🔥🌍Damit würden die Prophetien wahr werden..🚀


✨Die Wahrscheinlichkeit steigt, daß Putin nach Europa kommt, um mit dem eisernen Besen hier zu fegen…✨

 

 

 

 

 

Nur ein Piks – Im Schatten der Impfung


Dieser Film wird die Schweigemauer durchbrechen: Für ihre Dokumentation „Nur ein Piks“ haben die Filmemacher Mario Nieswandt und Luis Hill Menschen in Großbritannien und Deutschland besucht, die an schweren Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung leiden.

Der Dokumentarfilm „Nur ein Piks – Im Schatten der Impfung“ soll demnächst erscheinen.

Der Film ist darum auch auf Ihre Hilfe angewiesen: Kameraleute, Reporter, Cutter und Reisen müssen bezahlt werden. Wenn Ihnen Aufklärungsarbeit zum Thema Impfnebenwirkungen am Herzen liegt, werden Sie teil des Projekts und helfen Sie mit Ihrer Spende, den Film möglich zu machen.

Wir versprechen: Diese Bilder haben Sie in den Medien noch nie gesehen.

Website: freedom-of-choice.com
YouTube: https://youtu.be/oG8Xg1ya3c4

die unsägliche antideutsche Faeser nutzt Krieg, um Europa mit Migranten zu fluten!


Faeser, nachweisbar meineidig und Grundgesetz-Leugnerin, nutzt im Auftrag der europafeindlichen GRÜNEN jede Gelegenheit um im Gesicht des „ach so guten“ die ethnischen Völker Europas zu eliminieren.

Privat wird sie nicht getroffen. Es kostet das Geld derjenigen die später (und schon seit vielen Jahren) unter den weder anpassungswilligen noch friedlichen Invasoren zu leider hat…nicht selten bis zum Tod.  

Dies betrifft nicht den einzelnen Migranten, sondern bezieht sich auf millionenfache Überfremdung und somit zum Verlust der eigenen Identität.

Genau das ist Ziel dieser linksextremistischen Zöglinge von Rothschild und Co im Sinne der Neuen-Welt-Ordnung.

Innenministerin Nancy Faeser (SPD) versucht den Russland/Ukraine-Konflikt zu instrumentalisieren, um Europa mit muslimischen und afrikanische Migranten zu fluten. Dabei nutzt sie die Aufnahmebereitschaft osteuropäischer Länder für ukrainische Flüchtlinge aus, um das europäische Asylsystem grundsätzlich zu verändern und die Massenmigration weiter zu befeuern!

Eine Analyse von DeutschlandKURIER-Kolumnist Irfan Peci.


 

RT-Meldungen: nur noch besonders trotzige Theater-Laien beharren auf die „Corona“-Schau


manch ein Impressario hätte diese Stücke vielleicht schon abgesetzt, aber die Inszenierungen laufen weiter… Die, um die russische Eiskunstläuferin Walijewa beispielsweise, deren Strahlen um jeden Preis gebrochen werden sollte. Auch das IOC scheint dabei der Devise zu folgen: „Ist der Ruf erst ruiniertlügt es sich ganz ungeniert.“ Nun, außerhalb der westlichen Kernländer dürfte dieses Theater dem Ruf des IOC mehr geschadet haben als dem Walijewas.

Das sollte man eigentlich beim zweiten großen Drama dieser Woche auch erwarten. Von der russischen Invasion in die Ukraine, die von den USA für den 16. Februar angekündigt war. Mit ganz großer Werbekampagnevielen bekannten Nebendarstellern, und dann stellt sich heraus – sie hatten den Star der Show nicht unter Vertrag. Jetzt erzählen sie, der Auftritt sei nur verschoben. Gerüchte besagen, das State Department lasse sich nun von den Zeugen Jehovas beraten; die hätten die längste Erfahrung, wie man angesagte Weltuntergänge geschickt vertagt.

Auch die große Corona-Show wird weltweit immer häufiger abgesetzt; das Publikum ist die Aufführungen leid.

Nur einige besonders trotzige Theater beharren darauf, das Stück noch zehn Jahre lang spielen zu wollen. Auch wenn man nicht weiß, wie man die Zuschauer noch halten kann.

Aber nicht verzagen, auch diese Spielzeit geht zu Ende. In diesem Sinne

ein schönes Wochenende!

„Reichsbürger, Corona-Leugner – Verschwörungstheorien und ihre Anhänger als Herausforderung und Gefahr für die Justiz“


das wird besonders an den Schulen verteilt und…gelehrt!

Veranstaltung des Justizministeriums Rheinland-Pfalz am 23.März

„Die Justiz sieht sich vermehrt mit Anhängern von Verschwörungstheorien konfrontiert. Ziel der Veranstaltung ist das Vermitteln der Hintergründe und das Erlernen des Auftretens gegenüber diesem Personenkreis…

 

 

Klicke, um auf 58ca4-rheinland-pfalz-gegen-coronaleugner.pdf zuzugreifen

Ehrenhafter Landwirt wäscht arbeitsscheuem Klimafanatiker den Kopf


Noch nie im Leben einen Finger krumm gemacht, aber Menschen daran hindern, zur Arbeit zu kommen. Ganz großes Kino. Wer bezahlt denn dein Studium, lieber Benjamin? Und jetzt schnell ab nach Hause, denn der Akku des iPhones ist sicher schon leer

Der Plan der pharmazeutischen Industrie


Das Interview ist auf Deutsch. Bitte unbedingt anschauen. Die EU Kommission ist Teil des pharmazeutischen und chemischen Kartells. Die Personen, die seinerzeit durch das Nürnberger Tribunal wegen schlimmster Verbrechen gegen Menschlichkeit verurteilt worden sind, besetzen heute entscheidende Schlüsselpositionen. Wie kann das sein? Es verwundert nicht, dass die EU grünen Pass und Impfpflicht fordert. Kaum Jemanden sind diese Fakten bekannt.

Dr. Matthias Rath arbeitete als Arzt und Forscher am Universitätsklinikum Hamburg und am Deutschen Herzzentrum in Berlin. Seine Forschung konzentrierte sich auf die Ursachen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Im Oktober 2011 hielt Dr. Rath in Berlin einen Vortrag mit dem Titel „Krebs, das Ende einer Volkskrankheit“. Obwohl der Titel vermuten lässt, dass es um die Heilung – oder Vorbeugung – von Krebs geht, bleibt es nicht dabei. Nach der Pause wartet Rath mit einer ganzen Reihe von überraschenden Enthüllungen über die Pharmaindustrie und ihre Rolle in Geschichte und Gegenwart auf. Auch die „Europäische Union“ wird zur Sprache kommen.

Wenn man die Enthüllungen von Dr. Matthias Rath von vor 11 Jahren in den heutigen Kontext einordnet, kann das durchaus zu einigen erhellenden Einsichten führen.

 

 


Klicke, um auf c3caf-reinhardswald-flyer_a5_.pdf zuzugreifen

 


 

BRD- Kanzler O. Scholz am 5.2.22 in USA zum Antrittsbesuch, „KANZLER-AKTE“ +Vasallen-Anweisungen?


 

nicht vergessen: die BRD IST NICHT DEUTSCHLAND 

ZEUGEN DER WAHRHEIT: Was in Spitälern, Heimen und Ordinationen wirklich passiert


 

https://gegenstimme.tv/w/dRS98ULs7oqCqu5MYtT2qf

Gab es Spitalsüberlastungen? Wie viele Menschen leiden wirklich an Nebenwirkungen der Covid-Impfungen? Werden die Nebenwirkungen überhaupt gemeldet? – Was wir darüber in den etablierten Medien hören, ist nichts als Propaganda. Ungefiltert dringen kaum echte Informationen aus Spitälern, Heimen oder Arztpraxen nach draußen. Bisher herrschte großes Schweigen, da die Angst vor Diffamierung und Jobverlust unter den Ärzten und Pflegern viel zu groß war. Doch dieses große Schweigen hat nun ein Ende. Immer mehr Menschen aus Gesundheitsberufen wollen sprechen. Der enorme Widerspruch zwischen Berichten der Mainstream-Presse und ihren eigenen Erfahrungen wird immer unerträglicher. Und jetzt soll auch noch eine Covid-Impfpflicht kommen. Genug ist genug.
Deshalb nahmen hunderten Menschen ihren ganzen Mut zusammen und meldeten sich bei Elsa Mittmannsgruber. Im Dezember machte sie einen Aufruf an alle Ärzte, Pfleger, Sanitäter, Therapeuten und alle Personen, die in Gesundheitsberufen tätig sind. Denn so viele von ihnen würden ihr Woche um Woche die furchtbarsten Erlebnisse aus ihrer Arbeit berichten – aber leider wollen sie nach außen hin anonym bleiben. Elsa Mittmannsgruber suchte nun nach Menschen, die Gesicht zeigen. Die offen über ihre Erfahrungen berichten. Das braucht großen Mut, da diesen Menschen Anfeindungen und die Kündigung blühen kann. Aber dieses Risiko gingen viele ein, die sich nach dem Aufruf meldeten. Aus ihnen wählte Elsa Mittmannsgruber 17 Personen aus. 17 Zeugen der Wahrheit, die sich mit Gesicht und vollem Namen vor die Kamera stellten. 17 mutige Menschen aus Deutschland, Österreich und Südtirol berichten über ihre Erlebnisse aus Covid-Stationen und anderen Intensivstationen, Teststationen und Impfzentren, dem ärztlichen Notdienst sowie ihren eigenen Praxen. Was diese Ärzte, Sanitäter, Pfleger und Therapeuten erzählen, bringt das Corona-Narrativ der Machthaber und ihren Medien endgültig zum Einsturz!

globale Lebensmittelknappheit – 1


Südaustralien

Die Lebensmittelknappheit im Northern Territory hat in der vergangenen Woche die Wirtschaft lahmgelegt. Die Einwohner posteten in den sozialen Medien Bilder von leeren Supermarktregalen und baten um Hilfe.

Das Territorium wurde überschwemmt, Überschwemmungen erzwangen Straßensperrungen und die Zerstörung von Teilen der transaustralischen Eisenbahn, die als „Nabelschnur der Nation“ bezeichnet wird, was die Versorgung erschwert.

„Die Regenfälle, die in dem Gebiet niedergingen, entsprachen einem Ereignis, das alle 100 bis 200 Jahre auftritt“, sagte Anthony Meere, Geschäftsführer der Australian Rail Track Corporation (ARTC).

Die Lage in Südaustralien ist so verheerend, dass die Verteidigungskräfte gerufen wurden, um Versorgungsgüter nach Coober Pedy zu fliegen, das seit letzter Woche von der Außenwelt abgeschnitten ist.

Zu den 20 Tonnen Hilfsgütern, die am Montag von der RAF ausgeflogen wurden, gehörten einfache lebenswichtige Güter wie Milch und Fleisch – die erste von vier Lieferungen.

Arbeitskräfte- und Produktmangel droht – Kanada

In der Zwischenzeit leiden die Läden auch unter einem Mangel an Waren, der auf Probleme in der Lieferkette zurückzuführen ist, darunter ein Mangel an Lastwagenfahrern, Verzögerungen bei der Verpackung und Verarbeitung sowie der kanadische Winter.

Einige Probleme in der Lieferkette könnten jedoch von längerer Dauer sein, wie der Mangel an Lastwagenfahrern, der durch das neue Impfstoffmandat der Bundesregierung noch verstärkt wird.

Alberta

„Es ist ein Chaos“, bemerkt Kevin Serfas von Serfas Farms in Turin, Alta. „Wenn Sie nur genau das gekauft haben, was Sie von Woche zu Woche brauchen, sind Sie jetzt im Panikmodus. Ich habe am 1. November angefangen und habe wahrscheinlich die Hälfte meiner Bestellungen. Ich bin mir nicht sicher, was sich ändern muss. Jeder schiebt die Schuld auf das vorherige Glied in der Kette.

Zu dieser Kette gehören Getreideunternehmen, Eisenbahnen und Eisenbahngesellschaften sowie Fuhrunternehmen.

+

Aussie Farmer warnt davor, dass die Landwirtschaft wirtschaftlich unrentabel wird (was auch der Plan war!),

da die Kosten für Betriebsmittel über das hinausgehen, was wieder hereingeholt werden kann. Die Landwirte sind gezwungen, ihre Höfe zu verkaufen, oft an genau die Technokraten, die für diese Entwicklung verantwortlich sind.

https://www.abc.net.au/news/rural/2022-02-03/pinata-farm-questions-farm-viability/100799344

Eine kontrollierte Zerstörung unserer Lebensmittelversorgung ist im Gange.

 


 

Innenministerin Faeser (SPD) schrieb für terroristische linksextreme Antifa-Zeitschrift!


Wenn es um echten oder vermeintlichen Rechtsextremismus geht, ist Innenministerin Faeser (SPD) schnell bei der Hand mit Vorverurteilungen, Verdächtigungen und Pauschalisierungen. Doch Faeser selbst hatte offenbar auch kurz vor ihrer Ernennung zur Verfassungsministerin keine Berührungsängste mit dem ultralinken Rand. Für die Zeitschrift „antifa“, der Verbandszeitschrift der linksradikalen DKP-Vorfeldorganisation VVN-BdA, griff Faeser als Gast-Autorin zur Feder.

Der bayerische Verfassungsschutz bewertet die VVN-BdA in seinem aktuellen Jahresbericht als „bundesweit größte linksextremistisch beeinflusste Organisation im Bereich des Antifaschismus“. Auch bei Antifa-Veranstaltungen ist Faeser laut unseren Recherchen ein gern gesehener Gast und wird von den Linksextremisten und Anarchisten dafür lobend erwähnt. Dass Faesers Weltbild nicht weit von diesem linksextremen bis kommunistischen Umfeld entfernt ist, zeigt ihr Verhältnis zur Meinungs- und Pressefreiheit, wenn sie etwa über die Abschaltung von „Telegram“ nachdenkt. Das ideologische Bild dieser Ampel-Regierung ist erschreckend: Vom Bundespräsidenten über die Vergangenheit des Bundeskanzlers bis zur Innenministerin zieht sich ein linksradikaler Sumpf!

Junge Freiheit: Nancy Faeser und die „Antifa“.

SCHRIFTLICH BESTÄTIGT – Forscher können keinen Nachweis für ein krankmachendes Virus erbringen 


Klicke, um auf acfb1-schriftlich-bestaetigt-forscher-koennen-keinen-nachweis-fuer-ein-krankmachendes-virus-erbringen-e28093-telegraph.pdf zuzugreifen

https://telegra.ph/Schriftlich-Best%C3%A4tigt-Niemand-kennt-eine-Publikation-in-der-SARS-CoV-2-bewiesen-wurde-01-17

https://telegra.ph/Schriftlich-best%C3%A4tigt—Forscher-k%C3%B6nnen-keinen-Nachweis-f%C3%BCr-ein-krankmachendes-Virus-erbringen—Teil-2-01-23

 

+++ Dänemark, Finnland, England, Spanien, Schweiz, Norwegen: Corona-Maßnahmen werden abgeschafft +++

 

Unser Schriftverkehr mit der gesamten Schweizer Virologie-Forschung als auch die Corona-Taskforce, zeigte für alle schwarz auf weiß, dass kein Nachweis für ein krankmachendes Virus erbracht werden konnte.

Der Bundesrat hat 2 Varianten für die Aufhebung aller Maßnahmen vorgeschlagen.

❗️Damit Variante 1 (siehe Bild) zur Geltung kommt, nutzt bitte alle unseren Schriftverkehr, um nochmals Druck auf die Regierung auszuüben

Die gesamte Schweizer Virologie-Forschung als auch die Corona-Taskforce wurd als nutzlos, falsch und überflüssig entblößt!
➖➖➖➖➖➖➖➖

👉 Schriftlich bestätigt – Schriftverkehr Teil 1

(https://t.me/Corona_Fakten/801)👉 Schriftlich bestätigt – Schriftverkehr Teil 2

Schweiz und Norwegen: Die nächsten Länder schaffen Corona-Maßnahmen ab – Wochenblick.at

„In immer mehr Ländern Europas beginnt man damit, die nicht evidenzbasierten und unwirksamen Corona-Maßnahmen wieder aufzuheben. So haben etwa Dänemark, England und Finnland beinahe sämtliche Maßnahmen aufgehoben oder die Aufhebung für Februar bereits angekündigt. Spanien will Corona künftig wie eine Grippe behandeln und hat den Gesundheitsnachweis für Gastronomie-Besuche wieder abgeschafft. Die Testpflicht in Schulen fiel ebenfalls. „

https://www.wochenblick.at/corona/schweiz-und-norwegen-die-naechsten-laender-schaffen-corona-massnahmen-ab/

 

 

Eine kontrollierte Zerstörung unserer Lebensmittelversorgung ist im Gange.


Klaus Schwab: „Wir müssen uns auf eine wütendere Welt einstellen“.

Klaus Schwab: „Wir haben ihre Präsidenten und hochrangigen Kabinettsmitglieder infiltriert“

Um es klar zu sagen: Es geht nicht darum, dass das „covid narrative“ irgendwie zerbröckelt. Hier geht es um den Entzug jeglichen Vertrauens in die nationalen Regierungen. Alles niederbrennen, damit aus der Asche ihre NWO auferstehen kann.

Ich sage nicht, dass der Trucker-Konvoi irgendwie schlecht ist. Ich sage, dass wir wissen müssen, was wir als Alternative zu ihrer technokratischen Dystopie aufbauen, und uns darauf konzentrieren müssen, diese Zukunft jetzt und schnell aufzubauen.

ALLES DEZENTRALISIEREN!

Farming Insider warnt, dass die kommende Nahrungsmittelknappheit weitaus schlimmer sein wird, als man uns weismachen will

Wie ich bereits gewarnt habe, höre ich von Landwirten die gleichen Dinge: Die Preise für Betriebsmittel sind explodiert, WENN sie überhaupt verfügbar sind! Eine kontrollierte Zerstörung unserer Lebensmittelversorgung ist im Gange.

Vollständig ausgeräumte Fleischabteilung bei Aldi, Victoria

Elevatoren arbeiten im Rückwärtsgang, da die Viehzüchter in Alberta mit einer immer verzweifelteren Futterknappheit konfrontiert sind

 

Berichte im Zeitraum von 23.12.2021 bis 31.12.2021


 

Klicke, um auf 66925-berichte-im-zeitraum-von-23.12.2021-bis-31.12.2021.pdf zuzugreifen

DIE ULTIMATIVE ZERSTÖRUNG DER GASTRONOMIE UND DES MITTELSTANDES IST IM VOLLEN GANGE…


.
.
Als der Wellenbrecher-Lockdown in den Knallhart-Lockdown und dieser in einen lähmenden Dauerlockdown überging, waren viele überzeugt, die Gastronomie werde diesen Schlag nicht überleben. Sie tat es doch, dank absurd übersetzter Staatshilfen. Zumindest all die Gastronomen, die sich mit der Förderbürokratie auseinandersetzten und ein  Füllhorn unverantwortlicher Überkompensationen zu Lasten der Gemeinschaft über sich niedergehen zu lassen wussten. Ihnen brachte die Pandemie mehr ein, als selbst fette Jahre des Regelbetriebs nie abgeworfen hätten. Was der Branche jedoch künftig weit mehr zu schaffen machen dürfte als alle Lockdowns, das ist der neue Normalzustand.
Denn die gerade im Entstehen begriffene Zweiklassengesellschaft durch systematische Ausgrenzung Ungeimpfter, die selbst von den „Gesunden“ die permanente Nachweisführung ihrer virologischen Harmlosigkeit verlangt, wird nirgendwo sonst so brutal sichtbar, entfaltet nirgends sonst ein Konfliktpotential wie in der Gastronomie. Denn all die Ungeimpften, die sich nicht erpressen lassen, fehlen fortan als Gäste. Doch auch bei den 2G-Begünstigten, künftigen „legalen“ Gästen ist der Frust groß. Und weil die Wirte die permanente Schuldvermutung des Corona-Staats im Alltag umzusetzen haben und die Kontrolle der Gesundheitspässe, Genesennachweise und (derzeit noch) Tests gewährleisten müssen, sind sie auch die ersten Leidtragenden, wenn sich immer mehr Menschen dieser demütigenden Prozedur entziehen.
Permanente Schuldvermutung krankmachender Gäste
Von Solidarisierungseffekten gar nicht zu reden. Denn es ist nicht sicher, ob die von der Regierung beabsichtigte Spaltung durch Aufwiegelung Geimpfter gegen Ungeimpfte wirklich zum erwünschten Bruch führt; ob Freundeskreise, Vereinsmannschaften, Cliquen, Stammtische, selbst Familienverbände und sonstige soziale Keimzellen wirklich planmäßig zerbersten, wenn der erwünschte soziale Druck auf „Impfverweigerer“  durch aggressives Werben für die Impfung (das Merkel hinterlistig von jedem einfordert) zunimmt, ist keineswegs ausgemacht. Viele Feiergesellschaften und regelmäßige Treffen im Lieblingslokal, in der Dorfkneipe oder beim Italiener werden dann eben ganz ausbleiben oder sich verlaufen, respektive die wirklich solidarischeren und toleranten Beziehungen werden dann eben privat gepflegt.
Das Ergebnis könnten Umsatzeinbrüche in der Gastronomie sein, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen – selbst in Deutschland, wo der Anteil Erpressbarer unter den Impfskeptikern zwar höher sein dürfte als etwa im renitenten und streitlustigen Frankreich oder im flamboyanten Südeuropa (von Staaten, in denen sich die Bürger von ihren Regierungen auch ohne Übergriffigkeiten eines pandemischen Notstands vom Staat nichts sagen lassen, ganz zu schweigen). Trotzdem dürften auch hier am Ende gut ein Viertel der Bevölkerung standhaft bleiben, wobei der Gästerückgang vor allem im Kultur-, Freizeit- und eben Gastrobereich deutlich empfindlicher sein wird. Diesmal jedoch werden wohl keine Staatsprogramme und „Überbrückungshilfen“ fließen – denn hier sind wir nicht mehr im Zustand der Überbrückung. Wir sind bereits am jenseitigen Ufer angekommen, in der neuen Wirklichkeit.
Ein Volk von Soziopathen
Auf die für findige Wirte „goldene Ära“ der Lockdowns dürfte daher eine immerwährende Katerstimmung folgen, jedenfalls solange, wie der Covid-Impfwahn anhält und dies ist – aufgrund der wohl einkalkulierten mangelnden Wirksamkeit der Vakzine mit ständigen Folge- und Auffrischungsimpfungen – ein absehbarer Dauerzustand. Genau dies zeigt sich bereits in Italien: Dort berichtet von einem Umsatzrückgang seit Einführung des  „Green Pass“ von massiven Einbrüche. Schon am ersten Wochenende waren 25 Prozent Umsatzrückgang zu beklagen. Vor allem die 18- bis 25-jährigen entzogen sich dem Kontrollzinnober. Das ist insoweit fatal, als diese Generation nicht nur die zukünftigen Gäste ausmacht, sondern jedenfalls in den Bars und Kneipen ja die ausgehfreudigste Zielgruppe darstellt. Und Familien, die mit ihren Kindern essen gehen wollen, meiden ebenfalls das stressige Brimborium des Gesundheits-Check-Ins.
Vor allem aber wächst gerade eine ganze Generation heran, die das unbeschwerte Einkehren und Feiern in der Gastronomie gar nicht mehr kennt, die nie erlebt hat, wie es ist, ohne Test, ohne Maske und Kontakterfassung unbeschwert einzukehren, einen Absacken zu nehmen oder sich in beliebiger Personenzahl und Dichte zu amüsieren. Sozialisiert mit Smartphone, virtuellen Kontakten dank Homeschooling und -office, wird für sie diese eigentümliche Form von sozialer Nähe vermutlich bald gruppenübergreifend als Unnatürlichkeit wahrgenommen, und genau dies treibt die Corona-Politik mit voller Absicht voran. Ein Volk von Soziopathen, das sich irgendwann nur noch mit digitalem oder ausgedrucktem Freibrief aus dem Haus traut, um für allfällige Kontrollen von Gesundheitsbütteln und Impfwächtern gewappnet zu sein. Das ist der Alptraum, auf den dieses einst freie Land zusteuert.

Alexanders Gedanken zur aktuellen Lage…


Ungeimpfte: keine Angst vor Lebensmittel-Verweigerung

Erkennung vieler Hintergründe zu den Mikroben-Maßnahmen und

was der Grund dafür ist…

Legaler Kindsmord…Eltern soll es erlaubt werden, ihr Baby umbringen zu lassen


Babys seien oft eine zu große Belastung

Eltern soll es erlaubt werden, ihr Baby umbringen zu lassen – dafür plädieren zwei Wissenschaftler. Ihre Begründung: Kindsmord sei auch nichts anderes als eine Abtreibung.

Babys seien noch keine „wirklichen Personen“, sondern nur „mögliche Personen“, argumentieren Alberto Giubilini und Francesca Minerva im Fachmagazin „Journal of Medical Ethics“. Mütter und Väter sollen deshalb das Recht haben, ihren wenige Tage alten Säugling töten zu lassen, finden die Forscher.

Die Autoren setzen Neugeborene und Föten gleich, da beiden „noch die Fähigkeiten fehlen, die ein moralisches Recht auf Leben rechtfertigen.“ Ein Baby habe genau wie ein Fötus noch keinen „moralischen Status als Person“. Deshalb sei das Töten eines Babys auch nichts anderes als eine Abtreibung im Mutterleib. „Sind die Umstände nach der Geburt so, dass sie eine Abtreibung gerechtfertigt hätten, dann sollte die Abtreibung auch nach der Geburt noch möglich sein“, sagen die Wissenschaftler.

.

https://www.focus.de/familie/geburt/forscher-rechtfertigen-toetung-neugeborener-legaler-kindsmord_id_2450059.html

Fake oder kein Fake…Fressnapf oder andere Marken…niemals etwas den Tieren geben dessen Herkunft unbekannt.


 

Es kam ein Kommentar der besagte, das es sich um einen Fake handelt und Fressnapf dies bestätigt hätte.

Merkwürdig…sehr merkwürdig!

Denn z.B. Fressnapf wird mit Sicherheit nicht das Gift in firmeneigener Verpackung stecken….auch haben Fressnapf

und  andere Firmen nichts damit zu tun!!!

Somit ist es nicht bewiesen das es sich um einen Fake handelt!!!Im Gegenteil!

Zwei Nachrichten die ich bekam bestätigten den Erhalt von solchen „Werbe-Päckchen“!!!

Ob mit oder ohne Gift. sie wurden sofort vernichtet…die einzige Methode die auch andere Tiere, zB. Frei-lebende-Tiere vor einer Aufnahme hindert, ist die Verbrennung dieser ominösen Tüten!!!

In den heutigen Zeiten melden die Grünen stetig, dass Hunde und andere privat gehaltene Tiere abgeschafft werden müssen.

Wie Anhänger der Grünen agieren ist seit vielen Jahren bekannt: sie sind die Hauptförderer und Initiatoren der

„ANTI-FA“…..und deren brutales terroristische Vorgehen ist bekannt.

Satanische Aktionen gegen Tiere gibt es leider schon sehr lange.

Verdächtigt wurden in den letzten Jahren häufig Moslems, die mit ihrem Hundehass weltbekannt sind und deren Äußerungen hierzulande gegenüber Hundehalter stadtbekannt sind, übrigens auch in England liegen diesbezüglich Meldungen vor.

Dann gibt es Einzel-Personen die auf die teuflischsten Mittel greifen um Ihren Wahn-Hass zu befriedigen.

Dann aber gibt es wortwörtlich und jedem bekannt die Grünen die Hunde und Katzen, auch Pferde massiv bedrohen. Denn eine Haltung zu verbieten bedeutet die Abschaffung. Die Abschaffung bedeutet in vielen Fällen Tötung, denn Hunde, Katzen und Pferde können durchaus leben z.T. 20 bis 30 Jahre. Hunde ca. 15, Katzen bis 25, Pferde bis über 30…diese Beispiele kenne ich persönlich. Mir sind Hunde bekannt die 26 Jahre alt wurde, Katzen ebenfalls und Pferde 32 Jahre….ich kannte diese Tiere persönlich und ich trauere noch heute nach vielen Jahren um sie.

Was also tun könnten sich grüne Verbrecher samt Anhang fragen?

Wie wäre es mit günstigen Futterpäckchen zu kaufen oder auch zu stehlen und die dann durch die Tüte hindurch mit einer Giftspritze zu behandeln…

Diese Form des Vorgehens wurde nach der Äußerung der Baerbock bekannt. Das schon Jahre vorher eine Grüne das gleiche sagte, fiel damals nicht so in die Öffentlichkeit.

Vergeßt das nie!…die Antifa ist die Terror-Gruppe die auch vor Mord nicht zurück-schreckt….warum also nicht der Baerbock gehorchen…?!


 

 

 

Durch Impfen Reduktion von Menschen auf der Erde…So Bill Gates


Was? Wieso reduziert man mit Impfen die Menschen?

Ich dachte man impft, um das Sterben zu verhindern? Jetzt impft Bill Gates um die Menschen zu reduzieren??

Trump in den USA setzt auf Medikamente für Erkrankte. Er ließ 32 Medikamenten-Studien und ein erstes Medikament im April 2020 gegen Corona (covID 19) zu. Trump weiss, dass es immer wieder zu Impfschäden und Impftodesfällen kommt. Bevor man 7 Milliarden Menschen einem Risiko aussetzt, ist er für Medikamente für Erkrankte. So sind die Nebenwirkungen deutlich begrenzt. Allerdings erhoffen sich Bill Gates und Rockefeller-Pharma die grössten Geschäfte überhaupt, mit regelmässigen Impfungen von 7 Milliarden Menschen.

Die durch das Impfen, so Gates, weniger werden!

VIDEO mit Aussagen vom König der Welt, Bill Gates, in der neuen Realität:

Update: BMI-Strategie-Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen


Internes Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen

Zwölftausend Tote – im günstigsten Fall: Ein internes Papier aus dem Bundesinnenministerium zur Eindämmung der Corona-Krise sorgte…

Absoluter Mega-Skandal: Internes Strategie-Papier des Bundesinnenministeriums zu Covid19 offenbart vorsätzliche Lügen der Regierenden und Medien. Tenor: Den Bürgern Angst und Schuldgefühle einreden

.

BMI-Strategie-Papier

 

Klicke, um auf bmi-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen.pdf zuzugreifen

.

https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html

In Deutschland schlägt die Geburtsstunde einer „deutschen Nationalkirche“


In Deutschland könnte in den kommenden Jahren eine deutsch-katholische Nationalkirche entstehen, die sich vom Vatikan abkoppelt. Der Grundstein ist längst gelegt.

3.07.2018, Baden-Württemberg, Bad Wurzach: Hunderte Reiter reiten beim Blutritt vom Zentrum der Kurstadt zum Gottesberg.

Lesen Sie in diesem Artikel:

  • Wieso die Gründung einer deutschen Nationalkirche wahrscheinlich ist
  • Wie die Autoritäten des Vatikans darauf reagieren
  • Warum der Richtungskampf innerhalb der katholischen Kirche eskalieren könnte

.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/508745/In-Deutschland-schlaegt-die-Geburtsstunde-einer-deutschen-Nationalkirche?utm_content=link_2&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid555&f_tid=7322e4dd5cc50d8c4e3f395a09e09dec

Hellseher Alois Irlmaier: Zunehmende „Flüchtlings“zahlen als Vorzeichen eines großen Krieges in Europa…Teil einer Serie 4


Stephan Berndt Die derzeit ansteigenden Flüchtlingszahlen sind ein Thema, das viel Aufmerksamkeit nicht nur in den Medien, sondern auch in der Bevölkerung auf sich zieht. Man fragt sich, wann und ob sich dies wieder auf ein »normales« Maß reduzieren wird, oder ob sich Deutschland nun unwiderruflich auf dem Wege zu einer Sozialstruktur wie in den USA und Lateinamerika befindet?

 ich sehe nur noch pechschwarz…

 Zuzug vieler Fremder nach Bayern als Vorzeichen des großen Umbruches

Im Jahre 1992 wurde folgende Voraussage des bekannten bayerischen Hellsehers Alois Irlmaier veröffentlicht, die er in den 50er-Jahren einem Nachbarsmädchen mitgeteilt haben soll:

»Mädchen, du erlebst die große Umwälzung, die kommen wird. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie. Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor. Darauf eine noch nie da gewesene Sittenverderbnis. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land. Es herrscht eine hohe Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert. Bald darauf folgt die Revolution [in Deutschland].

Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.«

Mit dem »Überfall der Russen« meint Alois Irlmaier einen plötzlichen Angriff Russlands auf Westeuropa, der von extrem vielen europäischen Sehern vorausgesagt wird. Der Angriff soll aber schnell scheitern, und in Europa soll es auch zu KEINEM Atomkrieg kommen.  Die Voraussage mit den vielen Fremden wurde seit dem Jahre 1992 von einer Reihe von Autoren zitiert (auch von mir in meinen Büchern aus den Jahren 1993, 2007, 2009 und 2015) und im Internet findet man einen Ausschnitt aus einer DVD, der mit dieser Vorhersage beginnt, und der inzwischen über 200 000 Mal angeklickt wurde.

 Zuzug der Fremden Vorzeichen des eigentlichen »Problems«

 Im Jahre 2012 habe ich eine Irlmaier-Zeugin interviewt, derzufolge Irlmaier im näheren Vorfeld des russischen Angriffes auf Mitteleuropa gesehen hat, wie es in Nordafrika »einen Mordstumult« gibt. »Die Regierungen werden abgesetzt und umgebracht. Die Unruhen gehen von Land zu Land.« Wie wir derzeit täglich in den Nachrichten sehen und hören, stammt ein Großteil der Flüchtlinge aus afrikanischen und arabischen Bürgerkriegsgebieten. Und eines der wichtigsten Transitländer ist Libyen, welches erst durch den inneren Zerfall infolge des sogenannten »Arabischen Frühlings« zum Transitland für Flüchtlinge werden konnte.  Im Laufe meiner Recherchen zu Countdown Weltkrieg 3.0 haben sich dann die Indizien dafür gemehrt, dass der »Arabische Frühling« nicht nur ein allgemeines oder vages Vorzeichen für einen möglicherweise darauffolgenden großen Krieg in Europa ist, sondern kausal schon mit diesemzusammenhängt.

 Der Beginn des »Dritten Weltkrieges«?

Von Veronica Lueken, einer Seherin aus den USA, ist ebenfalls seit Jahren eine Vision bzw. eine Voraussage von 1975 bekannt, in der sie im Raum Jerusalem, Arabien, Ägypten und Marokko sieht, wie sich über diesen Ländern»eine sehr dichte Finsternis« ausbreitet. Und dann hört sie in der Vision: »Der Beginn des Dritten Weltkrieges, mein Kind.«  Das Schlüsselelement für die Deutung dieser Vision ist die Finsternis über Nordafrika/Nahost unmittelbar vor Ausbruch des »Dritten Weltkrieges«. Eine echte materielle Finsternis – die zunächst wohl nächstliegendste Deutung – dürfte nicht infrage kommen. Schließlich gibt es dort keine ausgedehnten Wälder, und auch keine Ölquellen in der nötigen Menge, sodass es dort über Hunderte Kilometer hin brennen könnte. Interpretiert man die Finsternis jedoch als geistige Finsternis, also als kollektive Hoffnungs- und Orientierungslosigkeit, die teilweise auch noch in Wut und sinnlose Zerstörung umschlägt, so passt das gut zu dem inzwischen auf ganzer Linie gescheiterten »Arabischen Frühling«.  Von Veronica Lueken gibt es darüber hinaus noch eine andere Vorhersage, in der sie »viel Streit in den Dunkelländern« (dunkel = Hautfarbe/Afrika-Arabien) im selben Atemzug erwähnt mit einer»großen Revolution« in Italien, die der europäischen Prophetie insgesamt nach, unmittelbar vor dem russischen Angriff ausbrechen müsste. Das rückt den »Arabischen Frühling« weiter an den russischen Angriff heran, wobei aber völlig spekulativ bleibt, wie groß der zeitliche Abstand in Jahren wäre.

 Bestätigung aus dem Pentagon

 Man mag es nicht für möglich halten, oder sich regelrecht weigern, es glauben zu wollen, aber es gibt von einem ehemals führenden US-Militär eine Bestätigung für obige Prophezeiungen einer negativen/destruktiven Kettenreaktion in Nordafrika/Nahost: Am 3. Oktober 2007 hielt Ex-US-General Wesley Clark – von 1997 bis 2000 Oberbefehlshaber der NATO in Europa – eine Rede, in der er öffentlich Folgendes sagte: Man hat ihm schon im Jahre 2001 im Pentagon mitgeteilt, dass die USA in fünf Jahren die Regierungen von sieben Staaten stürzen wollen, und zwar zunächst im Irak und dann in Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und Iran.  Nebenbei gibt Wesley Clark in derselben Rede zu, dass die USA schon im März 1991 im Irak den Aufstand der Schiiten provoziert hatten – die Umstürze offenbar erprobter Teil einer verdeckten »Außenpolitik« der USA sind! Wohlgemerkt: All das stammt vom Ex-Oberbefehlshaber der NATO in Europa! Wesley Clark hat diese Aussagen zudem mehrfach wiederholt bzw. sie mehrfach bestätigt: einmal am 3. Oktober 2007 vor dem Commonwealth Club of California in San Francisco und ein anderes Mal bei einem Interview in einem Fernsehstudio.

 Bevor die nächste Supermacht die USA herausfordert

 Der Kreis zum »Dritten Weltkrieg« schließt sich auf Basis von Wesley Clarks Aussagen folgendermaßen. Schon im Jahre 1991 (!), so Clark, hatte ihm Paul Wolfowitz (2001 stellvertretender Verteidigungsminister unter George W. Bush) gesagt: »Wir haben ungefähr fünf oder zehn Jahre Zeit, um all die sowjetischen Klientelregime zu beseitigen: Syrien, Iran und Irak, – bevor die nächste große Supermacht kommt, um uns herauszufordern.«  Nun, zunächst hat das alles deutlich länger gedauert. Interessanter aber ist die Frage, wer aus der Perspektive von 1991 die USA in fünf bis zehn Jahren als »große Supermacht« hätte herausfordern können? Sicherlich nicht Japan, Deutschland oder die „EU“. Man ist ja schließlich »ziemlich beste Freunde«. Bleiben China und Russland als mögliche Herausforderer. Chinas Wirtschaftsleistung jedoch betrug 1991 nur einen Bruchteil derjenigen der USA. Erst ab etwa dem Jahre 2000 warüberhaupt erkennbar oder erahnbar, dass China irgendwann einmal zum Rivalen der USA werden könnte.  Hatte Paul Wolfowitz also schon 1991 damit gerechnet, dass sich Russland irgendwann wieder erholt? Hat man schon seinerzeit Parallelen zu Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg gezogen? Motto: »Der Schlag hat gesessen, aber das war es noch nicht.« Jedenfalls erschiene es dann plausibel, dass man in der Zwischenzeit die »sowjetischen – sprich: russischen Klientelregime« beseitigt.  Aus Sicht der USA war es nach dem Zerfall der UdSSR natürlich geostrategisch verlockend, den Status als einzige Supermacht zu zementieren, und dazu »notfalls« auch kleinere Kriege anzuzetteln, um das Vorfeld für die nächste Partie zu säubern. Es ist jedenfalls interessant, aus berufenem Munde zu erfahren, dass einflussreichste Mitglieder der US-Administration die Jahre nach dem Zerfall der UdSSR letztlich nur als Vorbereitungsphase für die nächste Auseinandersetzung mit einem neuen (alten?) geostrategischen Rivalen betrachtet haben.  Und dieser geostrategische Rivale steht nun – wenn man so will – breitbeinig auf dem Spielfeld: Es ist Russland – mit chinesischer Flankendeckung. Zeitgleich erntet Europa die bitteren Früchte des »Arabischen Frühlings«.  Alles nur ein dummer Zufall? ———————————————— http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/stephan-berndt/hellseher-alois-irlmaier-zunehmende-fluechtlingszahlen-als-vorzeichen-eines-grossen-krieges-in-euro.html  

Datenweitergabe durch Meldeamt widersprechen – Anleitung + Musterbrief…extrem wichtig


heute lag in meinem Briefkasten ein Schreiben mit der Bitte um meine Teilnahme bei der Anti-Körper-Studie zur Mikrobe. Zum einen wird einem schlecht, was sie alles wollen (Rechte an Blutprobe abgeben, Schweigerechtsentbindung für Ärzte, Probe so lange wie technisch möglich lagern…). Wen es interessiert, der kann das im bereits anonymisierten Schreiben im Anhang und in der beiliegenden Broschüre gerne lesen.

Zum anderen ist mir dadurch klar geworden, dass das Einwohnermeldeamt die Daten von JEDEM automatisch weitergeben darf (Presse, Rundfunk…), wenn man nicht ausdrücklich widerspricht! Was für ein verdrehtes Gesetz! Daher mein Hinweis: Bitte widersprecht bei dem jeweiligen Einwohnermeldeamt der Weitergabe eurer Daten! Das machen viel zu wenige…. Es gibt sehr viele Vorlagen zum Widerspruch frei im Internet

(z.B. https://www.wiado.de/datenweitergabe-widersprechen/).

Ich habe es jedenfalls sofort getan und werde natürlich NICHt bei der Studie teilnehmen…

In diesem Artikel

 

Klicke, um auf 48644-datenweitergabe-durch-meldeamt.pdf zuzugreifen

 

Klicke, um auf 462d6-datenweitergabe-durch-meldeamt-2-1.pdf zuzugreifen

Blogger Walter Eichelburg (hartgeld.com) in Irrenanstalt gesteckt!


Ein Gastkommentar von Sachsen-Tom aus Texas

Vierzehn Jahre lang war Walter Eichelburg mit seinem Blog „hartgeld.com“ eine gewichtige Stimme der Wahrheit. Nun ist er verstummt. Die österreichische Staatsmacht hat ihn abgeholt und in eine Irrenanstalt gesteckt. Einfach so.

ehr als 590 Millionen Aufrufe hat die Webseite hartgeld.com aus Wien seit ihrem ersten Erscheinen vor circa 14 Jahren erreicht, fast 120.000 Aufrufe täglich. In verschiedenen Kategorien wie „Wirtschaft“, „Eliten und Politik“, „Medien und Propaganda“, „Systemkrise“ konnte man sich schnell einen Überblick über das tägliche Geschehen verschaffen. Unter den Rubriken wurden Meldungen aus allen möglichen Online-Portalen verlinkt, meist versehen mit Kommentaren der Einsender.

Auch Leserzuschriften wurden veröffentlicht, oft mit Erfahrungsberichten zur Situation im Lebensumfeld des Schreibers, wie Firmenschliessungen, Straftaten von Neubürgern und so weiter, allesamt Dinge, die man sonst nicht hört. Viele Plattformen der Gegenöffentlichkeit haben über Hartgeld erst die Popularität erreicht, die sie heute haben. Ich kann das deswegen einschätzen, weil ich vor Jahren regelmässig für einen Blog geschrieben habe und sehen konnte, wie die Leserzahlen gewaltig angestiegen waren, sobald Hartgeld einen Artikel von mir verlinkt hatte.

Nun ist Hartgeld verstummt! Was ist passiert? Der Betreiber der Seite, Walter Eichelburg erschien so manchem etwas wunderlich. Als grosser Verfechter einer konstitutionellen Monarchie versuchte er in eigenen Kommentaren und Artikeln das Kaiserreich herbeizuschreiben, natürlich in Verbindung mit häufigen Ankündigungen des Systemzusammenbruchs und -wechsels. Auch ließ er sich oft und breit darüber aus, was mit den „Systemlingen“ nach dem Wechsel ins Kaiserreich geschehen würde. Das reichte von Arbeitslagern bis zum Laternenorden.

Mehrfach wurde Eichelburg, der auch von einer späteren Adelung träumte, wegen Volksverhetzung vor Gericht gezerrt. Anzeigen und Ermittlungsverfahren gab es auch aus Deutschland. Irgendwann in diesem Jahr wurde er von der Polizei abgeholt und dem Amtsarzt zugeführt. Dort wurde ihm gedroht, ihn zwangsweise in die Psychiatrie einzuweisen, sollte er nicht aufhören, auf seiner Webseite gegen Staat und Amtsträger zu hetzen.

Davon liess sich Eichelburg nicht beeindrucken, er hat einfach weiter gemacht und dieses Ereignis seiner Leserschaft geschildert. Und dann war er plötzlich weg, der Herr Eichelburg.

Der Staat hat seine Drohung wahr gemacht und ihn weggesperrt, in die Psychiatrie. Jaja, Eichelburgs Kommentare und Ansichten mögen so manchem als schräg erschienen sein. Einige mögen gar sagen, er habe einen an der Waffel. Aber das ist nicht der Punkt. Er war zu keiner Zeit eine Gefahr für sich selbst oder Andere. Er hat lediglich verlautbaren lassen, was seiner Meinung nach passieren wird, wenn sich die „Volkswut“ Bahn bricht.

 

Er hat zu keiner Zeit jemanden tatsächlich bedroht .Mit dem Strafgesetzbuch konnte man ihm nichts order nur wenig anhaben. Deshalb packte der Staat eine andere Keule aus, die deswegen so grauenvoll ist, weil derjenige, den es erwischt KEINERLEI Möglichkeit hat, sich zu verteidigen. Das kennen wir aus dem Fall Gustl Mollath.

Es gibt kein ordentliches Verfahren, es gibt keine Anklage, es gibt keine Verhandlung, es gibt aber ein Urteil. Man kann einen Menschen wegsperren, auf Ewig, wenn es sein muss oder man es will.

Leider nimmt NIEMAND Notiz davon. In keinem der Blogs, die von der Arbeit Eschenburgs profitiert haben, findet man auch nur ein einziges Wort über diesen Skandal. Dabei kann es jeden dieser Blogger selber treffen, wenn es Vater Staat so will.
Sachsen-Tom

Foto: Walter Eichelburg auf einer Compact-Konferenz 

ARD: Es gab zu keinem Zeitpunkt eine Übersterblichkeit in Deutschland! Das schlägt dem Faß den Boden aus! Sprachnachricht und nachfolgende Grafiken beachten.


ALLEN Schlafschafen, die ihr kennt, schicken

nach ZDF nun auch ARD…ist es glaubwürdig oder ist auch diese Meldung Teil des Täuschungsplanes….?

ZDF greift Regierungspolitik massiv an – Covid 19 Maßnahmen nicht mehr

ZDF Journalist bestätigt „Wir müssen so berichten wie es Frau Merkel

Was ist los mit Markus Lanz??…warum reagierte das ZDF nicht?…

Merkel nutzt ZDF als private Wahlkampf-Plattform.

ZDF greift Regierungspolitik massiv an – Covid 19 Maßnahmen nicht mehr notwendig!!!


Raus aus dem Panik-Modus?

DF greift Regierungspolitik massiv an:

Covid 19 Maßnahmen nicht mehr notwendig!!!

Die anhaltenden Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie stoßen in der Bevölkerung auf immer weniger Verständnis. Die Infektionszahlen in Deutschland sind beherrschbar, das Gesundheitssystem ist stabil. Trotzdem warnt die Bundesregierung weiter panikartig eindrucksvoll….

Bitte schaut Euch einmal diese vier ZDF-Minuten an! Sie haben dort offenbar mehr erkannt, als alle zugeben möchten.

Diese Anzeichen geben Anlass zur Hoffnung. Oder müssen diese Journalisten jetzt auch ihren Hut nehmen?

Oder nur eine Ablenkung in Absprache mit dem Teufelchen?

 

 

Österreicherin wird unter Gelächter und Beschuldigungen aus dem Kabarett geworfen, weil sie keine Maske tragen kann. Was ist eigentlich Faschismus?


Teilt bitte die Aussage der Österreicherin oben: Soll das wirklich künftig unsere Gesellschaft sein?

Stoppt den Irrsinn! Wir alle sind mitverantwortlich.

Horror-Bericht: 10.000 Milliarden Dollar Verlust durch Pandemie


„Der erste globale Corona-Jahresbericht ist da – und hat es in sich. Die Weltbank schätzt, dass bisher durch die Krise Einnahmeverluste von 10.000 Milliarden US-Dollar enstehen werden. Sie betreibt gemeinsam mit der WHO die Denkfabrik Global Preparedness Monitoring Board (GPMB).

Die schreibt in ihrem am Montag vorgestellten Pandemie-Bericht von „umfassenden und zerstörerischen Auswirkungen“ einer Krankheitswelle, wie sie die Welt noch „nie zuvor“ gesehen habe. Zum Vergleich: Das weltweite Bruttoinlandprodukt (BIP) hat 2019 86.600 Mrd. Dollar betragen. Demnach belaufen sich nur die Verluste der Weltwirtschaft durch das Virus auf beinahe 12 Prozent des globalen BIP.

Covid-19 zeige das kollektive Versagen einer vernetzten, aber unvorbereiteten „Welt in Unordnung“, die falsche Reaktionen gezeigt und falsche Prioritäten gesetzt hat, schlussfolgert die Denkfabrik. Co-Vorsitzende Gro Harlem Brundtland erklärte dem deutschen Magazin Spiegel, dass die Pandemie „ganz sicher nicht in diesem Jahr“ vorbei seien werde: „Es können Jahre vergehen, bis auf dem Weg zu einem geeigneten Mittel sämtliche Hindernisse ausgeräumt sind.“

„Niemand ist sicher“
In Zukunft müsse man wachsamer sein, so Brundtland. Südkorea, Vietnam oder Singapur seien Vorbilder im Kampf gegen das Virus. „In diesen asiatischen Gesellschaften wird mehr an die Gemeinschaft gedacht als in den westlichen Ländern, in denen die Rechte des Individuums im Mittelpunkt stehen“, erklärte sie. Europa müsse aufpassen, im Kampf gegen gesundheitliche Krisen die persönliche Freiheit nicht „zu hoch“ zu halten.“

https://kurier.at/politik/ausland/horror-prognose-10000-milliarden-dollar-verlust-durch-pandemie/401031026

Melania Trump News deutsch: Bürger müssen sich auf mögliche Katastrophen dringend vorbereiten Melania Trump News deutsch: Bürger müssen sich auf mögliche Katastrophen dringend vorbereiten.


Türkei droht Griechenland mit Krieg


Die Türkei hat Griechenland für den Fall einer Ausdehnung seiner Territorialgewässer in der Ägäis offen mit einer militärischen Auseinandersetzung gedroht. „Wenn das kein Kriegsgrund ist, was denn sonst?“, sagte Vizepräsident Fuat Oktay der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge. „Das wäre ein Grund für einen Krieg, der Casus Belli“, sagte der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu.

Die Regierung in Athen kritisierte die türkische Drohung. Die Taktik der Türkei, ihren Nachbarn mit Krieg zu drohen, wenn sie ihre legalen Rechte in die Tat umzusetzen versuchten, sei „gegen die internationale politische Kultur“, erklärte das Außenministerium in Athen.

Türkei will Rechte ungeachtet aller Kosten verteidigen

Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hatte am Mittwoch im Parlament erklärt, Griechenland dehne seine Hoheitszone im – Italien zugewandten – Ionischen Meer von 6 auf 12 Seemeilen aus. In Seegebieten, wo andere Staaten mehr als 24 Seemeilen entfernt seien, könne dies möglicherweise ebenfalls geschehen. Über die Festlegung des Festlandsockels sowie der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Ägäis und im östlichen Mittelmeer sei Athen zum Dialog mit der Türkei bereit.

Ein Sturm zieht auf – Präsident Erdogan ist bereit zum Krieg

Die Spannungen zwischen den beiden Mitgliedsstaaten der Nato und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sind über einen Streit um unterseeische Rohstoffe stark gestiegen. Im östlichen Mittelmeer werden große Erdgasvorkommen vermutet, und die Türkei erkundet den Untergrund in Seegebieten, die von Zypern oder Griechenland beansprucht werden. Die griechischen und türkischen Streitkräfte halten Manöver in der Region ab. An den griechischen Manövern beteiligte sich insbesondere Frankreich, an türkischen Übungen die amerikanische Marine.

.

http://gskk.org/?p=6537

Neues Undercover-Video zeigt Moderatoren von Facebook-Inhalten, wie sie Konservative zensieren


Ein Whistleblower eines Unternehmens, das von Facebook für die Verwaltung von Inhalten auf der Website eingesetzt wird, hat verdecktes Videomaterial veröffentlicht, das Mitarbeiter mit einer antikonservativen Tendenz zeigt, die absichtlich pro-Trump- und pro-konservative Beiträge zensieren.

(Artikel von Paul Smeaton neu veröffentlicht von LifeSiteNews.com )

In einem  neu veröffentlichten Video von Project Veritas filmte der ehemalige Mitarbeiter von Cognizant, Zach McElroy, Inhaltsmoderatoren beim Facebook-Auftragnehmer und gab zu, dass sie konservative und Pro-Trump-Beiträge proaktiv gelöscht haben.

McElroy enthüllte auch, dass die Facebook-Moderatoren von Cognizant angewiesen wurden, ein Video von CNN-Moderator Don Lemon nicht zu zensieren  , in dem er sagte, weiße Männer seien „die größte Terrorgefahr in diesem Land“.

„Dies bedeutet, dass weiße Männer Terroristen sind und daher normalerweise gegen diese Regeln verstoßen (Facebook-Regeln gegen„ entmenschlichende “Sprache). Da dies eine wichtige Veranstaltung ist, lässt das Content Policy Team von FB eine enge Ausnahme für diese Inhalte auf der Plattform zu “, heißt es in einem Memo, das Moderatoren anscheinend im November 2018 übermittelt wurden.

„Natürlich hat Facebook die Absicht, Menschen wie CNN und Gastgeber wie Don Lemon den Rücken zu kehren“, sagt McElroy.

An einem Punkt im neu veröffentlichten Videomaterial teilt ein Facebook-Insider einer Gruppe von Cognizant-Moderatoren mit, dass er darüber nachdenkt, „jeden Donald Trump-Beitrag, den ich auf der Timeline sehe“ eines Facebook-Benutzers zu löschen. Während andere Moderatoren lachen und zustimmen, antwortet ein anderer Inhaltsmoderator: „Oh, OK, ich dachte, ich wäre der einzige.“

Andere Aufnahmen zeigen Mitarbeiter von Cognizant, die sagen, dass sie ihre letzten Arbeitstage als Content-Moderatoren nutzen werden, um Facebook von konservativen Inhalten zu befreien.

„Du lässt doch keine los, oder? Wenn du einen konservativen Beitrag siehst, wirst du ihn einfach los, oder? “ Ein Journalist von Project Veritas fragt einen Cognizant-Moderator. „Ja! Ich gebe keine Fu *! S, ich werde es löschen “, antwortet sie.

„Auch wenn es in der Politik ist, löschen Sie das, richtig?“ die operativen Antworten.

„Ja, ich gebe keine Fu *! S. Es ist wie eine Woche übrig. Was werden sie tun? “ sie antwortet.

Eine andere Cognizant-Moderatorin sagte, sie würde an ihrem letzten Arbeitstag „alle Republikaner löschen“.

„Wenn jemand einen MAGA-Hut trägt, werde ich ihn wegen Terrorismus löschen und einfach gerne verrückt werden“, sagt sie.

Andere Aufnahmen zeigen Demian Gordon, den Service Delivery Manager von Cognizant, der sagt, er würde die Mitarbeiter nicht dafür verantwortlich machen, dass sie Trump-Posten abgebaut haben.

„Ich muss den Cheeto (Trump) aus dem Büro holen“, sagt Gordon.

Eine Inhaltsmoderatorin teilte einer Journalistin von Project Veritas mit, dass sie Beiträge gelöscht habe, die nur den Text „#MAGA“ enthielten.

James O’Keefe, CEO von Project Veritas, räumt zwar ein, dass „die Aktionen der Content-Moderatoren möglicherweise kein schlüssiger Beweis für strukturelle Vorurteile bei Facebook sind“. „McElroys Geschichte wirft ernsthafte Zweifel an dem“ unter Eid „stehenden Zeugnis von Facebook-CEO Mark Zuckerberg gegenüber dem Kongress auf, wo er behauptete, Facebook habe keine politischen Vorurteile.“

„Es ist sehr einfach, dass Sie eine Formel haben, nach der Sie einen Arbeitsplatz haben, der hauptsächlich aus liberal orientierten Demokraten und im Wesentlichen aus Linken besteht“, schließt McElroy.

„Sie werden beauftragt, den gesamten öffentlichen Diskurs zu moderieren. Facebook und Instagram sind sehr große Plattformen. Eine der größten und unsere Stimmen sind in den Händen von Menschen, die sich fast ausschließlich nach links neigen. “

Anfang dieses Monats  versprach Facebook  , „die politische Rede zu schützen, auch wenn wir nicht damit einverstanden sind“, nachdem Präsidentschaftskandidat Joe Biden den Social-Media-Riesen aufgefordert hatte, Donald Trumps Wiederwahlkampf im Wesentlichen zu zensieren.

Mehrere  Analysen  haben ergeben  ,  dass zu Beginn des Jahres 2018 eingeführte Algorithmusänderungen  konservative Politiker und Websites überproportional  beeinflusst haben . Im vergangenen Jahr gab ein Insider  bekannt,  dass Facebook den Verkehr zu mehreren konservativen Mainstream-Websites „deboostet“.

Hammer-Meldung! –Im August ist die Sozialkasse für Arbeitslosengeld und Kurzarbeitergeld leer…


Gesetzespaket: Härte Strafen für verbotene Meinungsäußerungen im Internet


Der Bundestag hat ein neues Gesetzespaket verabschiedet, welches noch härte Strafen für strafbare Meinungsäußerungen im Internet vorsieht. Demnach könne künftig unter bestimmten Umständen sogar ein Like auf Facebook eine harte Strafe nach sich ziehen. „Wir senden damit das ganz klare Signal aus, dass wir diese Taten nicht hinnehmen und uns mit Nachdruck dagegen zur Wehr setzen“, erklärte Justizministerin Christine Lambrecht (SPD).

Ein neues Gesetzespaket ermöglicht nun noch härte Strafen für „Hass-Postings“ im Internet. Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter sollen bestimmte Posts künftig nicht nur löschen, sondern sofort dem Bundeskriminalamt (BKA) melden. Um die „Täter“ schnell zu identifizieren, müssen auch die IP-Adressen der Nutzer weitergeben werden, berichtete Sat1. Bei besonders schweren Straftaten sind Soziale Netzwerke verpflichtet nach einem Richterbeschluss sogar die Passwörter der Tatverdächtigen herausgeben.

Einfache Beleidigungen im Internet können aufgrund der Gesetzesänderung nun mit bis zu 2 Jahren Haft bestraft werden. “Öffentliche Beleidigungen sind laut und aggressiv, für Betroffene können sie wie psychische Gewalt wirken”, zitierte Sat1 die Bundesregierung. Sogar das Klicken auf “Gefällt Mir” kann künftig bestraft werden. Wenn jemand im Internet mit einem Klick auf “Gefällt Mir” eine strafrechtlich relevante Aussage befürwortet, kann dies eine Strafe nach sich ziehen, wenn der Nutzer eine große Reichweite hat und somit “den öffentlichen Frieden stört”.

.

http://n23.tv/gesetzespaket-haerte-strafen-fuer-meinungsaeusserungen-im-internet/

Nun ist der Gesetzentwurf der FDP raus und er ist bürgerfeindlich…Einschränkungen ohne Ende…ihre Agenda unter dem Decknamen „Corona“….


Nun ist der angehängte Gesetzentwurf der FDP raus und er ist beschämend:

Die ganzen Maßnahmen sollen, auch nach Aufhebung der epidemiologischen Lage weiter fortgeführt werden.

Und das tollste: Jens Spahn allein soll entscheiden, ob sie vorher enden.
Dümmer gehts nümmer.

Helft bitte mit !

Teilt diesen Aufruf an Eure Leser:

Schreibt an einen oder zwei Abgeordnete aus diesem Gesetzentwurf, sie sind alle namentlich genannt und können mit

vorname.nachname @ bundestag.de erreicht werden.

Wenn es keine epidemiologische Lage mehr gibt, braucht es auch keine Maßnahmen mehr, das ist doch kompletter Irrsinn!

Klicke, um auf db990-fdp_entwurf_eines_gesetzes_zur_weitergeltung_von_rechtsverordnungen.pdf zuzugreifen

„Black Lives Matter“ muss IN WAHRHEIT mit „Schwarze Leben zählen MEHR“ übersetzt werden…Eliten verfolgen einen düstern, diabolischen Plan , der keine Fiktion ist, sondern Realer Horror


George Floyd war ein Schwer-Krimineller. Doch jetzt wird er medial zum Heiligen gemacht.

Schwarze Täter töten viel mehr Schwarze in den USA als weiße Täter.

Und „Black Lives Matter“ muss IN WAHRHEIT mit „Schwarze Leben zählen MEHR“ übersetzt werden.

Das alles macht erst Sinn, wenn man versteht, dass die #GloboFascho Eliten einen düstern, diabolischen Plan verfolgen, der keine Fiktion ist, sondern Realer Horror 

Das 3. Jahrtausend – Atemberaubende Recherche zu dem Anschlag auf Ken Jebsen – Aufmarsch der Antifa – Chaos in den USA


Atemberaubende Recherche zu dem Anschlag auf Ken Jebsen in Stuttgart, zwischen Minute 16:00 und 21:00. Bitte unbedingt ansehen:

 

Der Journalist Ken Jebsen entging am 9. Mai in Stuttgart knapp einem Anschlag – der Staatsschutz ermittelt. Während Autonome in Deutschland nicht vor Bombenanschlägen und versuchter Tötung zurückschrecken, will Donald Trump die Antifa in den USA als Terrororganisation verbieten lassen und bringt das Militär in Stellung, um die teilweise gewaltsamen Ausschreitungen einzudämmen.

Was geht dort vor sich? Außerdem: Kommt das Corona-Virus tatsächlich aus einem Labor? Die Hinweise darauf verdichten sich. Und was gibt’s Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #46 des 3. Jahrtausends!

Eine ausführliche Linkliste zur Sendung gibt’s auf unserer Webseite:

►►/ http://www.exomagazin.tv/anschlagsver…

Google Translate Ade!…Google übersetzt im Sinne linksradilaker Gesinnung…Deepl dagegen übersetzt korrekt…siehe Bilder


Übersetzungsdienst Deepl wird übrigens exakt übersetzt. Was heißt das?

Begriff: far-left anarchist

 

Kreditkarte MasterCard enthält seit Mai 20 einen implantierten Microchip ID2020 …mit Impfung mit „verimpft“, etc)


Pressemitteilung vom 21.5.2020 die Kreditkarte MasterCard bekannt gegeben haben, dass sie der ID2020 Alliance (weltweiter eindeutiger Identitätsnachweis in Zusammenarbeit mit der UN, mit implantierten Microchip (!), mit Microsoft, Rockefeller Foundation und der von Bill und Melinda Gates foundation und Weltbank und UNICEF gegründeten Impffirma Gavi, die auch den implantierten Microchip ID2020 mit Impfung mit „verimpft“, etc) beigetreten sind:

MasterCard steht bereits seit 2018 mit Microsoft in Kontakt . Jetzt haben sie offiziell bekannt gegeben, der ID2020 Alliance beizutreten!

Wenn wir in Zukunft nicht mit implantierten Microchips, bargeldlosen Verkehr über implantierte Microchips etc leben wollen… 

https://mastercardcontentexchange.com/newsroom/press-releases/2020/may/mastercard-joins-id2020-alliance/

Mastercard tritt der ID2020-Allianz bei
Mastercard kündigte heute den Beitritt zur ID2020-Allianz an, einer globalen Multi-Stakeholder-Partnerschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, jedermann den Zugang zu einer tragfähigen und vertrauenswürdigen Form der rechtlichen Identität zu ermöglichen.

Mastercard Joins ID2020 Alliance
Mastercard today announced that it will join the ID2020 Alliance, a global multi-stakeholder partnership dedicated to enabling everyone to have access to a viable and trusted form of legal identity.

Genau hinschauen und hinhören!….und: Trump Supporterin ich habe eine Message an Antifa-Terroristen


Genau hinschauen und hinhören!….

 

Trump Supporterin ich habe eine Message an Antifa-Terroristen

+++++AKTUELL++++WICHTIGE MELDUNGEN


https://t.me/EvaHermanOffiziell/16857

Brisante Lage an den Toren Europas: Freie Visa für tausende pakistanische Migranten durch bosnische Behörden–

+++ Schweigende Mehrheit steht hinter US-Präsident Trump

+++ Rachsüchtige Wahlkampfhelfer von Bernie Sanders orchestrieren die Antifa-Unruhen in USA ++

+++++++++

‼️‼️‼️ Dramatische Berichterstattung direkt aus Bosnien von Milorad Krstic, exklusiv für diesen Kanal: ‼️‼️‼️ https://t.me/EvaHermanOffiziell/16859

 

+++ Danke, Milorad Krstic aus Bosnien +++ Nachtrag zur aktuellen politischen Lage +++

https://t.me/EvaHermanOffiziell/16861

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bosnien untersucht Visa-Betrug für Pakistaner
Schwere Anschuldigungen gegen den bosnischen Botschafter in Pakistan: er soll illegal Visa an tausende Pakistaner ausgestellt haben.

https://www.wochenblick.at/bosnien-untersucht-visa-betrug-fuer-pakistaner/

####################################################################################################

Sie haben ihn. Zufällig wurde er gefilmt, wie er Protest-Chaoten für Randale bezahlt, jetzt haben ihn Internetnutzer ausfindig gemacht. Achtung festhalten: Es ist MARTIN WEISSGERBER, ein Wahlkampfmanager aus dem Team des kommunistischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders.

#######################################################################

SCHWEIGENDE MEHRHEIT: Umfrage zeigt, dass gut zwei Drittel amerikanischer Wähler den Einsatz von Militär und Nationalgarde bei Unruhen unterstützen. Nur elf Prozent lehnen dies ab.

Eine neue Umfrage von Morning Consult ergab, dass eine große Mehrheit der amerikanischen Wähler, darunter eine Mehrheit der Anhänger der Demokraten, den Einsatz der Nationalgarde zur Bekämpfung der Unruhen und Proteste, die die Städte im ganzen Land zerreißen, befürwortet. Eine kleinere Mehrheit der Amerikaner unterstützt den Einsatz des Militärs.

Die Umfrage untermauert die Behauptung des Präsidenten, dass eine „schweigende Mehrheit“ bei der Niederschlagung der Unruhen auf seiner Seite steht.

Heute zeigt eine Umfrage, dass 66% der Befragten die Entsendung von Truppen befürworten, 27% sind dagegen.

71 Prozent der befragten amerikanischen Wähler gaben an, dass sie den Einsatz der Nationalgarde zur Ergänzung der städtischen Polizeikräfte bei „Protesten und Demonstrationen“ (in der Umfrage wurde das Wort „Unruhen“ nicht verwendet) in amerikanischen Städten unterstützen.

Davon gaben 42 Prozent der Wähler an, dass sie den Einsatz der Nationalgarde „stark unterstützen“ und 29 Prozent sagten, dass sie sie „etwas unterstützen“.

Nur 11 Prozent lehnen die Maßnahme „stark“ und 9 Prozent „etwas“ ab.

Die Republikaner sind eher als die Demokraten für den Einsatz der Nationalgarde, aber auch eine große Mehrheit der Demokraten (63 Prozent) befürwortet sie entweder „stark“ oder „etwas“.

Afroamerikanische Wähler sind hinsichtlich des Einsatzes der Nationalgarde gleichmäßig gespalten.

43 Prozent der befragten afroamerikanischen Wähler sind entweder „stark“ oder „etwas“ gegen den Einsatz der Nationalgarde, während 42 Prozent die Maßnahme entweder „stark“ oder „etwas“ befürworten.

Die hispanischen Wähler unterstützen den Einsatz der Nationalgarde.

54 Prozent der befragten hispanischen Wähler befürworten den Einsatz der Nationalgarde entweder „stark“ oder „etwas“, während 25 Prozent den Einsatz der Nationalgarde „stark“ oder „etwas“ ablehnen.

Eine kleinere Mehrheit der amerikanischen Wähler (58 Prozent) befürwortet den Einsatz des US-Militärs zur Ergänzung der städtischen Polizeikräfte. 33 Prozent gaben an, dass sie die Maßnahme stark und 25 Prozent eher befürworten, verglichen mit 19 Prozent, die sie stark und 11 Prozent, die sie eher ablehnen.

Die Republikaner sind wieder eher für den Einsatz des Militärs, aber auch hier befürwortet eine Vielzahl demokratischer Wähler die Maßnahme. 48 Prozent der befragten demokratischen Wähler unterstützen den Einsatz des Militärs entweder stark oder eher, im Vergleich zu 43 Prozent, die ihn stark oder eher ablehnen.

 

TRUMP WINS! SUPER MAJORITY of AMERICANS Want MILITARY to CRUSH RIOTS!!!

TRUMP GEWINNT! DIE ÜBERMÄCHTIGE MEHRHEIT DER AMERIKANER Wollen MILITÄR zur Zerschlagung der Ausschreitungen und Vernichtung der Antifa… RIOTs !!!

Doku-Serie über den Fall Epstein…Kindersex-Skandal


Netflix hat eine sehr überraschende Doku-Serie über den Fall Epstein veröffentlicht, in der die Opfer des Sexskandals ausführlich zu Wort kommen und in der ausdrücklich auch Bill Clinton als Kunde von Epstein erwähnt wird. Was in den USA wie eine Bombe eingeschlagen hat, wird von deutschen „Qualitätsmedien“ mit keinem Wort erwähnt.

Es ist selbst für mich immer wieder überraschend, dass ich das russische Fernsehen schauen muss, wenn ich die wirklich interessanten Neuigkeiten erfahren möchte. Ich bin kein Kunde von Netflix und ob die Serie überhaupt im deutschen Netflix erwähnt wird, weiß ich auch nicht. Fakt ist aber, dass der Trailer zu der Doku-Serie über den Fall Epstein schon am 13. Mai veröffentlicht wurde, ohne dass man davon in Deutschland etwas gehört hätte.

Beginn der Übersetzung:

Netflix veröffentlicht Doku-Serie über Clintons Abenteuer auf Epsteins Unterhaltungsinsel

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton besuchte die Insel des Millionärs Jeffrey Epstein, wo dieser jahrelang Sexsklaven zu Verfügung gestellt hat. Das beschreibt eine Doku-Serie von „Netflix“.

In den USA ist die Serie des beliebten Dienstes „Netflix“ über Jeffrey Epstein wie eine Bombe eingeschlagen. Zum ersten Mal erzählten Dutzende von Mädchen, die von dem bekannten Finanzier zur Prostitution und in sexuelle Sklaverei gezwungen wurden, von dem, was mit ihnen geschehen ist. Zuvor waren viele eingeschüchtert worden, einige hatten große Angst, andere wurden für ihr Schweigen gut bezahlt.

„Am ersten Tag meines Aufenthaltes auf der Insel begann die Gewalt. Ich bekam einen Anruf, dass Jeffrey mich sehen wollte. Es gab dort einen Massagetisch, ich wurde gebeten, mich darauf zu legen. Und er hat mich einfach vergewaltigt. Je mehr ich litt, desto mehr gefiel es ihm“, erinnert sich Sarah Ransom, eines der Opfer.

Epstein und seine Kunden bevorzugten Minderjährige — die meisten Opfer waren 14 oder 15 Jahre alt. Sie kamen aus gescheiterten Familien und armen Stadtteilen. Viele waren von zu Hause weggelaufen und lebten auf der Straße, haben Lebensmittel aus Supermärkten gestohlen. Es gab niemanden, an den sie sich wenden konnten und auch ihre Eltern waren leicht zum Schweigen zu bringen.

Die Opfer wurden in Epsteins Villen in New York oder Palm Beach gebracht. Einige auch auf seine Privatinsel in der Karibik. Den Mädchen wurden 200 Dollar pro Tag für die Arbeit als Masseurinnen versprochen. Dabei wurden aktiv Methoden des Network-Marketing eingesetzt: Wenn Du kommst, bring auch eine Freundin mit. So hat eine von ihnen 75 Schülerinnen zu Epstein gebracht.

Ein weiterer Schock ist die Liste der Prominenten, die die Dienste des Finanziers und Zuhälters in Anspruch genommen haben. Unter ihnen sind führende Politiker aus den USA, Senatoren, Gouverneure, Geschäftsleute, Film- und Sportstars.

Die Autoren der Doku-Serie behaupten, dass Prinz Andrew, Tony Blair, Harvey Weinstein und ein ehemaliger Präsident der Vereinigten Staaten Stammgäste bei den Orgien waren. Bill Clinton ist übrigens der Einzige, der wenigstens irgendwie reagiert hat. Er sagte, dass er mit Epstein Kontakt hatte, oft in dessen Privatflugzeug gereist ist, das übrigens „Lolita“ genannt wurde, aber angeblich nichts von dem Sex-Imperium wusste. Einer von Epsteins ehemaligen Mitarbeitern behauptet jedoch, Clinton auf der Privatinsel des Finanziers gesehen zu haben.

„Da waren immer Mädchen. Eines Tages ging ich an einen kleinen Strand, da waren drei von ihnen oben ohne und ein nackter Gentleman. Auf der Insel waren wichtige Menschen. Ich habe einmal gesehen, wie Bill Clinton mit Jeffrey im Wohnzimmer gesessen hat. Da dachte ich noch — wow!“, erinnert sich Steve Scully, ein ehemaliger Mitarbeiter auf der Insel.

Eine der wichtigsten Fragen, die die Autoren der Doku-Serie stellen ist schließlich, ob Epstein wirklich Selbstmord begangen hat. Er befand sich unter besonderer Aufsicht in New Yorks sicherstem Gefängnis. Außerdem hatte er angeblich schon versucht, sich das Leben zu nehmen. Daher wurde er für zwei Wochen in eine Zelle für Selbstmord gefährdete Insassen überstellt, kurz vor seinem Tod aber in eine normale Zelle verlegt. Nach den Gefängnis-Regeln unterliegen Inhaftierte, die versucht haben, Selbstmord zu begehen, einer besonderen Kontrolle. Wächter überprüfen diese Leute stündlich. Am Tag von Epsteins Tod hat das jedoch niemand getan.

Am Ende kommt das wichtigste Argument. Der Finanzier hat die Sex-Abenteuer der VIPs mit versteckten Kameras gefilmt, um sie dann als Druckmittel zu verwenden. Er hatte eine Menge belastendes Material gegen die Mächtigen der ganzen Welt. Möglicherweise musste er dafür bezahlen. Eine der Frauen drückte es in der Doku-Serie so aus: „Die wichtigsten Monster sind immer noch auf freiem Fuß.“

********************************

Die Opfer reden: Netflix-Doku über „Clintons Abenteuer auf Epsteins Insel“, aber kein Bericht in Deutschland | Anti-Spiegel
Netflix hat eine sehr überraschende Doku-Serie über den Fall Epstein veröffentlicht, in der die Opfer des Sexskandals ausführlich

https://www.anti-spiegel.ru/2020/die-opfer-kommen-zu-wort-netflix-doku-ueber-clintons-abenteuer-auf-epsteins-insel-aber-kein-bericht-in-deutschland/

NetzDG greift bei Telegram nicht


Während rechtsradikale Äußerungen auf Facebook meist mehr oder wenig schnell gelöscht oder zumindest gemeldet werden können, greift bei Telegram das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) nicht. Dabei soll das NetzDG helfen, Online-Beiträge zu entfernen, die beispielsweise volksverhetzend oder beleidigend sind, zu entfernen. Warum also nicht bei Telegram?
Das NetzDG gelte für Anbieter, die Plattformen im Internet mit einer „Gewinnerzielungsabsicht betreiben“, sagt Ariane Keitel, Sprecherin des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz. Plattformen, die zur individuellen Kommunikation seien vom NetzDG ausdrücklich ausgenommen.

„Bei Schaffung des NetzDG ist der Fokus ganz bewusst auf die für den öffentlichen Meinungsaustausch ganz besonders relevanten großen sozialen Netzwerke gelegt worden.“ Ariane Keitel, Sprecherin Bundesjustizministerium
Blinder Fleck im NetzDG

Allerdings liegt genau hier auch eine Schwierigkeit, sagt Matthias C. Kettemann vom Alexnader von Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft der Humboldt-Uni in Berlin (HIIG). Telegram sei zwar im Kern ein Nachrichtendienst, allerdings kämen immer mehr Gruppen dorthin, weil sie dort mit vielen Menschen kommunizieren könnten. Dadurch würde Telegram Plattformen wie Facebook sehr, sehr nahe kommen.

„Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat hier einen einen blinden Fleck, weil es eben nicht angewendet wird auf klassische Nachrichtendienste wie etwa WhatsApp und Telegram.“ Matthias C. Kettemann, HIIG
Selbstregulierung statt Kontrolle von außen

Den strafrechtlich relevanten Inhalten auf Telegram nachzukommen, sei sehr schwierig, sagt C. Kettemann. „Wir wollen ja auch nicht, dass der Staat hineinschauen kann in die Kommunikation zwischen Menschen. Der Geheimnisschutz ist wichtig, die Privatsphäre ist wichtig.“

Hinzu kommt, dass wenig darüber bekannt ist, wer hinter Telegram steckt. Gegründet wurde der Dienst von dem russischen Unternehmer Pavel Durov, allerdings weist die Seite kein Impressum auf – wer rechtlich dahinter steht, ist also unklar. Zudem sehe Telegram seine Rolle auch ganz anders beispielsweise Facebook. „Sie suchen nicht bewusst, wie Facebook in letzter Zeit, den Weg hin in die Öffentlichkeit, um stärker als ein Akteur wahrgenommen zu werden, der seiner Verantwortung gerecht wird“, so C. Kettemann

Kriegserklärung?…Türkische Truppen besetzen griechische Insel…


im Mittelmeer kommt es zu Spannungen – türkische Truppen besetzen eine griechische Insel im Grenzfluss Evros. Außerdem flogen zuletzt türkische Kampfbomber über Lesbos, Chios und Limnos. Athen informiert die Nato.

Der Fluss Evros trennt Griechenland und Türkei.

Türkische Sicherheitskräfte haben griechischen Informationen zufolge seit zwei Tagen eine kleine Insel im Grenzfluss Evros besetzt, die Griechenland gehört. Athen habe bereits Kontakt zu Ankara aufgenommen, um den Zwischenfall zu klären, hieß es aus Kreisen des Außenministeriums in Athen. Aus der Türkei gab es zu dem Fall bislang keine Informationen.

Zudem war es in den vergangenen Tagen wiederholt zu Flügen türkischer Kampfbomber über große bewohnte griechische Inseln wie Lesbos und Chios, sowie Limnos gekommen.

„All das wiederholt sich und das ist kein Bild der Entspannung“, hatte am Vorabend der griechische Verteidigungsminister Nikos Panagiotopoulos im Staatsfernsehen (ERT) erklärt.

„Wir haben bereits die Nato informiert“, sagte er weiter. Die Türkei und Griechenland streiten sich seit Jahrzehnten über Hoheitsrechte in der Ägäis, die Zypernfrage und zuletzt auch um den Umfang der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) im Mittelmeer südlich der griechischen Insel Kreta. Diese umfasst das Seegebiet bis maximal 200 Seemeilen vor der Küste. Sie ist laut Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes frei für den Schiffsverkehr. Die angrenzenden Staaten übernehmen aber Kontroll- und Polizei-Aufgaben im Sinne des Völkerrechts.

Einst war Griechenland Teil des Osmanischen Reichs, wurde aber im 19. Jahrhundert unabhängig. Vor 100 Jahren (1919-1922) kam es zum Krieg zwischen beiden Ländern und der Vertreibung der Griechen von der türkischen Westküste. Die jahrzehntelangen Spannungen führten zu einem Wettrüsten zwischen den Staaten, die auch zur immensen Verschuldung Griechenlands beitrug. 1974 besetzten türkische Truppen Zypern, nachdem Athen einen Putsch auf der Insel unterstützt hatte, der die Vereinigung der Insel mit Griechenland anstrebte. Die Folge war die bis heute fortbestehende Teilung.

.

https://www.n-tv.de/politik/Tuerkische-Truppen-besetzen-griechische-Insel-article21798434.html

„Das war ein Mordversuch“…von System-bezahlten „Anti“fa-Terroristen


Bislang gibt es keine mediale und politische Empörung, dabei bietet die Brutalität der Tat durchaus Anlaß dazu: Drei Männer sind am Samstag am Rande der Corona-Proteste in Stuttgart von vermummten Linksextremisten attackiert und teils schwer verletzt worden. Auch die Polizei ging bisher sehr zurückhaltend mit dem Angriff um, erwähnte ihn lediglich kurz in einer Sammelmeldung über die Kundgebung.

Fest steht: Die drei Opfer hielten sich gegen 14 Uhr nahe des Mercedes-Benz-Museums auf und waren auf dem Weg zur „Querdenken 711“-Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen. Plötzlich kam eine Gruppe Linksextremer auf sie zugestürmt, verprügelte sie, sprühte mit Reizgas und machte sich blitzschnell wieder aus dem Staub. Eines der Opfer wurde dabei so schwer verletzt, daß es ins Krankenhaus eingeliefert und nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT ins künstliche Koma versetzt wurde. Zwei weitere seien ambulant behandelt worden.

Der mutmaßliche Grund für die Attacke? Die drei Männer im Alter zwischen 40 und 55 Jahren gehörten zu einer Gruppe der rechtsalternativen Gewerkschaft Zentrum Automobil (ZA). „Das ging alles sehr schnell“, schildert Simon Kaupert. Er macht die Pressearbeit des ZA, ist für das rechte Netzwerk „Ein Prozent“ tätig und war zusammen mit rund zehn Personen unterwegs zum Cannstatter Wasen, wo die Demonstration stattfand.

Polizei ermittelt wegen versuchten Tötungsdeliktes

Opfer liegt verletzt am Boden Foto: Simon Kaupert

„Wir waren auf der Mercedesstraße und sahen, daß mindestens 50 Vermummte auf uns zukommen. Dann rief einer von ihnen ‘die gehören auch zu denen’, woraufhin sie umdrehten und in Richtung unserer drei Leute liefen.“ Was dann geschah, kann Kaupert nur aus den Schilderungen der Opfer und von Zeugen erzählen. „Die prügelten und traten auf die Drei ein und flüchteten. Das dauerte alles nur Sekunden. Dann kamen aber circa zehn von denen wieder zurück und traten auf unsere am Boden liegenden Leute ein.“

Damit nicht genug. Die Stuttgarter Polizei bestätigt auf JF-Anfrage, daß Beamte in Tatortnähe eine Schreckschußwaffe gefunden haben. Eine solche soll einer der Angreiferinnen laut einer Zeugin gegen den Kopf des schwerverletzten Opfers gehalten und abgedrückt haben. „Der genaue Tatablauf ist zur Zeit Gegenstand der Ermittlungen“, sagt der Polizeisprecher.

„Wir liefen natürlich sofort hinterher und dann kam uns auch schon ein älterer Mann entgegen mit den Worten ‘Da oben liegen drei, die sind tot!’“, erzählt Kaupert. Vor Ort hätten sie sich dann zusammen mit Passanten um die Verletzten gekümmert. Zwei Minuten nach der Tat seien zwei Beamte auf Motorrädern vorbeigekommen und hätten die Täter verfolgt, allerdings ohne Erfolg. „Das war ein Mordversuch“, ist er sich sicher. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Sie richtete eine Ermittlungsgruppe ein, an der Staatsschutz und Kriminalpolizei beteiligt sind.

Nicht die erste Attacke auf rechte Gewerkschafter

Die ZA-Gewerkschaft steht bereits seit geraumer Zeit im Fokus von Linksextremen. Schon am vorigen Sonnabend sollen Mitglieder von Vermummten verfolgt worden sein. Erst als sie bei Polizisten vorbeikamen, hätten sie von ihnen abgelassen. Bereits Ende April war der Vorsitzend Oliver Hilburger auf dem Rückweg von einer Demonstration am Landtag in Stuttgart von Linksextremen attackiert worden. Die Angreifer konnte er mit seinem Handy teilweise filmen. Ende 2019 hatten Linksextreme Kauperts Auto demoliert.

„Auf allen regierungskritischen Demonstrationen sind Antifa–Späher unterwegs, die erst Leute abfotografieren und ihnen dann auf dem Nachhauseweg auflauern“, sagt Kaupert. Zudem kritisiert er, daß die politische und mediale Empörung immer dann ausbleibe, wenn die Täter links und die Opfer gewöhnliche Bürger seien.

.

 „Das war ein Mordversuch“

alles wegen reine Panikmachung zwecks dem Endziel NWO…“chinesische Mikrobe“ – so werden sich unsere Flugreisen verändern


Erinnern Sie sich noch an Ihre letzten Flüge?

In letzter Minute am Flughafen ankommen und zum Gate hetzen. Shopping im Duty-Free-Shop. Leckere Menüs auf Porzellan serviert auf der Langstrecke. 1000 Filme zur Auswahl im bordeigenen Unterhaltungssystem. Gedränge beim Ein- und Aussteigen.

All das wird es für Monate, wenn nicht sogar für Jahre, nicht mehr geben.

Denn auch wenn sich immer mehr Airlines darauf vorbereiten, irgendwann im Juni langsam den Verkehr wieder hochzufahren: Flugreisen werden nach dem Neustart des Luftverkehrs völlig anders aussehen als vor Corona – am Flughafen und in der Kabine.

Wichtigste Erkenntnis: Wir werden noch mehr Zeit und vor allen Dingen Geduld brauchen als jetzt schon.

Eine der führenden Airline-Consulting-Firmen, Vereinfachen aus Singapur, hat 70 Punkte definiert, wie sich Flugreisen durch Corona verändern könnten. Noch ist es nur eine Prognose, aber auf vieles werden Reisende sich einstellen müssen, solange es keinen Impfstoff gibt.

die wichtigsten Punkte.

► Schon beim Online-Check-in muss neben dem Reisepass auch ein Immunitätsausweis gegen das Corona-Virus hochgeladen werden, ähnlich wie der Gelbfieberausweis, der in vielen tropischen Ländern für die Einreise vorgeschrieben ist.

► Zusatzleistungen wie mehr Gepäck oder Sitzplätze müssen spätestens jetzt gebucht und bezahlt werden.

Am Flughafen

► Passagiere müssen mindestens vier Stunden vor Abflug am Flughafen sein.

► Bevor Passagiere das Gebäude betreten dürfen, müssen sie ihren Immunitätsausweis vorzeigen, durch einen Desinfektionstunnel laufen und einen Temperatur-Prüfung machen lassen.

► Das Gepäck muss mit einem Aerosol desinfiziert und entsprechend gekennzeichnet werden.

► Einzelne Airlines werden zusätzliche Tests verlangen. So sind Bluttests heute schon bei Emirates Standard.

► Masken und Handschuhe werden, je nach Fluggesellschaft, verkauft oder kostenlos ausgegeben.

Sicherheitscheck

► Mindestens zwei Stunden vor Abflug müssen die Passagiere durch die Sicherheitskontrolle.

► Neben dem üblichen Körper-Überprüfung wird auch hier das komplette Handgepäck desinfiziert und entsprechend gekennzeichnet.

Einsteigen

► Mindestens eine Stunde vor Abflug müssen sich die Fluggäste am Gate einfinden.

► Essen und Trinken gibt es nur noch aus dem Automaten, bezahlt wird ausschließlich kontaktlos.

► Es gibt keine Warteschlangen mehr, da jeder Fluggast einzeln über eine Nachricht auf seinem Smartphone zum Einsteigen aufgefordert wird.

► Wer einen positiven Bluttest (beim Check-in durchgeführt) hat, darf nicht einsteigen.

► Im Finger zum Flugzeug gibt es kein Gedränge mehr, sondern es wird das Sicherheits.Abstand eingehalten. Gegebenenfalls gibt es noch eine weitere Desinfektionsschleuse.

An Bord

► Masken- und ggf. Handschuhpflicht an Bord.

► Zu den Sicherheitserklärungen vor Abflug werden zusätzliche Informationen zu hygienischen Sicherheitsmaßnahmen vorgestellt.

► Das Essen wird vorgepackt und in allen Klassen versiegelt serviert.

► Statt den Bord-Bildschirm zu nutzen wird gebeten, verstärkt persönliche Geräte wie Tablet oder Smartphone zu nutzen, damit man keine Touchscreens mehr anfassen muss.

► Bordmagazine und Einkaufskataloge werden abgeschafft.

► An Bord wird es einen neuen Beruf geben: den Flugzeug-Hygieniker, der für alle Passagiere gut sichtbar regelmäßig die Kabine sowie die Bordtoiletten reinigt und desinfiziert.

► Alle 30 Minuten geht die Crew durch die Kabine und bietet eine Handdesinfektion an.

Nach der Landung

► Bevor das Gepäck aufs Kofferband kommt, wird es noch einmal desinfiziert.

► Bei den Passagieren wird die Temperatur gemessen, um mögliche Erkrankte identifizieren und in Quarantäne stecken zu können.

► Vor dem nächsten Flug muss die Kabine gründlich desinfiziert werden. Die Zeiten, in denen insbesondere Lowcost-Airlines wie Ryanair und Easyjet innerhalb von 30 Minuten wieder zum nächsten Flug starten konnten, werden der Vergangenheit angehören und deren Geschäftsmodell nachhaltig gefährden.

Fazit: Selbst wenn nur ein Teil der hier aufgeführten Maßnahmen umgesetzt wird, das unbeschwerte und komfortable Fliegen wird es bis zur flächendeckenden Impfung leider nicht mehr geben.

.

https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/2020/ratgeber/urlaub-trotz-corona-so-werden-sich-unsere-flugreisen-veraendern-70594270.bild.html

Spahns neues Gesetz: Überwachung, Impfpflicht und Menschenversuche


Aktuelle News aus Politik und Wirtschaft aufgeschlüsselt und erklärt.
Emailadressen Bundestagsabgeordnete: https://sites.google.com/site/ichbinb…

„chinesische Mikrobe“: So werden Sie manipuliert! Francine Weidlich im Interview mit Rico Albrecht


 

Wer die Masse in Angst versetzt, kann sie leichter steuern: – Wie funktioniert die Manipulation der veröffentlichten Meinung?

– Durch welche Tricks wirkt die Propaganda speziell während der „chinesische Mikrobe“-Pandemieaktion?

Rico Albrecht im Interview bei mit Francine Weidlich von Vivoterra TV: https://youtu.be/tUlhdr0_v60 https://vivoterra.com

Neulich bei der Bundespressekonferenz – Heimunterricht Mathe: Berechnung des R-Werts


 

R-WERT = Reproduktionszahl von Viren

Lotty Wieler, Lehrer für Mathematik und Kochen, hilft den Kindern bei der Berechnung des R-Werts. Die anderen Lehrer unterstützen ihn beim Rechnen.

Roboterhund in Singapur patrouilliert in Park und kontrolliert „ausreichenden Abstand“…


Skandal bei der ARD: Hassrede eines ARD-Chefredakteurs gegen Impfkritiker, US-Präsident Trump u.a. Beispiellose Hassrede!


Rainald Becker ist seit Juli 2016 r ARD-Chefredakteur sowie ARD-Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur in der ARD Programmdirektion in München.
In seinem Tagesthemen-Kommentar am 07.05.2020 sagt er (bei 00:20) wörtlich zu den Lockdowns:
„Der Stand zurück zur alten Normalität ist vielen Wirrköpfen, die sich im Netz unter Widerstand 2020 und anderen Namen tummeln, nachgerade ein Herzensanliegen. All diesen Spinnern und Coronakritikern sei gesagt: ES WIRD KEINE NORMALITÄT MEHR GEBEN WIE VORHER (…)
Wir können froh sein, dass Hasardeure wie Donald Trump, Boris Johnson und Bolsonaro hier nichts zu melden haben. Und Typen solchen Charakters in diesem Land hoffentlich auch nie gewählt werden!

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-698361.html

Die Könige der Desinformation: Wie die ARD in vier Minuten vierzehnmal manipuliert


Der Fake-News-Lawine über RT Deutsch wird nun die Krone aufgesetzt: Auch die ARD hat sich der „Enthüllung“ der vermeintlichen „russischen Desinformation“ angenommen. Und es wird wieder viel insinuiert und manipuliert. Der ARD-Beitrag Wort für Wort im Faktencheck.

von Wladislaw Sankin

Am 19. April hat die ARD im Europamagazin einen Beitrag über RT Deutsch gesendet. Unter dem Titel „Russland: wie kreml-nahe Medien die Corona-Krise nutzen, um die EU zu destabilisieren“ ist er in der ARD-Mediathek abrufbar. Dieser Beitrag ist äußerst tendenziös, manipulativ und enthält eine ganze Reihe von Falschinformationen. Es folgt unser Faktencheck:

1. Anmoderation: „Neben COVID-19 gehen auch Falschmeldungen gerade viral, und die lassen sich nicht durch Kontaktsperren und Mundschutz stoppen. Deshalb ist nicht das Gesundheitsministerium aktiv, sondern unter anderem der deutsche Verfassungsschutz. Und die Behörden haben dabei einen staatlichen russischen Sender im Blick: den Sender RT Deutsch.“

Es wird insinuiert, der Bundesverfassungsschutz habe RT Deutsch gerade deshalb im Visier, weil der Sender gefährliche Falschmeldungen liefere. Dies entspricht nicht den Tatsachen. Wenn der Bundesverfassungsschutz RT Deutsch überhaupt beobachtet, geschieht dies grundsätzlich – und nicht aufgrund eines angeblichen Fehlverhaltens im Zuge der Corona-Krise.

Am 24. März hat die Boulevardzeitung Bild eine ähnlich lautende Behauptung aufgestellt und den entsprechenden Beitrag am nächsten Tag nach einer Intervention der Behörde korrigiert. Auf die Frage des deutschen Auslandssenders Deutsche Welle sagte der Sprecher des Innenministeriums, dass die Behörden generell auf eine mögliche Instrumentalisierung der Epidemie achteten. Zu einer von der Deutschen Welle in den Raum gestellten speziellen Beobachtung und möglichen „Bestrafung“ von RT Deutsch sagte der Sprecher, dass es dazu keinen Anlass gebe. Den kompletten Dialog finden Sie hier zum Nachhören. Die gesamte Problematik wurde von RT Deutsch in voller Ausführlichkeit thematisiert:

Beobachtet der Verfassungsschutz RT Deutsch wegen Corona? Wie BILD Fake News verbreitet

Fake-News-Lawine zu RT Deutsch: RND verfälscht Aussage des Innenministeriums

Deutsche Welle verbreitet Fake-News über RT auf BPK – BMI-Sprecher: „Das ist rein spekulativ“

Corona-resistent: Die Fake News über RT Deutsch

„RT Deutsch instrumentalisiert die Corona-Krise“: Die Vorwürfe gegen RT im Faktencheck

Fake-News-Kampagne gegen RT Deutsch: Nachgehakt auf der Bundespressekonferenz

Die ARD hat an dieser Stelle nachweislich Falschinformationen verbreitet, denn der Sender hat einen speziellen Beobachtungsfall gemeint, als es darum ging, jemanden „aktiv im Blick“ zu haben. Die BfV-Stellungnahme bestätigt dies. Auf unsere Nachfrage, „ob RT Deutsch in den vergangenen Wochen und Monaten Anlässe in Form von Falschmeldungen gegeben hat, die der Grund sein könnten, den Sender einer speziellen Beobachtung zu unterziehen“, antwortete der Bundesverfassungsschutz: 

„Nach sorgfältiger Abwägung ergibt sich, dass eine Beantwortung der Fragen hinsichtlich einer etwaigen Beobachtung von RT Deutsch durch das BfV nicht erfolgen kann. Daraus kann weder gefolgert werden, dass eine Organisation beobachtet wird, noch, dass sie nicht beobachtet wird.“

2. O-Ton UN-Generalsekretär António Guterres (00:20–00:33): „Während die Welt mit der tödlichen COVID-19-Pandemie kämpft, der herausforderndsten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, sind wir gleichzeitig mit einer weiteren Epidemie konfrontiert, der Epidemie der Falschinformationen.“ (im Bild: Guterres)

00:34–00:47: Die Zentrale des Fernsehsenders Russia Today, kurz RT, in Moskau. Hat die von UN-Generalsekretär erkannte Epidemie der Falschinformationen hier einen ihrer Ursprünge? (gezeigt wird das RT-Gebäude)

António Guterres sprach von einer generellen Gefahr der Falschinformationen und gab keinen Anlass zu meinen, dass er die staatlich finanzierten russischen Medien wie RT im Verdacht sieht, für den Ursprung der Epidemie der Falschinformationen verantwortlich zu sein. Das Gegenteil ist der Fall. Der UN-Generalsekretär pflegt ein gutes Verhältnis zu RT, wie aus seinem Interview in der Sendung World Aparts hervorgeht. Hier zum Nachhören.

Guterres betrachtet RT also grundsätzlich als seriöses Nachrichten- und Meinungsmedium, wenn er diesem für Interviews zur Verfügung steht. Der Verdacht, dass RT aus Moskau absichtlich Falschinformationen zur Corona-Problematik streut, ist ausschließlich ein Hirngespinst des ARD-Redakteurs. Die ARD jedoch nutzt die Autorität des UN-Generalsekretärs, um in manipulativer Weise den Eindruck zu erwecken, dass Guterres staatliche russische Medien wie RT ebenfalls der Verbreitung von Falschinformationen verdächtigt.

https://deutsch.rt.com/meinung/101646-koenige-der-desinformation-wie-die-ard-vier-minuten-vierzehnmal-manipuliert/

Tagesschau – Es scheint enger zu werden für das System….


Habe die Tagesschau angesehen. Es scheint enger zu werden für das System.

Bitte bei Min. 08:00 schauen: Man hat wachsenden Stress mit den „Verschwörern“, auch mit den Rechten und mit den Linken. Viel Arbeit für Regierung und Krisenstab.

Man fragt sich verzweifelt, wie die Sprecher diesen Spagat noch verkraften … Oder merken die nichts? Möchte nicht in deren Haut stecken.

 

 

Eva Herman: Habe die Tagesschau angesehen. Es scheint enger zu werden für das System. Bitte bei Min. 08:00 schauen: Man hat wachsenden Stress mit den „Verschwörern“, auch mit den Rechten und mit den Linken. Viel Arbeit für Regierung und Krisenstab. Man fragt sich verzweifelt, wie die Sprecher diesen Spagat noch verkraften … Oder merken die nichts? Möchte nicht in deren Haut stecken.

22.04.2020 – aktuelle Meldungen von Eva Herman und Andreas Popp – Sprachnachrichten, VIDEOS und Text