Dossier Wirtschaft 2022: So hart wird es wirklich


Alles hat ein Ende. Auch die Corona-Maßnahmen werden in Deutschland in Kürze enden. Die Kollateralschäden sind mittlerweile zu groß, der Druck im Kessel zu hoch, die Reserven aufgezehrt und große Teile der Bevölkerung in vielerlei Hinsicht ausgepowert.

Die seit März 2020 staatlich verordneten Maßnahmen wirken auf unsere im internationalen Vergleich sowieso schon schwächer werdende Volkswirtschaft wie ein Katalysator, der den Niedergang massiv beschleunigt.

Die galoppierende Inflation zeigt deutlich, mit welchen Wohlstandsverlusten breite Schichten der Bevölkerung rechnen müssen.

Bis heute wurden diese Verluste von der Regierung noch recht gut verschleiert, großzügiger Kurzarbeitsregeln und Subventionen an die Großindustrie sei Dank.

Mit der Kurzarbeit wurden laut Bundesarbeitsminister „Millionen Arbeitsplätze durch die Pandemie gerettet“, aber diese Gelddruck-Orgien lassen sich nicht endlos fortsetzen.

Mit dem Jahresbeginn 2022 setzte nochmals eine massive Teuerungswelle ein, die für viele Bürger starke Belastungen mit sich bringt, nicht wenige stellt sie vor zunehmend existenzielle Probleme.“

https://www.achgut.com/artikel/wirtschaft_2022_fuenf_thesen_fuer_die_zeit_nach_corona

Warnung!!!NÄCHSTE Whistleblower-Informationen über die bevorstehende Versorgungslage in Deutschland


Herman & Popp SONDERPODCAST

#HermanPoppBreaking 15.01.2022

Sonder-Podcast zu neuen Whistleblower-Informationen über die bevorstehende Versorgungslage in Deutschland

+++ Bitte großflächig verbreiten +++

 


EXPRESS-ZEITUNG

 


https://t.me/Wiggerl_DL

 


 

Warnung!!!NÄCHSTE Whistleblower-Informationen über die bevorstehende Versorgungslage in Deutschland


Herman & Popp SONDERPODCAST

#HermanPoppBreaking 15.01.2022

Sonder-Podcast zu neuen Whistleblower-Informationen über die bevorstehende Versorgungslage in Deutschland

+++ Bitte großflächig verbreiten +++

 


EXPRESS-ZEITUNG

 


https://t.me/Wiggerl_DL

 


 

Vorbereitung auf den finalen Crash: Ein Insider packt aus…Mit genauer Prognose, wann der finale Crash eintreten wird!


Depression, Pleitewelle, Währungsreform, Lastenausgleich
Was Sie jetzt tun müssen, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören

Mit genauer Prognose, wann der finale Crash eintreten wird!

Millionen von Menschen werden in den nächsten Monaten und Jahren ihre gesamten Ersparnisse verlieren. Wir stehen unmittelbar vor dem größten Wirtschafts- und Finanz-Crash, den die Welt je gesehen hat.

Zwar haben viele Anleger die Gefahr erkannt und die Empfehlungen von Crash-Beratern umgesetzt. Doch auch sie werden einen Großteil ihrer Ersparnisse verlieren. Denn die Empfehlungen der meisten Anlageberater basieren auf zwei Kardinalfehlern: Die Experten gehen zum einen davon aus, dass der kommende Absturz nur von kurzer Dauer sein wird, dass sich Verluste »aussitzen« lassen. Zum anderen leiten sie ihre Absicherungsmaßnahmen aus der Preisentwicklung verschiedener Anlageklassen in der aktuellen Hochkonjunktur ab: Sie ignorieren jedoch deren Entwicklung speziell in Krisenzeiten.

Bereiten Sie sich jetzt richtig auf Crash, Währungsreform und Lastenausgleich vor!

Volker Nied bereitet Anleger und Unternehmen seit Jahren systematisch auf den finalen Crash vor. Dabei nutzt er seine jahrzehntelange Erfahrung als Banker, Teilhaber einer Immobiliengesellschaft und Unternehmenssanierer. Nied analysiert aber auch umfassende Studien zu historischen Krisen.

Profitieren Sie jetzt von Volker Nieds einzigartigen Erfahrungen und seinem profunden Hintergrundwissen. Lesen Sie hier, was Ihnen Staat und Mainstream-Medien verschweigen.

Erfahren Sie,

  • welches die fünf größten Gefahren für Ihre Finanzen sind.
  • wie Sie ganz persönlich von einem Schuldenschnitt oder einer Währungsreform betroffen sein werden.
  • warum der kommende Lastenausgleich von vielen übersehen wird, aber gerade dieser den Mittelstand brutal zur Kasse bitten würde.
  • wie Sie sich als Unternehmer optimal auf die kommenden schweren Jahre vorbereiten.
  • welche Sachwerte künftig keine Sicherheit mehr bieten.
  • ob Auswandern jetzt noch sinnvoll ist.
  • wie Sie sich mental auf den finalen Crash vorbereiten.

Volker Nied nennt Ihnen aber auch die drei Anlagen, die Ihr Geld in der kommenden »Großen Depression« am besten schützen werden. Zwei dieser Absicherungen werden von Crash-Beratern so gut wie nie empfohlen. Noch bleibt Sparern ein kleines Zeitfenster, Geld in diese Anlagen umzuschichten.

Exklusiv: Analyse der künftigen Werthaltigkeit aller Vermögensklassen: Immobilien, Agrarland, Aktien, Kontengeld, Kryptowährungen, Anleihen, Derivate, ETFs, Edelmetalle, Diamanten, Uhren, Antiquitäten, Oldtimer und Lebensversicherungen!

Andreas Popp: Mikrobe als falsche Flagge? Chaotischer „Umbau“ der Wirtschaft…


Der Zusammenbruch der Wirtschaft war durch die mangelnde Vorbereitung eines „geordneten Herunterfahrens“ vorhersehbar. Weltweite politische Entscheidungen derzeit wirken auf klar strukturierte Experten oft planlos und nicht sachverständig. Heute muss die Frage erlaubt sein, ob man überhaupt je vorhatte, die Ökonomie und das soziale Leben wieder „hochzufahren“. Andreas Popp resümiert die Shutdown-Maßnahmen chronologisch – und stellt brisante Fragen. Er ist allerdings fest davon überzeugt, dass die Systemplanungen insgesamt nicht aufgehen werden. Das heißt aber nicht, dass es nach dem Totalcrash nicht wieder aufwärts gehen kann. Im Gegenteil: Eine förderliche Entwicklung liegt vor uns, wenn wir es nur wollen.

Vorbereitung auf den finalen Crash: Ein Insider packt aus…Mit genauer Prognose, wann der finale Crash eintreten wird!


Depression, Pleitewelle, Währungsreform, Lastenausgleich
Was Sie jetzt tun müssen, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören

Mit genauer Prognose, wann der finale Crash eintreten wird!

Millionen von Menschen werden in den nächsten Monaten und Jahren ihre gesamten Ersparnisse verlieren. Wir stehen unmittelbar vor dem größten Wirtschafts- und Finanz-Crash, den die Welt je gesehen hat.

Zwar haben viele Anleger die Gefahr erkannt und die Empfehlungen von Crash-Beratern umgesetzt. Doch auch sie werden einen Großteil ihrer Ersparnisse verlieren. Denn die Empfehlungen der meisten Anlageberater basieren auf zwei Kardinalfehlern: Die Experten gehen zum einen davon aus, dass der kommende Absturz nur von kurzer Dauer sein wird, dass sich Verluste »aussitzen« lassen. Zum anderen leiten sie ihre Absicherungsmaßnahmen aus der Preisentwicklung verschiedener Anlageklassen in der aktuellen Hochkonjunktur ab: Sie ignorieren jedoch deren Entwicklung speziell in Krisenzeiten.

Bereiten Sie sich jetzt richtig auf Crash, Währungsreform und Lastenausgleich vor!

Volker Nied bereitet Anleger und Unternehmen seit Jahren systematisch auf den finalen Crash vor. Dabei nutzt er seine jahrzehntelange Erfahrung als Banker, Teilhaber einer Immobiliengesellschaft und Unternehmenssanierer. Nied analysiert aber auch umfassende Studien zu historischen Krisen.

Profitieren Sie jetzt von Volker Nieds einzigartigen Erfahrungen und seinem profunden Hintergrundwissen. Lesen Sie hier, was Ihnen Staat und Mainstream-Medien verschweigen.

Erfahren Sie,

  • welches die fünf größten Gefahren für Ihre Finanzen sind.
  • wie Sie ganz persönlich von einem Schuldenschnitt oder einer Währungsreform betroffen sein werden.
  • warum der kommende Lastenausgleich von vielen übersehen wird, aber gerade dieser den Mittelstand brutal zur Kasse bitten würde.
  • wie Sie sich als Unternehmer optimal auf die kommenden schweren Jahre vorbereiten.
  • welche Sachwerte künftig keine Sicherheit mehr bieten.
  • ob Auswandern jetzt noch sinnvoll ist.
  • wie Sie sich mental auf den finalen Crash vorbereiten.

Volker Nied nennt Ihnen aber auch die drei Anlagen, die Ihr Geld in der kommenden »Großen Depression« am besten schützen werden. Zwei dieser Absicherungen werden von Crash-Beratern so gut wie nie empfohlen. Noch bleibt Sparern ein kleines Zeitfenster, Geld in diese Anlagen umzuschichten.

Exklusiv: Analyse der künftigen Werthaltigkeit aller Vermögensklassen: Immobilien, Agrarland, Aktien, Kontengeld, Kryptowährungen, Anleihen, Derivate, ETFs, Edelmetalle, Diamanten, Uhren, Antiquitäten, Oldtimer und Lebensversicherungen!

Horror-Bericht: 10.000 Milliarden Dollar Verlust durch Pandemie


„Der erste globale Corona-Jahresbericht ist da – und hat es in sich. Die Weltbank schätzt, dass bisher durch die Krise Einnahmeverluste von 10.000 Milliarden US-Dollar enstehen werden. Sie betreibt gemeinsam mit der WHO die Denkfabrik Global Preparedness Monitoring Board (GPMB).

Die schreibt in ihrem am Montag vorgestellten Pandemie-Bericht von „umfassenden und zerstörerischen Auswirkungen“ einer Krankheitswelle, wie sie die Welt noch „nie zuvor“ gesehen habe. Zum Vergleich: Das weltweite Bruttoinlandprodukt (BIP) hat 2019 86.600 Mrd. Dollar betragen. Demnach belaufen sich nur die Verluste der Weltwirtschaft durch das Virus auf beinahe 12 Prozent des globalen BIP.

Covid-19 zeige das kollektive Versagen einer vernetzten, aber unvorbereiteten „Welt in Unordnung“, die falsche Reaktionen gezeigt und falsche Prioritäten gesetzt hat, schlussfolgert die Denkfabrik. Co-Vorsitzende Gro Harlem Brundtland erklärte dem deutschen Magazin Spiegel, dass die Pandemie „ganz sicher nicht in diesem Jahr“ vorbei seien werde: „Es können Jahre vergehen, bis auf dem Weg zu einem geeigneten Mittel sämtliche Hindernisse ausgeräumt sind.“

„Niemand ist sicher“
In Zukunft müsse man wachsamer sein, so Brundtland. Südkorea, Vietnam oder Singapur seien Vorbilder im Kampf gegen das Virus. „In diesen asiatischen Gesellschaften wird mehr an die Gemeinschaft gedacht als in den westlichen Ländern, in denen die Rechte des Individuums im Mittelpunkt stehen“, erklärte sie. Europa müsse aufpassen, im Kampf gegen gesundheitliche Krisen die persönliche Freiheit nicht „zu hoch“ zu halten.“

https://kurier.at/politik/ausland/horror-prognose-10000-milliarden-dollar-verlust-durch-pandemie/401031026

Andreas Popp: Wir haben keine Krise, es ist viel schlimmer…


 

In welcher Phase befindet sich das globale Geldsystem? Welche Anlagen sind noch sicher? Was bringt uns die kommende Zeit in Sachen Rentenzahlungen, privater Altersvorsorge, Zusatzrente, Investmentfonds, Aktien etc., wenn jetzt die geburtenstarken Jahrgänge ihre Gelder abfordern? Wo und wie kann man künftig noch sicher überleben?

Andreas Popp spricht im Interview mit Robert Stein über einen beschleunigten Zusammenbruch, der direkt vor der Tür steht.

Ebenso beschreibt der Makro-Ökonom die langjährige wie auch die aktuelle Zinspolitik weltweiter Banken, die nun eine Verelendung der Geldinstitute bzw. die Kernschmelze des Finanzsystems herbeiführen muss. „

Wir befinden uns in der Endphase eines völlig verfehlten Systems, da wir alles auf Pump aufgebaut haben.“

Der Zusammenbruch der Banken sei somit unaufhaltbar und nur eine Frage der Zeit.

„Wir sollten das Bankensystem jedoch jetzt nicht retten, sondern wir brauchen eine völlige Neuordnung auf einer anderen Ebene,“ so der Gründer der Wissensmanufaktur.

Der schlimmste Wirtschafts-Zusammenbruch aller Zeiten wird definitiv kommen…


Am 19.05.2018 veröffentlicht

Die Finanzwelt ist sich einig. Der Zusammenbruch wird defintiv kommen und es wird der größte Wirtschafts-Zusammenbruch aller Zeiten. Dieser Crash wird unser aller Leben verändern und er wird die politische Situation auf dieser Welt gewaltig anheizen.
O O F
Krass….wir haben höchstens noch ein und halb Jahre. Genießt das Leben noch, bereitet euch vor, psychisch als auch körperlich, sammelt fleißig an Lebensmitteln. Und das wichtigste nicht vergessen: Vertraut auf Gott und Jesus. Sie werden uns während der Trübsalszeit helfen. Super Video!
Ich freue mich schon darauf, trotz dem Bewusstsein die Folgen wahrscheinlich nicht zu überleben. Unser System der Systeme, die Lügen die es stützt, sind längst überfällig. Auch wenn meine Gedanken von Rache getrieben sind, so möchte ich endlich dass das ganze Lügengebäude endlich zusammen bricht und die Menschen, mit ihrer Ignoranz konfrontiert werden. Mit ihrer Rolle in einem Narrativ, in einer Illusion und was ihnen in der Stunde der Wahrheit letztlich davon bleibt.