„Die deutschen Industriedaten sind einfach schrecklich“….und es kommen Millionen von lt. GG illegalen Sozial-Empfängern – jedes Jahr, allein 2018, 500 Milliarden…und es kostet den Deutschen Milliarden für die Klima-Lüge…Euro fällt rasant


Seit Monaten droht die deutsche Wirtschaft in die Rezession abzurutschen. Ein weiterer Frühindikator verstärkt diese Sorge nun: Die Geschäfte der Industrie laufen so schlecht wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Dax und Euro stürzen ab.
 Wenn Politiker und Wirtschaftsexperten derzeit über Deutschlands Konjunktur sprechen, ist von Dringlichkeit wenig zu spüren. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat das „eine oder andere Wölklein“ für die Industrie am Himmel ausgemacht. 
Die harten Wirtschaftsdaten klingen da wesentlich alarmierender. Am Morgen sorgten Schockzahlen aus der deutschen Industrie für Aufsehen. Danach laufen die Geschäfte der deutschen Unternehmen so schlecht wie seit dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise Mitte 2009 nicht mehr. Der Markit-Einkaufsmanagerindex sank im September überraschend um 2,1 auf 41,4 Punkte, wie aus der am Montag veröffentlichten monatlichen Umfrage des Instituts IHS Markit unter rund 800 Firmen hervorgeht.

Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Ökonomen hingegen hatten mit einem Anstieg auf 44,0 Zähler gerechnet. Erst ab 50 signalisiert das Barometer ein Wachstum. „Die Industriedaten sind einfach schrecklich“, sagte Markit-Ökonom Phil Smith. Die Verunsicherung aufgrund von Handelskriegen und Brexit sowie die Probleme der Autobranche bremsten die Auftragsentwicklung.

Heftige Reaktionen bei Euro, Dax und Staatsanleihen

Schlimmer noch: Die Schwäche in der Industrie greift auf andere Bereiche der deutschen Wirtschaft über. So schwächt sich auch das Tempo bei den Dienstleistungen deutlich ab. Deren Einkaufsmanagerindex fiel um 2,3 auf 52,5 Zähler. Das ist der schlechteste Wert seit neun Monaten.

„Da der Stellenaufbau in Deutschland stagniert, hat der vom Binnenmarkt abhängige Servicesektor eine seiner Wachstumsgrundlagen verloren“, sagte Smith. Der erste Rückgang der Neuaufträge seit mehr als viereinhalb Jahren signalisiere, dass die Nachfrage nachlasse.

.

https://www.welt.de/wirtschaft/article200772360/Rezessionsangst-Deutsche-Industriedaten-einfach-schrecklich.html

MILITÄRISCHE + WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN JULI 2015


Veröffentlicht am 13.07.2015

Weitere interessante Informationen (+ FLYER, BÜCHER, SONDER-DRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, ATOMGEFAHREN INCL. URANMUNITION, AUFKLEBER, DOPPEL-DVD ) finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

.

ohne ein Aufwachen der Völker wird es einen Schrecken ohne absehbares Ende geben…

mit einem Aufwachen der Völker wird es ein schreckliches Ende geben…

aber mit der Hoffnung auf ein würdiges Leben und dem Ende der „Großen Lüge“ und ganz speziell des antideutschen Rassismus und Volksverhetzung…. Liege ich falsch?

MILITÄRISCHE+ WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN MAI 2015


Weitere interessante Informationen (+FLYER, BÜCHER, SONDER-DRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, ATOMGEFAHREN INCL.URANMUNITION, AUFKLEBER, DOPPEL-DVD IM SHOP) finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

Militärische + Wirtschaftsnachrichten Dezember 2013 …nicht erschrecken…aber weiterleiten…


.

Veröffentlicht am 04.01.2014

Weitere interessante Informationen finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

.

.

 

Tagesausblick vom 27.08.12: Neue Armut in Europa befürchtet: Bald Waschmittel-Einzelpackungen?


► Erfolgsmodell Island
► GRE-Regierungschef Samaras garantiert persönlich für Rückzahlung
▬► http://tinyurl.com/8o7hslx
► Börsen-/Marktausblick
► Diskussion über EZB-Zinsschwellen
► Konsumgüterkonzern Unilever rechnet mit neuer Armut in Europa und führt kleinere Packungsgrößen ein
▬► http://tinyurl.com/8jxtlk8
► China: Wirtschaft kühlt sich zunehmend ab
► Wirtschaftsdaten aus den USA und Großbritannien
► Deutschland: Hilfe durch schwachen Euro, trotzdem negativer Ausblick
► Leichte Erholung in den Krisen-Ländern: Nur vorübergehende Phase oder tatsächliche Bodenbildung?
► Edelmetalle: Ausbruch nach oben
▬► US-Republikaner: Rückkehr zum Goldstandard? (http://tinyurl.com

Tagesausblick 30.08.12: ESM-Studie: Banklizenz faktisch bereits vorhanden


► ESM-Studie: Banklizenz faktisch bereits vorhanden
▬► http://tinyurl.com/cf9exta
► Finanzmärkte sorgen durch deren Deregulierung für enormen Zeitdruck für die Politik → Oftmals falsche Entscheidungen aufgrund unvollständiger Informationen
► Vollgeldsystem: Finanzierung der Staaten ausschließlich durch die EZB gemäß ihrer Wirtschaftsleistung/ihrem -wachstum
▬► http://tinyurl.com/3rmr3pc
► Kapitalfluch nimmt zu (v.a. in Spanien und Italien)
► Merkel samt deutscher Delegation in China: Milliardenverträge unterzeichnet
▬► Messen mit zweierlei Maß: Keine Stellungnahmen zu Chinas Umgang mit Oppositionspolitikern und Regimekritikern (z.B. Ai Weiwei [http://tinyurl.com/bql3v6n]) ≠ der Entrüstung über jenen in der Ukraine (am Fall Timoschenko)
▬► Merkel fordert von China mehr Freiheit für Journalisten: http://tinyurl.com/bp5pnp7
► USA: Haushaltsdefizit: 8,6% des BIP (1,1 Bio.$); BIP-Wachstum Q2: 1,7%; Zinszahlungen Q2: 461 Mrd.$
► Europa: Rezession und sinkende Investitionen in einigen Ländern
► Arbeitslosenzahlen für D: 2,9 Mio. Arbeitslose; 5,2 Mio. erhalten Arbeitslosengeld → Geschönte Zahlen

Tagesausblick….20.08.12 ► Spanien fordert unbegrenzte EZB-Staatsanleihenkäufe


► Griechenland:
▬► Finanzierungslücke für die nächsten beiden Jahre größer als erwartet (14 Mrd.€ anstatt 11,5 Mrd.€)
▬► 24.08.12: Treffen zwischen Regierungschef Samaras und Merkel
▬► Finanzminister Stournaras: Griechenland müsse in der Eurozone bleiben, ansonsten drohe eine Armut, „die wir noch nicht erlebt haben“
► Deutschland: Steuereinnahmen und Haftungspotential gestiegen
► EZB dementiert Gerüchte über Zinsschwellen
▬► http://tinyurl.com/8upvktq
► Zinsentwicklung:
▬► Vor der Euro-Einführung: Unterschiedliche Zinssätze gemäß der jeweiligen Leistungsfähigkeit des Landes
▬► Euro-Einführung: Zinssozialismus/Zinskonvergenz
▬► Heute: Durch Rettung der einzelnen Finanzinstitute → Zinsdivergenz
► Spanien will (noch) nicht offiziell um Hilfe ansuchen und will den geforderten und möglichen EZB-Beschluss, unbegrenzt Staatsanleihen aufzukaufen, abwarten
▬► http://tinyurl.com/8m7f6rk
► USA: Positive Konjunkturdaten

Themen vom Tagesausblick..01.08.12 ► Hollande setzt Maßnahmen im Alleingang durch: Wo ein Wille, da ein Weg [Dirk Müller]


Klare Worte zum sozialen Niedergang in Deutschland (6000 Lehrer in Baden-Württemberg rausgeworfen) trotz miserabler Schulleistungen……

Das Geld wird (Merkel: „Deutschland profitiert davon“ ……von den Zahlungen an ESM-Brüssel für fremde Banken……

Es wird gelogen wie es vor 20 Jahren noch undenkbar war!!

Aber vielleicht war das Volk da noch nicht so linksradikal manipuliert und dominiert…

###############

Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 01.08.12:
► Börsen-/Marktausblick und Wirtschaftsdaten aus Europa und den USA
► Fed- (heute) und EZB-Sitzung (morgen) mit Spannung erwartet: Wird Draghi seinen großen Worten („Die EZB wird alles Notwendige zum Erhalt des Euro tun.“) auch Taten folgen lassen?
▬► http://tinyurl.com/cbsrl95
▬► http://tinyurl.com/d7gjh8y
► Deutschland: Niedrige Kaufkraft durch zu schwachen Euro (20-25% unter der Leistungsfähigkeit) → Starker Export, schwache Binnennachfrage
► Vorgaben der Schuldenbremse: Baden-Württemberg will entgegen der angekündigten Bildungsoffensive 11.600 Lehrer-Stellen streichen
▬► http://tinyurl.com/7vaw683
► Deutsche Bank: Aufregung um Ackermann und seinen Nachfolgern Jain und Fitschen
► Griechenland (erneut) vor der Pleite: Schwindende Barreserven + am 20.August werden 3,2 Mrd.€ fällig
▬► http://tinyurl.com/d93dua3
► Frankreich: Hollande setzt Maßnahmen im Alleingang durch: Einführung der Finanztransaktionssteuer und Steuererhöhungen (Spitzensteuersatz soll auf 75% erhöht werden)
▬► http://tinyurl.com/dyyfggj
► China will im zweiten Halbjahr die Konjunktur stärker ankurbeln
▬► http://tinyurl.com/ccx4tae
► Fresenius (dt. Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmen): Langfristiger Erfolg