natur/895623-Einst-war-der-Mars-lebensfreundlich-dann-kam-der-Klimawandel.html

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/astronomie-neue-beweise-fuer-klimawandel-auf-dem-mars-171564.html

https://www.stern.de/panorama/wissen/kosmos/temperaturanstieg-klimawandel-auch-auf-dem-mars-3361996.html

http://www.science-skeptical.de/klimawandel/der-treibhauseffekt-auf-erde-venus-mars-in-einer-abbildung/0017496/

und viele mehr….

Der Mensch trägt die Schuld an der Klima-Erwärmung auf dem Planeten Mars.….weiss das auch die Greta oder die GRÜNEN…?

Übrigens ist der Mensch auch schuldig für die starke Erwärmung des Planeten Venus….sowie alle Änderungen die zur Klima-Änderung führen auf unserem Zentral-Gestirn: der Sonne….alles Schuld des Menschen…..wir brauchen eine Weltall-Greta....

Wissen Sie überhaupt das Pflanzen Co2 zum wachsen und leben brauchen und somit Sauerstoff erzeugen können…

wissen Sie das CO2 über-lebenswichtig für Flora, Fauna und Menschen ist…

Wissen Sie das die Co2-Steuer eine schon lange beschlossene Sache ist…zur Finanzierung der zig-Millionen rein

Sozialbeziehende Menschen aus aller Welt besonders Afrika….keine Flucht-Ursache, sondern ein rein gewollter Bevölkerungs-Austausch…lesen Sie den Hooton-Plan…sapere-aude…

Nein, Sie wissen es nicht!

Sie rennen einer 16-jährigen Großschnute aus Schweden hinterher deren Eltern x-fache Millionäre und

Großverdiener am Klima-Programm sind…

Aber glauben Sie ruhig den offiziell finanzierten und unter Druck gesetzten „Wissenschaftlern“…

und halten Sie alle Klimaforscher die das Gegenteil unanfechtbar nachweisen für Lügner und Leugner…

Selber denken….sapere-aude…genau wie Immanuel Kant es formuliert hat….

Eine CO2-Steuer würde für eine drastische Verarmung in Deutschland führen.

Bereits 2025 müsste eine vierköpfige Durchschnitts-Verdiener-Familie mindestens 2500 Euro jährlich bezahlen….

für nichts, denn die Klimaänderung kann kein Mensch stoppen, schon gar nicht das kleine Deutschland….

Menschen-gemachte Klima-Erwärmung….damit können Kleinkinder manipuliert werden…aber Erwachsene?

KLIMA-HYSTERIE: DIE CO2-BEHAUTPUNG IST DIE GRÖSSTE LÜGE DER MENSCHHEITSGESCHICHTE. CO2 IST EIN EFFEKT, ABER NICHT DIE URSACHE! DER ANTEIL DES VON MENSCHEN VERURSACHTEN CO2 IST MIKROSKOPISCH GERING

Wie schon erwähnt: sapere aude…..versuchen Sie es mal damit!

KLIMASCHWINDEL ENTLARVT VON SPIEGEL TV 2007:

https://videos.files.wordpress.com/y95XqMMI/klimaschwindel-entlarvt-von-spiegel-tv-2007_dvd.mp4

Dazu gibt es freie und unabhängige Klimaforscher…nicht vergessen…die eine menschen-gemachte Klima-Änderung ohne jeden Zweifel widerlegen!

Was soll’s…..glauben Sie auch weiterhin der Greta und ihren Klima-Jünglingen und beklatschen Sie den Untergang der deutschen Industrie und des Lebensstandards……allerdings ohne das sich Klima-mäßig etwas ändert.

Ausser das die Natur durch CO2-Entzug abstirbt und die Fauna darunter leiden wird….

Zum Abschluss:

Bereiten Sie auch eine Klima-Propaganda für den Planeten Mars vor…zweifelsohne ist auch dort der Mensch verantwortlich…

Ständig steigende und sich verändernde Sonnen-Strahlungen durch Aussprüche und starken Eruptionen…die das Klima auf der Erde maßgeblich beeinflussen….ohne Zweifel ist an den Sonnen-Veränderungen auch der Mensch verantwortlich.

Traurig, wie leicht sich Erwachsene , eigentlich intelligent, durch radikale politisch- mediale Schuld-Einflößungen das eigene Denken scheinbar in den Hintergrund schieben.

Sapere-aude…..für heutige hirngewaschene Generationen unbekannt, wie wohl auch die Werke von Immanuel Kant.

Vergessen Sie bei allem Klima-Wahn nicht die Tiere….

Immerhin beschuldigen die GRÜNEN Hunde und Katzen massgeblich an der Klima-Erwärmung schuldig zu sein, fahren aber selbst die dicksten Autos.

https://utopia.de/haustiere-klima-umwelt-hund-katze-150895/

KLIMAWANDEL! … 1.050€ PRO MONAT UND HAUSHALT…WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN IST DIE KLIMAÄNDERUNG NATÜRLICH UND IN KEINSTER WEISE VOM MENSCHEN VERURSACHT…

PETITION VON 90 WISSENSCHAFTLERN ZUM THEMA KLIMA

„DIE KLIMA-LÜGE“ DR. WOLFGANG THÜNE, HARTMUT BACHMANN

https://vademecum.brandenberger.eu/klima/wandel/einfuehrung.php

lesen, prüfen, denken…bildet, erklärt und befreit von Manipulationen durch die politischen Medien…

Für den Einsatz um Tierrechte bedanke ich mich herzlich…

Wiggerl

Fehler
Dieses Video existiert nicht

Klima-Hysterie: Die CO2-Behautpung ist die größte Lüge der Menschheitsgeschichte. CO2 ist ein Effekt, aber nicht die Ursache! Der Anteil des von Menschen verursachten CO2 ist mikroskopisch gering.


Der Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn , älterer Bruder des Britischen Sozialisten-Chefs Jeremy Corbyn, sagte am 20.11.2019 dem new-swiss-journal.com:

„Die CO2-Behautpung ist die größte Lüge der Menschheitsgeschichte. CO2 ist ein Effekt, aber nicht die Ursache! Der Anteil des von Menschen verursachten CO2 ist mikroskopisch gering. Und dafür wird die deutsche Automobilindustrie mit Hunderttausenden von Arbeitsplätzen vernichtet? Die Klimakollaps-Theorie ökonomischer Eliten dient als Ausrede, die Industrie des Westens in Länder mit niedrigen Kosten zu verlagern, um noch mehr Profit herauszuschlagen. Der sog. Weltklima-Rat (IPCC) ist ein Konstrukt der UN.“

Der Klima-Rat (IPCC) ist eine Rothschild-Einrichtung zur Errichtung einer Weltregierung, die von dem Klima-Betrüger Michael Mann geleitet wird, der einen 10-jährigen Prozess vor dem höchsten Gericht Kanadas gegen Prof. Dr. Tim Ball verlor, weil er keine Beweise für seine CO2-Erwärmungs-Behauptungen vorlegen konnte oder wollte.

Menü mit ausführlicheren Informationen

Klimalüge, HAARP, ChemTrails, Erdbeben,

Sie narrt die ganze Welt – die gesteuerte Figur „Greta“…hier die Wahrheit über die 16-jährige Göre


 

das ist wirklich einmalig: Die unreife 16-jährige Göre Greta

redet haarsträubenden Blödsinn und wird dafür bejubelt, kann vor der UNO Staatsmänner beschimpfen, sieht wie eine Zeugin Jehovas den Weltuntergang bevorstehen und behauptet naßforsch: ,Ihr raubt uns unsere Jugend*. Klima-Hysterie, eine neue Krankheit. Kurzformel C02.

Björn Lomborg (54), Direktor des Copenhagener Consensuscenter sagt dazu:„Wir stoßen C02 nicht aus Böswilligkeit aus. C02 hat den Menschen aus der Armut geholt. Unsere Situation hat sich gewaltig verbessert, weil große Mengen an Energie zur Verfügung stehen. Unsere Lebenserwartung hat sich verdoppelt, und Energie hat mehr als 1 Milliarde Menschen aus der Armut befreit. Alles in den letzten 25 Jahren. Es ist unverantwortlich, weltweit die Nutzung fossiler Brennstoffe zu stoppen. Das würde die Menschheit in tiefe Armut stürzen. Es stimmt auch nicht, daß die Mehrheit der Menschen das will. Die UN hat 10 Millionen Menschen weltweit befragt, was für sie wichtig ist. Bildung, Jobs und Nahrung stehen auf den ersten Plätzen, das Thema Klima auf Platz 16“

Doch da behauptet dieses 16-jährige Kind, daß man ihr und der ganzen Jugend die Zukunft stiehlt, redet haarsträubenden Quatsch-bar jeglicher Sachkenntnis. Aber wie besoffen jubeln die von der Klima-Hysterie besessenen Anhänger ihr zu.

Peter Helmes hat Greta einmal durchleuchtet‘, monatelang recherchiert. Das Ergebnis ist abenteuerlich. Greta wird von mächtigen und reichen Gruppen gelenkt. Wer ist Greta wirklich, was denken ihr nahestehende Menschen über sie, welche Aufgabe hat sie zu erfüllen? Das alles können Sie in einer neuen Broschüre von Peter Helmes erfahren.

Titel: Das Theater um Greta und die Klima-Hysterie. Wir versuchen gerade, diese Broschüre in einer sehr, sehr hohen Auflage zu drucken. Und Ihnen diese schnellstmöglich zu liefern.

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, damit wir diese Broschüre wirklich in hoher Auflage drucken und in Zeitungsanzeigen bewerben können.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Siegerist

 

und nie vergessen: die sogenannte Klima-Steuer ist einzig dafür da, dass parallel laufende UN-MASSENMIGRATIONS-PROGRAMM ZU BEZAHLEN::::::

Extinction Rebellion ( u.a. linke Klimahetzer) erhalten wöchentlich 450 E um bei verordneten Demos mitzumachen


Die satanischen Hintergründe der Klimabewegung

Eines der wichtigsten Aufklärungs-Videos von Heiko Schrang…“leider“ steckt auch diesmal nur die harte Wahrheit, für jeden überprüfbar, in seinem Vortrag……

 

DER PLAN !…China soll als Beispiel und Vorbild dienen…überwacht, unterdrückt, mundtot…CO2-Steuer hat nichts mit „Klimawandel2 ZU TUN:::ES IENT AUSSCHLIESSLICH ZUR FINANZIERUNG EINER FREMDEN MENSCHEN-ART AUS SCHWARZEN LÄNDERN::::


Sind denn alle irre geworden oder steckt etwas anderes hinter dem derzeitigen Klimawahn ?

 

Greta wurde und wird auf der Lee Strasberg Schauspielschule für ihre Auftritte gedrillt…


 

Greta hat vor der UN eine Rede gehalten – fast alles abgelesen von ihrem Zettel, was steckt dahinter ?

„Sie hat einen Zettel dabei, auf dem sie ihre Sätze aufgeschrieben hat“…. Denkste…. Diese Sätze wurden durch andere Personen aufgeschrieben, oder durch andere Personen diktiert. Gretchen ist eine Marionette, welche für die Interessen Anderer herhalten muss…. Das ist die korrekte Lage….

 

Update: Klimaschwindel entlarvt von Spiegel TV 2007


deutschelobbyinfo-Eigen-Kanal

vk.com

bitchute

 

Der Klimaschwindel wurde bereits 2007 von Spiegel TV entlarvt. Es kommen viele Wissenschaftler zu Wort, die andere Auffassungen vertreten als die Medien 2019 propagieren.

Sondermeldung: Die ganz Wahrheit über Greta


Liebe Freunde

aus aktuellem Anlass möchten wir mit Euch diesen aktuellen Netzfund teilen:

Greta sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden. REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog, REIN ZUFÄLLIG PR-Experte, dort vorbei. Macht Fotos. REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben. REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks „Global Challenge“. REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus. Und natürlich REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung. REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz. REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks. Der REIN ZUFÄLLIG von Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.

Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauer-schulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt.
Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel-Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte:
der Saal war fast leer…

REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen, er ist nebenbei auch REIN ZUFÄLLIG Promoter der Firma „WeDontHaveTimeAB“, deren Gründer REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert. Diese „edle“ Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda zur „Klimarettung“, die REIN ZUFÄLLIG diese CO2-Zertifikate in die Welt gerufen hat. Hinter „WeDontHaveTime“ stehen „Aktivisten“ von „Extinction Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

Nachdem Rentzhog mit Greta für die Neuemission von „WeDontHaveTime“ geworben hat wurden etwa eine Million Euro eingesammelt. Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist. Dass diese CO2-Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt. Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energiesparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt. Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen.

Greta hat sich wahrscheinlich sehr mit dem Thema „Klimawandel“ beschäftigt und sich ganz dort hineingearbeitet – ihre von finanziellen Interessen getriebenen Eltern werden daran nicht unschuldig sein. Es wäre typisch für eine Asperger-Patientin, dass sie den Klimawandel so sehr als Gefahr und Bedrohung erlebt, dass sie wirklich all das glaubt, was man ihr an Gefahren ausmalt. Zitat: „Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre“. Ob das wirklich eine „gute Sache“ ist, das Mädchen derart in Panik zu versetzen, so dass sie gut funktioniert?

Und man sehe sich mal an, was die „Aktivisten“ nach ihrer Demo am Ort des Gesichtzeigens zurücklassen. Weg geworfene Pappschilder, anstatt daheim vorschriftsmäßig getrennt und entsorgt, Hamburger in Styroporkisten, massenweise Getränkebecher und Weißblechdosen, Plakate, Spruchbänder, Fahnen, bestückt mit superschlauen Klimarettersprüchen – alles einfach am Straßenrand entsorgt. Und Greta sitzt schon wieder im Zug und lässt sich beim Essen fotografieren. Zwischen Bergen an Plastikverpackungen und ihrem Einweg-Kaffeebecher.

 

erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Greta droht: Und zeigt dabei ihre hässliche Fratze


Nun ist Pippi Dummstrumpf völlig verrückt geworden

Endlich fällt sie, die Fassade der Klimahysteriker, der Autohasser und Feinden der individuellen Freiheit. Die große Show der kleinen Greta geht in die nächste Runde. Was vielen schon länger klar war, wird nun endlich offensichtlich. Nicht das Aufhalten des Klimawandels ist die Mission der Strippenzieher hinter dem bemitleidenswerten Mädchen aus Schweden, sondern die Abschaffung unserer freiheitlichen Werte und unseres Wirtschaftssystems.

Von Alexander Geilhaupt

Greta Thunberg lächelt nicht, sie ist wütend. „Sie haben mit Ihren leeren Worten meine Träume und meine Kindheit gestohlen. Die Augen der zukünftigen Generationen ruhen auf euch – und wenn ihr uns enttäuscht, werden wir euch das niemals verzeihen“.

Niemand hat die Schwedin gezwungen, sich ihre Kindheit stehlen zu lassen, mit einem Plastiksegelboot über den Atlantik zu schippern und nicht mehr zu Schule zu gehen – außer ihre Eltern vielleicht, die mit der Ausbeutung ihrer Tochter einen beträchtlichen Umsatz machen dürfen.

Doch nicht nur ihre Eltern, denen eigentlich das Sorgerecht entzogen gehört, verfolgen mit der Popularität ihrer Tochter ureigene Ziele. Auch diejenigen, die den ganzen Trubel inszenieren, die unsere Kinder indoktrinieren und unsere Politik vor sich hertreiben, verfolgen ein Ziel, das abseits jeder Klimahysterie liegt. Denn das Offenbarende an Gretas Worten ist nicht das ewige Mahnen, dass unsere Welt ökologisch am Abgrund stünde, sondern die politische Botschaft, die Greta den UN-Delegierten überbringt: „Menschen leiden. Menschen sterben. Wir befinden uns im Anfang eines Massenaussterbens, und alles, woran Ihr denken könnt, sind Geld und Märchen von ewigem Wachstum. Wie könnt Ihr es wagen!“

Ich liebe Greta. Nicht wegen ihrer Zöpfe, nicht wegen ihres Mondgesichts, nicht weil sie an Asperger leidet und auch nicht, weil sie das Schulschwänzen zu einem moralischen Imperativ erhoben hat.

Ich liebe Greta, weil sie es – wenn auch ungewollt – geschafft hat, die westliche Gesellschaft als das zu entlarven, was sie ist: abergläubisch, dekadent, dumm, hysterisch, infantil und süchtig nach Erlösung.

Eine beachtliche Leistung für eine Sechzehnjährige aus einer schwedischen Mittelstandsfamilie, die wahrscheinlich keine Zeile von Max Weber, Karl Marx, Sigmund Freud oder Theodor W. Adorno gelesen hat.

Wozu auch?

Henryk M. Broder

Darum geht es also. Schuld ist nicht das CO2, schuld ist der gute alte Kapitalismus, der uns die Freiheit des einzelnen so gut wie möglich garantiert, der uns Chancen gibt, etwas zu erreichen – und ein SUV zu fahren, wenn wir denn wollen.

Würden afrikanische Staatenlenker endlich kapieren, dass mit einer gut funktionierenden Wirtschaft mehr zu holen ist als mit Korruption und dem Abschlachten von politischen Gegnern, könnte der schwarze Kontinent nicht nur den Anschluss an den Westen schaffen, er könnte auch zur Werkbank der Welt und ein Beispiel für nachhaltiges Produzieren von Wirtschaftsgütern werden. Unsere Wirtschaft hat längst verstanden, dass Nachhaltigkeit nicht nur gut für die PR, sondern ebenfalls für die Umwelt ist – noch bevor Greta überhaupt jemand kannte. Der Markt regelt sich eben am besten selbst.

.

Klimabetrug aufgeflogen! Gericht urteilt gegen „Klimabetrüger“ und die programmierte Marionette Greta….


.

Und noch eine Watsche in das Smörre Brot Thunfisch Frettchen Gretl.

Immigrations-Finanzierung getarnt als CO2 Steuer


 

Am 25.08.2019 veröffentlicht

Die Forderungen nach mehr Steuern werden immer lauter, dafür werden vermeintlich edle Gründe wie Klimaschutz angeführt.
Was die wenigsten wissen:
Eine höhere Benzinabgabe war schon vor Jahren Thema, damals allerdings, um die hohen Flüchtlingskosten decken zu können.
Besteht also ein Zusammenhang zwischen den Milliardenkosten für Migration und der Debatte um eine CO2-Steuer

Die letzte Schlacht um die Erde hat begonnen


Die blutgierigen globalistischen Monster wären als Feinde bedeutungslos, könnten sie sich nicht auf die brutal-ignorante und selbstmörderische StimmviehMasse stützen. Am vergangenen Sonntag, als Merkel wegen Trumps Frontalangriff auf die Globalisten ihre Mordpolitik (planmäßige Todeseinfuhr, denn bis 100.000 positive Asylentscheidungen ohne Identitätsprüfung werden bereits zugegeben) vor dem Stimmvieh in einem Bierzelt von München damit rechtfertigte, dass sie mit Amerika brechen würde, sollte Trump sich nicht ihrer Reptilienherrschaft unterwerfen, wurde erstmalig Verzweiflung sichtbar.

Merkel im Bierzelt: „Die Allianz darf sich nicht abschotten, Mauern sind nicht erfolgreich, nur offene Gesellschaften sind es.“

Trumps Antwort auf Merkels Drohung, Europa müsse sich von Amerika lossagen und das eigene Schicksal selbst in die Hand nehmen, lautete:

„Sehr gut, das wollen wir auch“.

Zur Erinnerung: Beim Nato-Treffen in Brüssel stellte Trump Merkels Migrationspolitik mit dem IS-Terror auf eine tödliche Stufe, und „die Nato der Zukunft“ müsse auf sich den Migrationsterror konzentrieren wie auf den IS-Terror. Als sich Trump auf dem G7-Treffen in Taormina weigerte, das sog. Klimaabkommen als globalistische Richtungsweisung zu unterschreiben, wusste Merkel: Da hat eine Weltzäsur begonnen zu wirken. Mit dem Klimaabkommen sollen nämlich die migrantiven, wirtschaftlichen und politischen Weichen gestellt werden, um die seit Jahrtausenden angestrebte jüdische Global-Regierung, die Weltregierung, zu erreichen.

Trump Abschied von der Klima-Lüge

Das ist für die Globalisten der absolute Super Gau. Aber sicher ist nichts, denn Trump wird auch sehr stark von seiner seltsamen Tochter Ivanka gesteuert, die unbedingt Jüdin sein will, obwohl ihre Konvertierung in Israel nicht anerkannt wird, denn nur in Ausnahmefällen wird einer blutsfremden Person der Übertritt zum Judentum gestattet.

Endkampf um die Erde. Trump hat gezeigt, dass er nicht auf die Globaljuden hört, die von ihm die Anerkennung des von Obama ratifizierten Klimaabkommens verlangen, sondern auf die nationalistischen Stimmen von Steve Bannon und Steve Miller.

Quelle und komplett: schlagzeilen_heute 01.06.

Klimawandel: Mogeln auf Bestellung


Der Weltklimarat (IPCC) betreibt keine Forschung, keine Wahrheitssuche.

Er wurde von den Vereinten Nationen 1988 begründet mit dem Auftrag, die Literatur speziell nach Arbeiten zu durchforsten, die den „Treibhauseffekt“ bestätigen.

Er arbeitet auf Bestellung, um vor den Klimagipfeln das nötige „Klima der Angst“ zu erzeugen.

An den Grundaussagen von 1990, dass das Wetter immer extremer werde, hat sich nichts geändert, wohl aber an der Schuldzuweisung. Es ist völlig unredlich und gemogelt zu sagen: „Die wissenschaftliche Gemeinschaft hat gesprochen“, um dann plakativ zu fordern: „Wollen wir unseren Planeten noch retten, müssen wir alle umdenken.“

Das klingt schön, ist aber eine Aufforderung zum Denkgehorsam, ein Abgesang an eigenständiges Denken, dessen Fundament mit der Aufklärung und Immanuel Kants Imperativ „sapere aude“ gelegt wurde.

Wir müssen nicht „umdenken“, nein, wir müssen im Gegenteil lernen, wieder den Mut zum Selber-Denken aufzubringen!

Da der „Treibhauseffekt“ bis heute nicht nachgewiesen werden konnte und dies auch, weil ein theoretisches Hirngespinst, nie sein wird, wird die Klimawandelkeule munter geschwungen.

Der „Klimawandel“ ist völlig natürlichen Ursprungs und nicht „menschengemacht“.

Ihn gab es bereits, lange bevor der „nackte Affe“ die irdische Bühne betrat. Die Erdgeschichte gibt davon beredt Zeugnis, so auch die Kohlevorkommen auf Grönland und Spitzbergen.

Als Wladimir Köppen 1900 die erste Weltklimakarte zeichnete, benutzte er nur Kartierungen der Vegetation, die ein gutes Spiegelbild des herrschenden Wetters ist. Wohl daher wurde die IPCC-Botschaft so abgefasst, um zu verschleiern, dass das Klima kein Akteur ist, sondern vom Wetter abhängt und nicht umgekehrt.

Wer mithin den Klimawandel als „menschengemacht“ bezeichnet, müsste den Nachweis führen, dass der Mensch das Wetter macht. Doch so ein Beweis fehlt.

Der Mensch kann das Wetter nicht schützen; er muss sich vor dem Wetter schützen. Täglich wird uns über die Wetterberichte die Ohnmacht vor dem Wetter klar vor Augen geführt.

Der Weltklimarat erdreistet sich, eine klimatische Geschichte der Zukunft zu schreiben, als wäre es eine Geschichte der Vergangenheit. Welch eine Hybris! Dabei kann er nicht einmal das Auf und Ab des Klimas der Vergangenheit erklären. Er ist, eine Folge der Säkularisierung, gefesselt von dem Glauben an die Machbarkeit der Dinge.

Aber das Wetter ist nicht machbar! Und dies möge auch so bleiben. Erst die empirische Wetterkunde führt über die Statistik zur Klimatologie. Der Weg führt vom konkreten Wetter zum abstrakten Klima, einem „Ding an sich“, das keine Existenz hat. Mag auch ein munterer Fortschrittsglauben den IPCC beflügeln, der Glaube an ein „Paradies auf Erden“ mit einem ewigen „Wetter- und Klimagleichgewicht“ ist ein Irrglaube ebenso wie der an den Einfluss der Menschen auf das Wetter.

Die Energie, die die Allgemeine Zirkulation in Bewegung setzt und das Wetter steuert, stammt von der Sonne. Die Schwankungen der Intensität der Sonnenstrahlen auf die sich drehende Erde erzeugen die unterschiedlichen Wetterregime, den Wechsel der Jahreszeiten.

Darauf hat die Menschheit keinen Einfluss, wie die Klimageschichte beweist.

————————————-

Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 46/14 vom 15.11.2014

Klimawandel: Die andere Seite der Geschichte von der Erderwärmung


(Aus dem Englischen von Klaus Döhl)

Dr. Jay Lehr ist der wissenschaftliche Direktor des in Chicago beheimateten „Heartland Institute“ eines renommierten Think-Tanks. Zu seinen wissenschaftlichen Spezialgebieten gehören Klimastudien. Bereits seit den 1970er Jahren, als in der Presse noch vielfältige Warnungen vor einer fortschreitenden Eiszeit die Rede war, beschäftigte er sich mit der Thematik. Daran hat sich nichts geändert, obwohl mittlerweile nicht mehr von bevorstehender Eiszeit sondern vom drohenden Weltuntergang aufgrund der Erderwärmung die Rede ist.

In einem Zeitschriftenbeitrag hat Dr. Lehr einige Thesen aufgestellt, die den drohenden Weltuntergang und sonstige Schreckensszenarien im Zusammenhang mit dem Klimawandel aus wissenschaftlicher Sicht in Frage stellen. Hier einige Auszüge aus seinem Beitrag:

  • 1. Die durchschnittlichen Temperaturen auf unserem Planeten haben sich während der letzten 5.000 Jahre laufend geändert. Die heutige Erd-Temperatur liegt unter dem Durchschnitt dieses Zeitabschnitts.

    2. Die Temperaturveränderungen während der jetzt noch anhaltenden Erholung von der sogenannten „Kleinen Eiszeit“ vor etwa dreihundert Jahren entsprechen fast genau der Veränderung der Sonnenaktivität.

    3. Die NASA hat festgestellt, dass mit der Erderwärmung des letzten Jahrhunderts auch eine Erwärmung von Mars, Pluto, Jupiter und des größten Neptun-Mondes einherging.sonnensystem

    4. Wir wissen, daß vor 200 Millionen von Jahren, als noch Dinosaurier die Erde bevölkerten, die durchschnittliche CO 2-Belastung der Atmosphäre vier Mal so hoch war wie heute.Dinosaurier(1)_big

    5. Wenn Treibhausgase für den Anstieg der Erdtemperaturen verantwortlich wären, müßte die Atmosphäre in größeren Höhen sich stärker erwärmen als in niedrigeren Bereichen. Während des Zeitraums von 1978 bis 1998, während die globale Temperatur sich um 0,3 Grad erhöhte, konnte dies jedoch nicht nachgewiesen werden.

    6. 900.000 Jahre, die mittels der Analyse von Eiskernen nachgewiesen werden können, zeigen, daß Anstiege der CO2-Konzentration dem Anstieg der Temperaturen eher folgen als diese verursachen. Das ist auch logisch, denn die Hauptquelle von CO2 sind die Weltmeere, die mehr CO2 binden, wenn sie kühl sind. Eine Erwärmung der Atmosphäre veranlasst die Ozeane CO2 freizugeben.

    7. Der Effekt von zusätzlichem CO2 in der Atmosphäre ist begrenzt, da sie nur Strahlungsenergie bestimmter Wellenlängen absorbiert. Sobald die Aufnahmefähigkeit in diesem speziellen Wellenlängenbereich aufgebraucht ist, ist die Menge für die Aufnahme von weiterem CO2 begrenzt.

    8. Während wir viel vom ein oder anderen schmelzenden Gletscher hören, hat eine kürzlich veröffentlichte Vergleichsstudie über weltweit 246 Gletscher ergeben, daß es ein ungefähres Gleichgewicht gibt zwischen Gletschern, die Eis verlieren, solchen die Eis gewinnen und denen, deren Eismenge in etwa konstant bleibt.

    9. Es ist amüsant, daß der Eisbär 1332419509-eisbaeren-familie-churchilljpgzu einem Symbol für die Erderwärmung geworden ist, obwohl die Eisbären-Population in Nordamerika von 5.000 Tieren im Jahre 1960 auf mittlerweile 25.000 zugenommen hat.

    Dr. Lehr folgert, daß die Medien einen schrillen Erderwärmungs-Alarmismus propagieren. Die US-Regierung gibt jährlich rund 6 Milliarden Dollar für Klimaforschung aus, wodurch eine zunehmende Art der Wissenschafts- und Universitätslaborindustrie gefördert wird. Deren Existenzberechtigung leitet sich alleine aus der Tatsache ab, daß CO2 als Problem zu sehen sei.

    Klimawandel ist kein wissenschaftliches Problem, das politische Unterstützung erfährt, vielmehr haben Ökoaktivisten und Politiker ein Wissenschaftsthema gefunden, das ihnen hilft Macht und Kontrolle zu gewinnen. Die „Umwelt“ ist eine hervorragende Strategie, eine politische Agenda voranzubringen, die zu zentraler Planung und staatlichen Eingriffen tendiert. Welchen einfacheren Weg gibt es, das Eigentum Dritter zu kontrollieren, als die privaten Eigentumsrechte den Sorgen um die „Umwelt“ unterzuordnen?

    Obwohl es nur recht wenige extreme Umweltaktivisten gibt, haben diese es vermocht, die Leichtgläubigkeit vieler einfacher und wissenschaftlich untrainierter Menschen auszunutzen, die bereit sind zu glauben, daß der Planet der Rettung vor menschlichen Exzessen benötige. Vielleicht, so Dr. Lehr, kann man das als einen psychologischen Rückschlag werten hin zu früheren Zivilisationen, die menschliche Opfer für die Götter forderten, um Vergebung der Sünden zu erlangen und Bestrafungen zu vermeiden in Form von Dürre, Überschwemmungen, Hungersnöten oder Krankheit. Die Parallelen zwischen modernem Umweltschutz und Religion sind für den Wissenschaftler aus Chicago jedenfalls unübersehbar.

http://www.conservo.wordpress.com
8.8

Meteorologen müssen schweigen im Namen der Klimalüge…


Es gibt eine ganze Reihe peinlicher Nachrichten zum heiß umstrittenen Thema Klimawandel. Warum nur werden sie im deutschsprachigen Raum verschwiegen? Sind das die Folgen der um sich greifenden Politischen Korrektheit? Eine aktuelle Bestandsaufnahme.

 

klimawandel

Die renommierte staatliche britische Wetterbehörde Met Office sagt für die nächsten zehn Jahre regnerische und kühle Sommer sowie immer längere und kältere Winter voraus. Extremwinter und Überflutungen im Sommer würden zur Normalität, eine von Politikern beschworene »Erderwärmung« sei nicht in Sicht.

In deutschsprachigen Medien findet sich kein Wort dazu. Es sind immerhin offizielle staatliche Angaben. Und in Kanada dürfen Meteorologen bei Wettervorhersagen in allen mit Steuergeldern geförderten Medien die Wörter »Klimawandel« und »Erderwärmung« jetzt nicht mehr verwenden.

Die Regierung ist ganz sicher unverdächtig, mögliche Temperaturveränderungen auf der Erde auf die leichte Schulter zu nehmen. Aber sie hat sich offiziell von jenem Alarmismus verabschiedet, der eine angebliche »Erderwärmung« als wissenschaftlich bewiesene Tatsache propagiert. Und deshalb sollen die Kanadier nicht länger von staatlichen Meteorologen im Glauben an einen nicht bewiesenen »Klimawandel« bestärkt werden.

Ein peinlicher Rückblick ins Jahr 2003

In den USA passiert derzeit genau das Gegenteil. Dort versucht man mit Steuergeldern finanzierte staatliche Studien zum Klimawandel zu verstecken, die aus heutiger Sicht extrem peinlich sind. So hatte das Pentagon 2003 eine große Studie veröffentlicht, in der unter Berufung auf die »Erderwärmung« und den »Klimawandel« Milliarden für angeblich
dringend notwendige Vorbereitungsmaßnahmen vom Steuerzahler eingefordert wurden (Studie: »An Abrupt Climate Change Scenario and Its Implications for United States National Security«).

Da wurden Horrorszenarien geschildert, die spätestens 2013 die Welt angeblich in Atem halten würden.

Ganz Kalifornien, so hieß es da allen Ernstes, werde bis 2013 wegen der abschmelzenden Gletscher und des steigenden Meeresspiegels überschwemmt sein. Auch die niederländische Stadt Den Haag sei spätestens ab 2013 unbewohnbar. An den Polen werde es dann schließlich kein Eis mehr geben und die durchschnittliche Temperatur werde auf der Erde um fünf Grad gestiegen sein.

Es war diese angeblich so seriöse Pentagon-Klimastudie aus dem Jahr 2003, die westliche Regierungen seither weltweit zum Anlass nahmen, um ganze Flugzeugflotten mit Milliardenaufwand auf Biotreibstoffe umzurüsten und den Klimawandel zu einem der wichtigsten Eckpunkte künftiger militärischer Erwägungen zu machen. Mehr als zehn Jahre später sind allerdings weder die Kaliformer noch die Einwohner von Den Haag abgesoffen.

Die durchschnittliche Temperatur ist nicht gestiegen und auch die Gletscher wollen nicht so abschmelzen, wie das Pentagon und die dahinter stehenden Klimawissenschaftler es 2003 prognostiziert hatten. Die US-Regierung hat die führenden amerikanischen Medien jetzt darum gebeten, die Studie nicht weiter zu zitieren. Auch im deutschsprachigen Raum gibt es Meldungen, die auf Wunsch der Regierungen nicht groß veröffentlicht werden.

Eine Tempobeschränkung im Ortsgebiet von 50 auf 30 km/h bringt nicht weniger, sondern in manchen Fällen sogar mehr Emissionen.

Vom Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik (IFA) der TU Wien, welches den Klimawandel durch Abgase untersuchen sollte, heißt es: »Eigentlich wollten wir uns ansehen, wie sich die Emissionen bei einer Reduktion von 50 auf 30 km/h ändern, wie viel man einspart.«

Das Ergebnis sei eine Überraschung gewesen, sogar bei
günstigsten Annahmen seien Emissionen bei Tempo 30 höher als bei Tempo 50. Tempo 30, so das Ergebnis der Berechnungen, hat keinen positiven Effekt auf die Luftqualität oder auf den Kraftstoffverbrauch. Die baulichen Verkehrsberuhigungen (etwa Schwellen) erhöhen den Emissionsausstoß gegenüber Tempo 50 sogar deutlich. Grund dafür ist die Ungleichförmigkeit des Geschwindigkeitsprofils.

Die vielen Tempo-30-Zonen schaden demnach der Umwelt. Das aber darf einfach nicht sein.

Und deshalb sollen wir darüber auch nicht sprechen.

———————————-

kopp 24-14

"Die Klima-Lüge" Dr. Wolfgang Thüne, Hartmut Bachmann


Michael Vogt im Gespräch mit Meteorologe Dr. Wolfgang Thüne (ehem. ZDF) und Hartmut Bachmann.

«Klimakatastrophe», «Erderwärmung», «Treibhauseffekt» – Begriffe, die in aller Munde sind und von bevorstehenden, apokalyptischen Katastrophen künden. Der ehemalige ZDF-Meteorologe Dr. Wolfgang Thüne sieht in der aktuellen Klimadiskussion Züge einer neuen Ersatzreligion.

Nirgendwo auf der Welt gibt es ein eigenständiges Studium der Klimatologie, das mit einem akademischen Grad «Diplom-Klimatologe» abschließt. Das liegt einfach in der Definition des Begriffes «Klima» als „mittlerem Wettergeschehen“ an einem Ort über eine 30jährige Periode begründet. „Klimawerte“ sind statistische Abfallprodukte vorangegangenen Wetters, gemessener Wetterdaten. «Klima» ist – so Wolfgang Thüne – kein Naturvorgang und deren Gebilde, wie das «Azorenhoch» oder «Islandtief», sind statistische Konstrukte. Es sind fiktive Gebilde ohne Dynamik und Leben und daher für die synoptische Meteorologie wie die täglichen Wettervorhersagen absolut unbrauchbar. Der Schwindel mit der «Klimakatastrophe» fällt den wenigsten Menschen auf, weil der Schwindel als Mehrheitsmeinung der weltbesten Klimaexperten verkauft wird.

Wer aus Angst vor der «Höllentemperatur» dafür plädiert, daß die Staaten der «Wissenschaft» Unsummen von Steuergeldern bereitstellen, um erforschen zu lassen, wie man CO2 «sequestrieren» und in den Tiefen der Erde wie der Ozeane versenken könne, der handelt lebensfeindlich und leugnet alles biologische wie physikalische Grundwissen. Seit mehreren Jahren jetten gigantische Karawanen an «Klimaexperten» mitsamt den politischen wie publizistischen Stimmungsfängern von einer Klimakonferenz zur anderen durch die Welt, um unter Verschwendung von Ressourcen die Schonung der Ressourcen zu predigen. Sie erklären den Luftverkehr für mitverantwortlich an der «Klimakatastrophe», kaufen sich aber mit Steuergeldern ihr ach so schlechtes Gewissen «frei» und spendieren großzügig mit unseren Steuergeldern ein Windrad in Nairobi! Was kann sich die Politik noch an Lächerlichkeiten leisten, bevor uns ein Licht aufgeht und die Erkenntnis dämmert, «Klimaschutz» nur ein Vorwand ist, um per Ablaßhandel in einer globalisierten Welt Geld und Macht umzuverteilen.

Die «Klimakatastrophe» ist ein Fabrikat, das das IPCC, die oberste Weltklimabehörde, als Behauptung durch Ihre Direktion verbreiten läßt. Den Menschen als Verursacher dieser fiktiven Katastrophe darzustellen, wurde vor Geburt des IPCC als dessen Aufgabe festgelegt und beschlossen.

Mitte der 80er Jahre war Hartmut Bachmann als CEO einer US-Firma tätig, die sich exklusiv mit Klimafragen beschäftigte – u. a. auch mit Fragen der Nutzung der Sonnenenergie.

Aus jener Zeit kennt Hartmut Bachmann die Drahtzieher der neuen Klimaideologie alle persönlich, war bei Diskussion und Entwicklung des Gedankengutes um eine Nutzanwendung des Wortes «Klimakatastrophe» in den USA von Anfang an dabei, hat die Debatten über die Kosten und Chancen einer weltweiten Werbeaktion erlebte, kennt die Nutznießer der geschätzten weltweit 5 Billionen $ Investitionen, erlebte das Beiseitefegen moralischer Bedenken, das Aufstellen von Wahrscheinlichkeitsrechnungen des Zeitfensters von Start = Vorfinanzierung bis zum «return on Investment», den Streit um Sitz der neuen Behörde wie auch den um die Produktion von Unwahrheiten und Verdrehung von Fakten sowie schließlich die Konstruktion einer weltumspannenden neuen Ideologie bei parallelem Schüren eines neuen Feindbildes für die Massen.

Alpenparlament.TV.